Bild herunterladen nach oben

Immobilienwirtschaft und soziale Vielfalt: Der Mix macht´s

Immobilienexperte Mario Caroli war zu Gast beim virtuellen Stöckach-Thementalk.
Immobilienexperte Mario Caroli war zu Gast beim virtuellen Stöckach-Thementalk.

Ein großer Mix an Wohnformen

Birgit Kasper (Stadtplanerin) beteiligte sich an Diskussion zum Thema
Birgit Kasper (Stadtplanerin) beteiligte sich an Diskussion zum Thema "Immobilienwirtschaft und soziale Vielfalt - ein Widerspruch?".

Sozial geförderter Wohnraum für den neuen Stöckach

Der Leiter des EnBW-Bereichs Facility und Mobility Management und Geschäftsführer der EnBW Real Estate GmbH Carsten Poralla war Gastgeber des virtuellen Stöckach-Thementalks.
Der Leiter des EnBW-Bereichs Facility und Mobility Management und Geschäftsführer der EnBW Real Estate GmbH Carsten Poralla war Gastgeber des virtuellen Stöckach-Thementalks.

Partizipation als Erfolgsfaktor

Am neuen Stöckach sollen bis zu 800 Wohnungen entstehen, 40 Prozent davon als sozial geförderter Wohnungsraum.
Am neuen Stöckach sollen bis zu 800 Wohnungen entstehen, 40 Prozent davon als sozial geförderter Wohnungsraum.

Es diskutierten

Birgit Kasper

Die Diplom-Verwaltungswirtin und Stadtplanerin und arbeitet in den Bereichen Stadtforschung und innovative Wohnformen. Seit 2009 leitet sie die Koordinations- und Beratungsstelle Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen in Frankfurt am Main.

Mario Caroli

Mario Caroli ist eng mit der Immobilienbranche und dem Kapitalmarkt verbunden – unter anderem als geschäftsführender Gesellschafter der E&G Funds & Asset Management GmbH und als Geschäftsführer der AIF Kapital Verwaltungs-AG 2001. Zudem berät er als Teil des Stöckach-Projektbeirates mit seinem exzellenten Wissen und Erfahrungen die Quartiersentwicklung am Stöckach.

Carsten Poralla

Der Diplom-Bau- und Wirtschaftsingenieur leitet bei der Energie Baden-Württemberg AG den Bereich Facility und Mobility Management und verantwortet in seiner Funktion als Geschäftsführer der EnBW Real Estate GmbH das Quartiersentwicklungsprojekt "Der neue Stöckach".