Schließen Bild herunterladen Nach oben

Integrierte Berichterstattung

Bild herunterladen

Seit 2014 veröffentlichen wir einen Integrierten Geschäftsbericht, der sich an den Empfehlungen des International Integrated Reporting Framework orientiert, und verknüpfen Informationen des klassischen Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichts miteinander. Wir wollen damit eine ganzheitliche Darstellung der Unternehmensleistung erreichen. Die Dimensionen Ökologie, Ökonomie und Soziales sind in der Strategie EnBW 2025 fest verankert und damit Ausdruck einer umfassenden integrierten Unternehmenssteuerung. Wesentliches Element ist die Messung unserer Zielerreichung anhand von Top-Leistungskennzahlen.

Bild herunterladen

Wesentliche Aspekte der Berichterstattung 2023

Die EnBW begann die Berichterstattung zur EU-Taxonomie freiwillig im Geschäftsjahr 2020. Seitdem wurde diese kontinuierlich weiterentwickelt. In Geschäftsjahr 2023 wurden neben den Umweltzielen „Klimaschutz“ und „Anpassung an den Klimawandel“ erstmals auch die vier weiteren Umweltziele „Nachhaltige Nutzung und Schutz von Wasser- und Meeresressourcen“, „Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung“, „Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft“ und „Schutz und Wiederherstellung der Biodiversität und der Ökosysteme“ berücksichtigt. Neben den von der Taxonomie-Verordnung geforderten Angaben zu den Umsatzerlösen, Capex und Opex berichteten wir darüber hinaus Taxonomie-Kennzahlen zu Adjusted EBITDA und Capex inklusive des Anteils at equity bewerteter Unternehmen (erweiterter Capex).

Der Berichtszeitraum umfasst das Geschäftsjahr 2023. Wir haben relevante Informationen bis zum 11. März 2024 berücksichtigt. Die Identifikation von zentralen Themen für unsere Berichterstattung ist im Prozess der Wesentlichkeitsanalyse (Seite 43) verankert.

Wir richten unsere Berichterstattung am International Integrated Reporting Framework und an den Empfehlungen der Task Force on Climate-related Financial Disclosures (TCFD) aus (Seite 146). Die Berichterstattung zu Nachhaltigkeitsthemen orientiert sich an den GRI-Standards einschließlich der Branchenangaben für die Elektrizitätswirtschaft. Die EnBW hat in Übereinstimmung mit den GRI-Standards für den Zeitraum 1. Januar bis 31. Dezember 2023 berichtet. Eine Prüfung im Rahmen des GRI Content Index Service erfolgt im zweiten Quartal 2024. Unsere Berichterstattung über Nachhaltigkeit erfüllt darüber hinaus die Anforderungen des Communication on Progress (COP) für den UN Global Compact und orientiert sich zunehmend an den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (UN Sustainable Development Goals).

Bild herunterladen

Darstellung und Prüfung

Die Informationen zur Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des EnBW-Konzerns beruhen auf den Anforderungen der International Financial Reporting Standards (IFRS) und, soweit anwendbar, des deutschen Handelsrechts (HGB) sowie der Deutschen Rechnungslegungs Standards (DRS). Die nichtfinanzielle Erklärung (Seite 145 f.) nach § 315b beziehungsweise § 289b HGB ist aufbauend auf unserer integrierten Berichterstattung vollständig in den zusammengefassten Lagebericht des EnBW-Konzerns und der EnBW AG integriert und wurde mit hinreichender Sicherheit durch die EY GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft geprüft. Unterschiede zwischen den Aussagen für den EnBW-Konzern und die EnBW AG sind als solche im Text kenntlich gemacht.