Carsharing: Autos mieten statt kaufen

Leihen statt besitzen lohnt sich in vielen Bereichen, aber ganz besonders, wenn es um die eigene Mobilität geht. Carsharing gehört in fast jeder deutschen Großstadt zum guten Ton und zahlreiche Anbieter buhlen um die Gunst der Autofahrer. Grund genug, das Thema Carsharing einmal gründlich unter die Lupe zu nehmen.

Sharing is Caring: So funktioniert Carsharing

Mit der Nutzung von Carsharing kümmerst du dich nicht nur um deine eigenen Bedürfnisse, sondern auch um die Belange von Mutter Natur. Grün fahren kann so einfach sein, denn um ein Auto zu mieten, brauchst du nicht mehr als einen gültigen Führerschein und die passende App. Nicht alle Carsharing-Dienste setzen bisher auf E-Autos: Wenn du besonders nachhaltig unterwegs sein willst, achtest du bei der Wahl deines Anbieters darauf, dass er über eine Elektroauto-Flotte verfügt.

Das sind die größten deutschen Carsharing Anbieter

  • Share Now (Car2Go und DriveNow) mit 7400 Fahrzeugen in sieben Städten
  • Flinkster mit 4500 Fahrzeugen in 400 Städten
  • Cambio mit 1600 Fahrzeugen in 22 Städten

Carsharing: Wie kann ich mein Auto buchen?

In der Regel kannst du das nächstgelegene Fahrzeug deines Carsharing-Services nicht nur in deiner App finden, sondern dort sogar direkt reservieren. Einfacher geht es kaum.

Und das Beste: Je nach Anbieter kannst du zwischen verschiedenen Modellen wählen: Vom wendigen kleinen Flitzer bis zum Sportwagen oder Cabrio ist hier für jeden etwas dabei. Natürlich variiert dann auch der Preis. Da du pro Minute zahlst, entscheidest du am Ende aber immer noch selbst, was deine Spritztour kosten soll.

Wenn du mit einem geliehenen Auto unterwegs bist, bist du außerdem automatisch über den Anbieter versichert.

Wo kann ich mit Carsharing-Autos parken?

Parkplätze sind in viele Großstädten Mangelware – wie gut, dass du beim Carsharing nicht darauf angewiesen bist. Beim Parken der geliehenen Fahrzeuge gibt es je nach Anbieter zwei Optionen.

Im stationsbasierten Carsharing findest du dein Leihfahrzeug auf einem festen Parkplatz des Verleihers und auf einem dieser Parkplätze musst du dein Auto auch nach der Nutzung wieder abstellen. Ein flexibleres Parken ermöglicht dir das sogenannte Free Floating Carsharing. Bei diesem nicht-stationsbasierten Parksystem ortest du das nächstgelegene Fahrzeug ganz einfach per App und kannst es am Ende der Fahrt auf jedem öffentlichen Parkplatz abstellen. Wichtig ist nur, dass sich dieser innerhalb des Geschäftsgebiets befindet. Bei diesen Anbietern sind auch die Parktickets bereits inklusive, so brauchst du dir darüber keine Gedanken machen. Auf- und abgeschlossen wird das Fahrzeug ebenfalls ganz einfach per App.