Smart Home für Einsteiger mit Amazon Alexa

Smart Home leicht gemacht: Wenn du einen Alexa-fähigen Lautsprecher hast, fehlt dir nicht mehr viel, um dein Zuhause fit für die Zukunft zu machen. Wir sagen dir, wie es geht.

Smart-Home-Feeling dank Alexa: Amazons Sprachassistentin kann mehr, als nur Musiktitel abspielen. Sie ist auch eine Möglichkeit, um dein Zuhause fit für die Zukunft zu machen. Viel benötigst du dafür nicht. Ein Alexa-fähiger Lautsprecher und passende Smart-Home-Geräte reichen aus, damit du nur mit deiner Stimme das Licht einschalten, die Heizung hochdrehen oder die Jalousien öffnen kannst.

[wbcr_snippet]: PHP snippets error (not passed the snippet ID)Klein und schick: Amazon Echo Dot Klein und schick: Amazon Echo Dot[/caption]

Amazon Echo Spot und Amazon Echo Show gehen einen Schritt weiter und haben neben einem Lautsprecher ein Display. Das kann hilfreich sein, um dir zum Beispiel Bilder aus deiner Überwachungskamera anzeigen zu lassen oder wenn du dir gewisse Informationen nicht nur vorlesen lassen, sondern sie auch auf einem Bildschirm sehen möchtest – etwa, welcher Song gerade gespielt wird oder welches Wetter deine Wetterstation meldet.

Amazon Echo Plus und Amazon Echo Show sind die Geräte für Smart-Home-Profis. Wenn du Großes vorhast in deinen vier Wänden, kannst du sie als Smart Home Hub einsetzen. Sie verwenden den Smart-Home-Funkstandard ZigBee und fungieren als Schaltzentrale für dein smartes Netzwerk.

Kurz erklärt: Was ist ZigBee?

ZigBee ist ein Funkstandard, der im Smart-Home-Bereich häufig zum Einsatz kommt. Er wird herstellerübergreifend benutzt und zeichnet sich dadurch aus, dass er nur wenig Energie verbraucht. Dadurch ist er auch für den Einsatz mit batterie- oder akkubetriebenen Komponenten geeignet. Mit ZigBee können einzelne Smart-Home-Komponenten zu einem Netzwerk verknüpft werden. Dafür ist eine Funkzentrale wie der Amazon Echo notwendig.

Geräte mit eingebautem Sprachassistenten gibt es nicht nur von Amazon. Auch andere Gerätehersteller haben Lautsprecher im Angebot, die sich mit der Stimme steuern lassen. Dazu gehören etwa der Sonos One oder Sonos Beam.

Welche Geräte lassen sich mit Alexa steuern?

Zu den Smart-Home-Klassikern zählen intelligente Lichtsysteme, etwa Philips Hue. Du kannst sie via Alexa an- und ausschalten oder per Sprachbefehl ihre Lichtfarbe ändern – etwa wärmeres Licht am Abend oder helles Licht zum Aufstehen. Smarte Steckdosen wie die von tp-Link sind außerdem eine gute Möglichkeit, um Geräte wie herkömmliche Lampen, die eigentlich nicht Smart-Home-fähig sind, per Sprachbefehl ein- und auszuschalten. Überwachungskameras, wie die von Arlo, oder intelligente Heizungsregler, etwa von tado° oder Netatmo, lassen sich ebenfalls mit dem Amazon Echo verbinden. Sie werden zwischen Steckdose und Gerätestecker platziert und lassen sich aktivieren und deaktivieren. Wenn sie nicht aktiv sind, ist auch das Gerät nicht an. Einige Haushaltsroboter sind ebenfalls Alexa-fähig.

Farbiges Lichtsystem Wohnzimmer

Mit smarten Lichtsystemen lässt sich die Beleuchtung jederzeit anpassen. Quelle: Philips

Einige Geräte von Drittanbietern können direkt über jeden Alexa-fähigen Lautsprecher gesteuert werden, bei anderen ist dies nur möglich, wenn es eine separate Smart-Home-Zentrale gibt. Wenn diese Geräte den ZigBee-Standard unterstützen, funktionieren sie normalerweise mit einem Amazon Echo Spot oder Echo Show.

Neue Smart-Home-Geräte einrichten

Es ist sehr einfach, neue Smart-Home-Geräte mit Alexa einzurichten. Konfiguriere die neuen Geräte zuerst entsprechend der Herstelleranleitung. Verbinde sie dann mit dem WLAN-Netzwerk, in dem sich auch dein Amazon-Echo-Gerät befindet. Jetzt kannst du die neuen Geräte mit der Smartphone-App für Alexa einrichten. Gehe im App-Menü auf die Option „Gerät hinzufügen“, wähle das entsprechende Gerät aus und folge den Anweisungen.

Wenn du einen der ZigBee-fähigen Echo-Lautsprecher mit einem neuen Alexa-kompatiblen Gerät verbinden möchtest, funktioniert das auch per Sprachbefehl. Stelle das Gerät mit einer Entfernung von höchstens neun Metern in die Nähe deines Echo-Geräts. Aktiviere die Gerätesuche mit dem Befehl „Finde meine Geräte“. Schalte das neue Gerät ein, um den Pairing-Modus zu nutzen.

Alexa Skills für neue Geräte

Alexa Skills sind kleine Apps, die du herunterladen kannst, um die Funktionen von Alexa zu erweitern. Die Skills helfen dir bei der Steuerung deines Smart Home, liefern dir den täglichen Nachrichtenüberblick, helfen dir bei deinen Fitnessübungen oder dienen einfach der Unterhaltung. Wenn du neue Geräte in dein Smart Home integrierst, kann es sein, dass du dafür einen Alexa-Skill aktivieren musst.

Folgende Alexa-Skills sind zum Beispiel spannend:

  • ioBroker.iot: Die ioBroker-Software ermöglicht dir die zentrale Einrichtung und Steuerung aller SmartHome-Geräte per Alexa. Hast du das Tool auf einem Windows-/Mac-Gerät oder einem Raspberry installiert und eingerichtet, wird jedem verbundenen Smart-Home-Gerät automatisch ein Name zugewiesen. Der Name setzt sich aus dem Standort des Geräts und seiner Funktion zusammen. So lässt sich über Befehle wie „Alexa, schalte das Arbeitszimmer Licht ein“ oder „Alexa, reduziere Wohnzimmer Heizung um 3 Grad“ ganz leicht das heimische Smart Home steuern.
  • Home Connect Kaffeemaschine: Die Kaffeemaschine schon vor dem morgendlichen Aufstehen starten? Mit dem Alexa Skill Home Connect Kaffeemaschine kein Problem. Über den Alexa Skill lassen sich Geräte von Bosch, Siemens, Neff, Gaggenau und Thermador ganz einfach per Sprachbefehle steuern. Natürlich solltest du trotzdem nicht vergessen, am Abend vorher einen Becher unter die Kaffeemaschine zu stellen, damit das schwarze Glück nicht einfach im Abtropfbehälter landet.
  • Xiaomi Home: Wer sein Smart Home mit Geräten des chinesischen Herstellers Xiaomi ausgestattet hat, kann natürlich auch diese per Sprachbefehle steuern. Egal ob smarte Beleuchtung, Überwachungskameras, Staubsaugerroboter oder Luftreiniger: Über die entsprechenden Alexa-Befehle lässt sich das gesamte Smart Home steuern.
  • Tagesschau Skill: Die wichtigsten Nachrichten aus aller Welt in gerade einmal 100 Sekunden bietet der Tagesschau Skill, der sich ganz einfach über den Sprachbefehl „Alexa, was ist meine tägliche Zusammenfassung?“ öffnen lässt.
  • Coronavirus Update: Der Virologe der Berliner Charité, Professor Christian Drosten, berichtet im wochentäglichen Podcast von NDR Info über die aktuellen Entwicklungen des Coronavirus und beantwortet Fragen rund um Sars-CoV-2. Per „Alexa, öffne das Coronavirus Update“ startest du den Podcast auf deinem Alexa-Gerät.

Du kannst die Skills hier bei Amazon herunterladen.

Geräte in Gruppen zusammenfassen

Wenn du dir die Benutzung von Alexa noch einfacher machen willst, dann fasst du verschiedene Geräte in Gruppen zusammen. So kannst du mehrere davon mit nur einem Sprachbefehl steuern. Hast du beispielsweise mehrere Lampen in deinem Wohnzimmer, kannst du diese als „Beleuchtung Wohnzimmer“ zusammenfassen und sie alle auf einmal an- oder ausschalten.

Mehrere Befehle als Routinen zusammenfassen

Der Mensch ist bekanntlich ein Gewohnheitstier. Viele Dinge, die du morgens machst, sind vermutlich jeden Tag gleich: die Heizung aufdrehen, das Licht einschalten, das Radio anstellen. In der Smartphone-App findest du den Menüpunkt „Routinen“. Als Routine kannst du mehrere Aktionen zusammenfassen, die dann mit einem bestimmten Sprachbefehl ausgelöst werden. Wenn du „Alexa, guten Morgen“ sagst, kann Alexa zum Beispiel Heizung, Licht und Radio anschalten.

Smart-Home-Systeme mit Alexa steuern

Wenn du nicht einfach nur beliebige Geräte aneinanderkoppeln, sondern ein umfassendes Smart-Home-System verwenden willst, ist das mit Alexa ebenfalls möglich. Dafür konfigurierst du nicht einzelne Geräte über Alexa, sondern steuerst mit der Sprachassistentin ein komplettes System. Dieses bietet dir mehr Möglichkeiten und Automatisierungsprozesse, als das bei Einzelgeräten der Fall wäre. Solche Systeme sind zum Beispiel Magenta SmartHome oder Homee. Einmal eingerichtet, lassen sie sich per Sprachbefehl über Alexa-fähige Lautsprecher steuern.

Jetzt zur EnBW wechseln und extra sparen.

Strom- und Gas-Tarife mit top Bonus. Zuverlässig, sicher, nachhaltig.