Frag EnBW

Uns erreichen viele Fragen in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Hier findet ihr die Antworten.

Eines vorneweg: Die Energieversorgung ist gesichert. Niemand wird aufgrund des Coronavirus im Dunkeln sitzen.


Das erwartet dich hier

Ist eine schnelle Anpassung der Abschlagshöhe möglich?

Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu Veränderungen im Strom- und Gasverbrauch kommen. Kunden, die eine hohe Nachzahlung oder Gutschrift mit der Jahresrechnung vermeiden möchten, können Ihren Abschlag auch jetzt individuell im Kundenportal Meine EnBW anpassen. Selbständig, schnell und ohne Wartezeiten.

Besteht Stromknappheit?

Um die Energieversorgung muss sich niemand Sorgen machen. Wir haben einen breit aufgestellten Kraftwerkspark, der auch in Zeiten der Corona-Pandemie zuverlässig Energie produziert. All unsere Anlagen haben Notfallpläne für betriebsnotwendige Tätigkeiten. So können wir beispielsweise Kollegen, die wir für den Betrieb der Anlage brauchen, bei Bedarf direkt vor Ort unterbringen. Für eine solche Maßnahme besteht aber bislang noch keine Notwendigkeit.

Droht eine Stromsperre oder die Sperrung der Gasleitung?

Auf eine sichere Energieversorgung kann sich jeder verlassen. In dieser Krise darf niemand ohne Strom oder Gas sein. Deshalb führen wir derzeit auch keine neuen Strom- und Gassperren durch und sind dabei, alle Strom- und Gassperren, die in den letzten Wochen vorgenommen wurden, aufzuheben. Unsere Außendienstmitarbeiter arbeiten hierfür mit Hochdruck daran, betroffene Kunden anzufahren und zu entsperren. Die Gebühren für die Entsperrung trägt die EnBW.

Kann ich trotzdem einen Vertrag abschließen

Ja, klar. Online kann jeder Interessierte rund um die Uhr einen neuen Vertrag abschließen oder einen Vertrag wechseln. Unser Tarifberater hilft weiter, den richtigen Vertrag zu finden. Der Tarifberater braucht hierzu den Verbrauch und die Postleitzahl, und empfiehlt dann anschließend einen passenden Vertrag.

Kann ich in den EnBW-Partner-Shops Fragen auch persönlich klären?

Nein, auch unsere Partner-Shops sind aufgrund der Empfehlungen der Bundesregierung seit einigen Tagen bis auf Weiteres geschlossen. Hier haben Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter oberste Priorität. Sobald wir wieder öffnen, informieren wir euch natürlich.

Gibt es durch das Corona-Virus mehr Stromausfälle?

Grundsätzlich kümmern sich die zuständigen Stromnetzbetreiber um Stromausfälle und die Kommunikation dazu. Aber wir können dich beruhigen: Auch in Zeiten von Corona kann es einen schlichten Kurzschluss geben, oder es fällt ein Baum in eine Freileitung. Falls in diesen Tagen der Strom ausfallen sollte, hat das also nichts mit dem Virus zu tun. Am besten unter www.stoerungsauskunft.de nachschauen, ob die Störung auch andere betrifft, ob der Netzbetreiber schon informiert wurde und wann der Strom voraussichtlich wieder da ist. Aktuelle Informationen für jede Postleitzahl dem getroffenen Netzgebiet gibt auch die Netze BW GmbH unter www.netze-bw.de/stoerungen. Dort finden sich auch Tipps, wie man sich am besten verhält – bis das Licht wieder angeht.

Rund um die Uhr erreichbar

Für die Zufriedenheit unserer Kunden geben wir täglich unser Bestes. Durch die zunehmende Verbreitung des Coronavirus kommt es möglicherweise in unserem Kundenservice zu einem erhöhten Anrufer-Aufkommen. Aber keine Sorge, wir sind online rund um die Uhr da.

Meine EnBW: Das Kundenportal mit 24-Stunden-Service

Mit Meine EnBW können Anliegen ganz einfach selbst gelöst werden – und das ganz ohne Wartezeiten:

Die Anmeldung geht schnell und einfach mit der E-Mail-Adresse und Kundennummer. Hier geht’s lang zur Registrierung!

Zum Kundenportal

FAQs: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Wir helfen gern, wenn weitere Informationen zu EnBW-Services und Angeboten benötigt werden. Auf unseren FAQ-Seiten sammeln wir zahlreiche Themen im Überblick.

Zur FAQ-Seite

Zurück zur Übersicht