Warum verwenden wir Cookies und Pixel?

Um Ihren Besuch so komfortabel wie möglich zu gestalten. Dazu setzen wir auf unserer Website Cookies ein, die für den Betrieb der Site technisch notwendig sind, sowie Technologien zur anonymisierten Statistikerstellung. Mit Ihrer Zustimmung würden wir gerne weitere Cookies und Pixel einsetzen, die es uns ermöglichen, Ihnen zielgerichtete Informationen und Inhalte anzuzeigen. Zu diesem Zweck geben wir Daten auch an Dienstleister in Drittstaaten weiter, in denen kein angemessenes europäisches Datenschutzniveau besteht. Einzelheiten zu den eingesetzten Technologien, Hinweise zu deren Widerrufsmöglichkeiten, Informationen zur Datenweitergabe an Dritte und zur Übermittlung an Drittländer sowie zu den damit verbundenen Risiken entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Sie "Ablehnen" anklicken, werden nur technisch notwendige Cookies gesetzt. Wenn Sie "Zustimmen und fortfahren" anklicken, stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu.

Datenschutzerklärung | Impressum

Frau lädt Tesla Model S mit Wallbox auf

Zu Hause laden? Mit einer Wallbox kein Problem

Erfahren Sie alles rund um die bequeme und sichere Lademöglichkeit direkt vor Ihrer Haustür.

E-Mobilität zu Hause – sicher und bequem mit einer Wallbox

Die Tendenz in der Automobillandschaft zeigt eines ganz deutlich: Elektromobilität ist die Zukunft! Alleine im Januar wurden deutschlandweit 7.492 Elektroautos angemeldet. Und das Beste: Zum Volltanken hat man es nicht mehr weit. Viele nutzen schon heute die Möglichkeit, das eigene E-Auto bequem zu Hause aufzuladen – mit der eigenen Wallbox. Was sich hinter dem "Wandkasten" verbirgt, mit welchen Kosten zu rechnen ist, wie die private Ladestation installiert wird und was Sie dabei beachten sollten, erfahren Sie in unserem Überblick.

Laden mit einer Wallbox – alle Vorteile auf einen Blick

Icon Vorteil

Schnell

Eine Wallbox verkürzt die Ladezeit und damit auch die benötigte Energie. Statt 3,7 kW wie bei der Haushaltssteckdose bieten Wallboxen je nach Modell und Anschluss zwischen 3,7 und 22 KW.

Icon Vorteil

Effizient

Eine Wallbox ist auf die Ladeleistung Ihrer Elektroinstallation abgestimmt und kommuniziert Ihrem Elektroauto, mit welcher Stromstärke es maximal laden kann.

Icon Vorteil

Sicher

Eine Wallbox ist gegen eventuelle Überhitzung geschützt. Dadurch sind Kabelbrände nahezu ausgeschlossen.

Was ist eine Wallbox?

Eine Wallbox, unter anderem auch "Wall Connector" oder ganz einfach "intelligente Wandladestation" genannt, ist ein kompaktes Ladegerät, das an einer Wand befestigt und zum Laden von Elektroautos genutzt werden kann. Diese Wandladestationen sind – im Gegensatz zu öffentlichen Ladestationen – schnell und einfach aufgebaut und für den Einsatz in Innenräumen (Garagen) oder im Außenbereich (Carports) gedacht.

Als Schnittstelle zwischen dem häuslichen Stromnetz und dem Ladekabelstecker sorgt die Wallbox für eine sichere und reibungslose Kommunikation zwischen Strominfrastruktur, Ladekabel und Ladeelektronik des Elektroautos. Das Ladekabel ist üblicherweise fest in die Wallbox integriert.

EnBW mobility+ Wallbox mit Kabelhalterung und fest installiertem Ladekabel

Mehr Sicherheit beim Laden

Die Installation einer Ladebox ist häufig mit zusätzlichen Strominstallationen verbunden. Eine der wichtigsten Fragen, gerade wenn Sie Kinder haben: Ist eine Wallbox sicher? Ja, das ist sie. Gängige Wandladestationen wurden speziell für die Nutzung im privaten Bereich entwickelt und erfüllen alle europaweit gültigen Normen.

Gefahrenvorbeugung durch intelligente Technik

  1. Der LS-Schalter (Leitungsschutzschalter) schützt die Anschluss-Leitung zur Wallbox vor Schäden durch Erwärmung auf Grund eines zu hohen Stroms.
  2. Der FI-Schalter (Fehlerstrom-Schutzschalter) schützt die Wallbox, das Elektroauto und die Stromleitungen vor gefährlichen Fehlerströmen. Je nach Ausführung ist er bereits in der Wallbox integriert oder muss separat installiert werden.
  3. Der "Electric Vehicle Charge Controller" kontrolliert den Ladevorgang und regelt die Leistung. Erst, wenn das Ladekabel richtig eingesteckt wurde und sich Fahrzeug und Wallbox gegenseitig identifiziert haben, kann der Ladevorgang beginnen.

Zuhause laden ist oft günstiger

Sie fragen sich, mit welchen Kosten Sie bei der Installation und Inbetriebnahme einer Wallbox rechnen müssen? Ganz genau können wir es Ihnen leider nicht ausrechnen. Zu viele Faktoren spielen dabei eine Rolle – zum Beispiel für welche Wallbox Sie sich letztendlich entscheiden. Der Preis für eine Wallbox variiert je nach Modell zwischen 500€ und 2.500€. Dazu kommen die Kosten für die Montage durch einen Fachmann. Allerdings profitieren Sie beim heimischen Haushaltsnetz – im Gegensatz zu öffentlichen Ladestationen – in der Regel von einem günstigeren Strompreis.

Icon Sparschwein mit Münze
  • Von uns der Strom, für Sie der Fahrspaß

    Als E-Auto Fahrer haben Sie bereits heute Zugang zum EnBW HyperNetz – mit über 100.000 Ladepunkten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Italien und den Niederlanden. Aber auch Ihre private Wallbox versorgen wir gerne mit der nötigen Power. Wählen Sie einfach den dazu passenden Ökostromtarif EnBW Online Garant Max24 und profitieren Sie von Deutschlands bestem E-Mobanbieter.

Sie möchten eine Wallbox für Ihr Zuhause?

Vorausschauend planen – mit der Wallbox-Checkliste

  • Ermitteln Sie die maximale Ladeleistung Ihres Elektroautos und wählen eine dazu passende Wallbox aus.
  • Finden Sie heraus, welchen Ladestecker Ihr Elektroauto besitzt. In Deutschland ist Typ 2 die gängige Variante.
  • Haben Sie eine Photovoltaikanlage? Dann achten Sie beim Kauf auf eine entsprechende Solarladefunktion.
  • Möchten Sie Ihre Wallbox vom Smartphone aus steuern? Ein entsprechendes Modul für den WLAN Empfang macht das möglich.
  • Wollen Sie Ihre Wallbox zusätzlich für Nachbarn oder das Firmenfahrzeug installieren? Dann ist ein Gerät mit integriertem Stromzähler oder einem Lesegerät für RFID-Ladekarten genau das richtige Modell.
  • Profitieren Sie von Förderungsmöglichkeiten für die Installation einer Wallbox in Ihrer Region.

Wallbox installieren – aber wie?

Einfach an die Wand montieren, Kabel anschließen und schon kann es losgehen? Ganz so schnell funktioniert es leider nicht. Schließlich ist auch für eine private Wandladestation immer ein Starkstromanschluss notwendig. Die vorhandene Hausinstallation muss somit der hohen Belastung standhalten. Gerade bei älteren Hausanschlüssen ist die Gefahr eines Versagens aufgrund der hohen Dauerbelastung beim Laden eines Elektroautos nicht unwesentlich. Im schlimmsten Fall kann die Überhitzung zum Brand führen.

Mit einem Fachmann auf der sicheren Seite

Um die Sicherheit Ihrer Wallbox zu gewährleisten, überlassen Sie die Installation deshalb einem Elektroinstallateur ihres Vertrauens oder wenden Sie sich an einen Betrieb, der sich auf Ladestationen spezialisiert hat. Dazu stellen wir Ihnen selbstverständlich alle notwendigen Informationen zur Verfügung. Auch generell stehen wir als zuverlässiger Partner an Ihrer Seite und sind bei sämtlichen Fragen rund um das Thema Elektromobilität für Sie da. Heute und in Zukunft.

Häufige Fragen rund um die Wallbox

Sie interessieren sich für E-Mobilität? Das könnte Sie auch interessieren:

Pärchen am Parkplatz beim Laden eines E-Autos

EnBW mobility+: Schnell. Überall. Ein Preis.

Steigen Sie ein in die Mobilität der Zukunft.
Mehr erfahren