16. Oktober 2015

Gemeinsame Pressemitteilung: EWE und EnBW vereinbaren Neuordnung ihrer Beteiligungsverhältnisse

• EnBW übernimmt von EWE 74,2 Prozent-Anteil an VNG • EWE und EWE-Verband erwerben EWE-Aktien von EnBW zurück • Vereinbarung eröffnet allen Partnern neue Handlungsoptionen

TERMINHINWEIS: Mediencall heute (Freitag), 16. 10.15 um 16:15 Uhr

v.l.n.r.: sitzend: Matthias Brückmann (Vorstandsvorsitzender EWE AG), Dr. Frank Mastiaux (Vorstandsvorsitzender EnBW), stehend: Dr. Stephan-Andreas Kaulvers (Aufsichtsratvorsitzender EWE AG), Heiner Schönecke (Geschäftsführer EWE-Verband).
v.l.n.r.: sitzend: Matthias Brückmann (Vorstandsvorsitzender EWE AG), Dr. Frank Mastiaux (Vorstandsvorsitzender EnBW), stehend: Dr. Stephan-Andreas Kaulvers (Aufsichtsratvorsitzender EWE AG), Heiner Schönecke (Geschäftsführer EWE-Verband).

Ansprechpartner

Dr. Jens Schreiber
Christian Blömer
EnBW Energie Baden-Württemberg AG
EWE Aktiengesellschaft
Durlacher Allee 93
Tirpitzstraße 39
76131 Karlsruhe
26122 Oldenburg
Tel.: 0721 63-14320
Tel.: 0441 4805-1810
Mail: presse@enbw.com
Mail: christian.bloemer@ewe.de