Nachhaltige Kommune Althengstett

Nachhaltige Stadt Leutkirch

Vor dem Hintergrund globaler, aber vor allem auch regionaler Klimaschutzziele möchte die Gemeinde Althengstett einen Beitrag zur Energiewende leisten. Wir werden so unserer Verantwortung gegenüber nachfolgenden Generationen und der Sicherung der Lebensqualität vor Ort gerecht, fördern regionale Wirtschaftskreisläufe und sind Vorbild für unsere Bürgerinnen und Bürger. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, das Thema Klima-und Umweltschutz gesamthaft mit der Erstellung eines geförderten Integrierten Klimaschutzkonzepts zu bearbeiten. Bei diesem Projekt werden wir von unserem Partner EnBW Energie Baden-Württemberg AG unterstützt. Die verschiedenen Stärken der Partner - die Nähe der Kommune zum Bürger und die energiewirtschaftliche Expertise der EnBW – werden in diesem Projekt gebündelt. Klimaschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe und fordert Akteure von Kommunen, Industrie, Wirtschaft und Bürgerschaft gleichermaßen. Deshalb freut es mich umso mehr, dass wir mit dem „Arbeitskreis Energie“ in Althengstett eine engagierte Bügerbeteiligung erfahren. Die „Energiegruppe“ ist eine Denk- und Tatgruppe. Sie begleitet das Energie- und Klimaschutzkonzept inhaltlich und wirkt in die Bürgerschaft hinein. Beispielsweise präsentiert sie gute Beispiele in unserer Gemeinde, um Energie effektiver oder sparsamer einzusetzen oder sie auf günstige und nachhaltige Weise zu erzeugen. Hier geht es sowohl um „große Maßnahmen“ wie eine Sanierung oder auch „kleine Dinge“ wie die Nutzung von solargeheiztem Wasser für Haushaltsgeräte. Aber auch bei konkreten und gemeinschaftlich getragenen Projekten zur Verbrauchs- und Emissionsreduzierung und bei der nach Abschluss des Konzepts weiterlaufenden Öffentlichkeitsbeteiligung zählen wir auf den Input aller Akteure sowie die Beteiligung der Energiegruppe.

Bürgermeister Dr. Clemens Götz, Althengstett

Bürgermeister Dr. Clemens Götz
Bürgermeister Dr. Clemens Götz