Hände an der Heizung

Mit Tipps und Trick den Gasverbrauch senken

Heizung abstellen und warm einpacken? Es gibt bessere Wege, um Energie zu sparen und die Heizkosten zu reduzieren: mit einfachen Tipps und dem richtigen Tarif für Gas. Lassen Sie sich überzeugen.

Gasverbrauch senken

  • Energie und Heizkosten sparen
    Lernen Sie clevere Tipps kennen, mit denen Sie Tag für Tag bewusster mit Gas heizen oder kochen und Ihren Gasverbrauch reduzieren können.

  • Icon Gas

    Gasverbrauch berechnen
    Zu hohe Kosten oder doch im Durchschnittsbereich? Berechnen Sie mit einer einfachen Formel Ihren tatsächlichen Gasverbrauch.

  • Icon einfache Bedienung

    Idealen Gastarif finden
    Entscheiden Sie selbst und ermitteln Sie einen Gastarif, der perfekt zu Ihnen und Ihrer aktuellen Lebenssituation passt.

Voll im Trend: Heizen mit umweltfreund­lichem Gas

Haben Sie eine Heizanlage in Ihrem Zuhause, die mit dem natürlichen Energieträger Gas betrieben wird? Dann gehören Sie zur Mehrheit der deutschen Bevölkerung, die auf eine Gasheizung setzt. Dieser Trend lässt sich unter anderem in der BDEW-Studie zum Heizungs­markt „Wie heizt Deutschland?“ vom Juli 2015 erkennen. Sie möchten nicht nur nachhaltig heizen, sondern auch Gas und bares Geld sparen? Wir unterstützen Sie dabei – mit ein paar einfachen Tipps.

Senken Sie Ihren Gasverbrauch und reduzieren Sie Ihre Heizkosten

  • Frau sitzt an Heizung
    Tipp 1: Alte Heizung durch eine neue ersetzen
    Hand aufs Herz: Wie alt ist Ihre Gasheizanlage? Oft ist es notwendig, eine alte Anlage gegen eine neue, effizientere auszutauschen, um Heizkosten zu reduzieren. Lernen Sie unsere Tipps zum Thema Heizungsmodernisierung und die verschiedenen Heizungstypen kennen.
  • Mann dreht Heizung auf
    Tipp 2: Enstauben und entlüften
    Oft reicht es aber auch schon aus, die Heizkörper in Ihrem Zuhause regelmäßig von innen nach außen zu entstauben – für eine gute Luftzirkulation. Bei einem Plattenheizkörper greifen Sie am besten zu einer Heizkörperbürste. Alternativ öffnen Sie einfach die Abdeckung und saugen den Staub mit einem Staubsauger auf. Übrigens: Wenn Ihre Heizung gluckert, dann ist es an der Zeit, diese zu entlüften.
  • Frauenhand öffnet Fenstertür
    Tipp 3: Gekonnt lüften
    Selbst die modernste Heizung bringt nichts, wenn Sie falsch lüften. Wenn Sie Ihre Fenster vor allem im Winter dauerhaft gekippt halten, dann entweicht wertvolle warme Luft. Darüber hinaus kann sich schnell Schimmel bilden. Öffnen Sie die Fenster besser mehrmals täglich für etwa fünf bis zehn Minuten ganz und lassen Sie so frische Luft herein.
  • Tanzende Frau im gelben Pulli und Kopfhörern
    Tipp 4: Richtig heizen
    Zuallererst: Geben Sie Ihren Heizkörpern den Freiraum, den sie brauchen und platzieren Sie keine Möbel direkt davor. Vermeiden Sie auch, dass dichte Gardinen den Heizkörper verdecken. Versuchen Sie zudem, Ihre Raumtemperatur um etwa 1 Grad Celsius zu reduzieren. Dann sparen Sie bereits bis zu 6 % Heizenergie. Hier finden Sie die empfohlenen Richtwerte für Ihr Zuhause.
  • Ein junges Paar ist in der kalten Jahreszeit am Fenster und schaut hinaus.
    Tipp 5: Alles dicht?
    Sie haben eine neue Heizung? Achten Sie auf richtiges Lüften und fragen sich, warum Ihre Gasrechnung wieder mal so hoch ist? Das liegt vielleicht daran, dass Ihre Fenster oder Türen undicht sind. Es muss nicht gleich eine neue Wohnung oder ein neues Haus her, aber es lohnt sich allemal, die Tür- und Fenster-Dichtungen regelmäßig zu kontrollieren und mit Schaumstoff oder Gummidichtungsband aufzufüllen.
Frau mit Tasse in der Hand lehnt an Fenster

Weitere Tipps? Wärmstens empfohlen!

Lernen Sie weitere einfache Tricks kennen, um richtig zu heizen.
Mehr erfahren
  • Schon gewusst? Der durchschnittliche Gasverbrauch pro Haushalt beträgt etwa zwischen 140 und 160 Kilowattstunden (kWh) je m² im Jahr.

Gas-Zähler Infografik

Und wie hoch ist Ihr Gasverbrauch?

Ihren durchschnittlichen Gasverbrauch finden Sie in Ihrer letzten Gasrechnung. Alternativ können Sie diesen auch selbst berechnen. Hierfür benötigen Sie den Zählerstand in Kubikmeter (m³), den Brennwert und die Zustandszahl.

Den Zählerstand können Sie am Gaszähler, der sich in der Regel im Keller befindet, ablesen – und zwar im Sichtfenster mit dem rotierenden Zählwerk außerhalb des rot umrandeten Bereichs bis zur Kommastelle. Der Brennwert und die Zustandszahl sind in der Regel in der Gasrechnung vermerkt. Falls Sie diese dort nicht finden, dann fragen Sie gerne bei Ihrem Gaslieferanten nach.

Berechnen Sie Ihren durchschnittlichen Gasverbrauch und sparen Sie Energie

  • Allgemeine Formel Berechnung Gasverbrauch
  • Gasverbrauch Beispielrechnung
  • Formel für die Berechnung des Gasverbrauchs pro m²

Senken Sie Ihren Gasverbrauch – mit dem passenden Tarif

Das könnte Sie auch interessieren