Schließen Bild herunterladen Nach oben
Kennzahlen

Finanzielle und nichtfinanzielle Top-Leistungskennzahlen und Zielwerte

Bild herunterladen

Die Umsetzung unserer Strategie überwachen wir durch ein ganzheitliches Ziel- und Steuerungssystem. Dieses System stärkt das integrierte Denken in unserem Unternehmen. Zugleich untermauert es unsere umfassende und transparente Performance- und Stakeholderorientierung. Unser Zielsystem umfasst die fünf Dimensionen Finanzen, Strategie, Kund*innen und Gesellschaft, Umwelt sowie Mitarbeiter*innen. In jeder Zieldimension sind mehrere konkrete Ziele festgelegt, deren Erreichen jeweils mittels Top-Leistungskennzahlen kontinuierlich gemessen wird. Das daran anknüpfende Performance-Management-System (PMS) steht im Zentrum der Unternehmenssteuerung. Derzeit sind für die Top-Leistungskennzahlen quantitative Zielwerte für die Strategiehorizonte 2025 und erstmals auch für 2030 definiert.

Bild herunterladen

Zieldimension Finanzen


  • Ertragskraft sichern. Das Adjusted EBITDA ist das um neutrale Effekte bereinigte Ergebnis vor Beteiligungs- und Finanzergebnis, Ertragsteuern und Abschreibungen. Aus dieser Top-Leistungskennzahl der Zieldimension Finanzen leiten sich unmittelbar die Top-Leistungskennzahlen der Zieldimension Strategie ab, die den Anteil der einzelnen Segmente am Adjusted EBITDA beschreiben.
  • Finanzprofil steuern. Die Top-Leistungskennzahl Schuldentilgungspotenzial setzt den Retained Cashflow ins Verhältnis zu den Nettoschulden. Das Schuldentilgungspotenzial misst die Fähigkeit der EnBW, ihre Zahlungsverpflichtungen aus der laufenden Ertragskraft zu bedienen. Diese Steuerungsgröße soll ein kontrolliertes Ertragswachstum im Rahmen unserer Finanzziele bei gleichzeitiger Sicherstellung solider Investmentgrade-Ratings ermöglichen. Sie soll die Einhaltung der quantitativen Anforderungen der Ratingagenturen an das Finanzprofil der EnBW sicherstellen.
  • Unternehmenswert steigern. Der Value Spread gibt die über der Mindestverzinsung des eingesetzten Kapitals geschaffene Überrendite vor Steuern in einer Periode an. Er wird ermittelt, indem die Differenz aus der tatsächlich erzielten Verzinsung vor Steuern und der Mindestverzinsung vor Steuern, definiert durch die Kapitalkosten vor Steuern (WACC). gebildet wird. Der Value Spread wird ab dem Geschäftsjahr 2024 nicht weiter als steuerungsrelevante Top-Leistungskennzahl eingestuft und durch die neuen Top-Leistungskennzahlen Anteil risikoarmes Ergebnis am Adjusted EBITDA und Anteil taxonomiekonformer erweiterter Capex abgelöst.
  • Robustheit der Ertragskraft. Der Anteil risikoarmes Ergebnis am Adjusted EBITDA bestimmt sich aus der Summe des Adjusted EBITDA des Segments Systemkritische Infrastruktur sowie des Adjusted EBITDA des Bereichs Erneuerbare Energien im Verhältnis zum Adjusted EBITDA des EnBW-Konzerns. Die externe Fremdfinanzierung der notwendigen Investitionen ist ein wesentlicher Teil der EnBW-Strategie. Die EnBW bearbeitet im Gegensatz zu einigen Wettbewerbern die gesamte Wertschöpfungskette. Vor diesem Hintergrund ist es für Ratingagenturen insbesondere bei der EnBW wesentlich, den Anteil der risikoarmen Aktivitäten zu bestimmen.
  • Auf die Energiewende fokussieren. Die externe Fremdfinanzierung ist ein wesentliches Instrument zur erfolgreichen Umsetzung der EnBW-Strategie. Die EU-Taxonomie wiederum ist ein zentraler Rahmen für die Anlagestrategie von nachhaltigkeitsorientierten Banken und Investor*innen. Mit der Berichterstattung von nachhaltigen Investitionen sowohl in unsere vollkonsolidierten Gesellschaften als auch in at equity bewertete Unternehmen messen wir daher der Kennzahl „Anteil taxonomiekonformer erweiterter Capex“ eine wichtige Bedeutung zu.

Ziel
Top-Leistungskennzahl
2023
Zielwert 2025
Zielwert 2030
Ziel
Sicherung der Ertragskraft
Top-Leistungskennzahl
Adjusted EBITDA
2023
6,4 Mrd. €
Zielwert 2025
3,2 Mrd. €0Im Geschäftsjahr 2023 konnten wir dieses Ziel übertreffen und erwarten auch im Rahmen der aktuellen Planung eine Übererfüllung des Ergebnisziels 2025.
Zielwert 2030
5,5 bis 6,3 Mrd. €
Ziel
Steuerung des Finanzprofils
Top-Leistungskennzahl
Schuldentilgungspotenzial
2023
41,3 %
Zielwert 2025
≥ 15 %0Zur Sicherstellung des Ratingziels überprüft die EnBW den Zielwert für das Schuldentilgungspotenzial regelmäßig. In diesem Zuge wurde der Zielwert auf ≥ 15 angehoben.
Zielwert 2030
≥ 15 %0Zur Sicherstellung des Ratingziels überprüft die EnBW den Zielwert für das Schuldentilgungspotenzial regelmäßig. In diesem Zuge wurde der Zielwert auf ≥ 15 angehoben.
Ziel
Steigerung des Unternehmenswerts
Top-Leistungskennzahl
Value Spread
2023
10,2 %
Zielwert 2025
-0Der Value Spread wird ab 2024 durch die neuen Top-Leistungskennzahlen Anteil risikoarmes Ergebnis am Adjusted EBITDA und Anteil taxonomiekonformer Capex abgelöst.
Zielwert 2030
-0Der Value Spread wird ab 2024 durch die neuen Top-Leistungskennzahlen Anteil risikoarmes Ergebnis am Adjusted EBITDA und Anteil taxonomiekonformer Capex abgelöst.
Ziel
Robustheit der Ertragskraft
Top-Leistungskennzahl
Anteil risikoarmes Ergebnis am
Adjusted EBITDA0Die Kennzahl wird ab 2024 steuerungsrelevant.
2023
-
Zielwert 2025
≥ 70 %
Zielwert 2030
≥ 70 %
Ziel
Fokussierung auf die Energiewende
Top-Leistungskennzahl
Anteil taxonomiekonformer
erweiterter Capex0Die Kennzahl wird ab 2024 steuerungsrelevant.
2023
-
Zielwert 2025
≥ 85 %
Zielwert 2030
≥ 85 %
weniger mehr
Bild herunterladen

Zieldimension Strategie


Unsere Strategie EnBW 2025 richtet den Fokus unseres Unternehmens zunehmend auf den Infrastrukturaspekt bestehender energienaher Geschäftsfelder und weitere Aktivitäten, die sich an unseren Kernkompetenzen orientieren. Wir haben die Strategie 2025 mit der Perspektive 2030 weiterentwickelt.

Ziel
Top-Leistungskennzahl
2023
Zielwert 2025
Zielwert 2030
Ziel
Ergebnisanteil „Intelligente Infrastruktur für Kund*innen“
Top-Leistungskennzahl
Anteil am Adjusted EBITDA gesamt
2023
0,2 Mrd. € / 3,8 %0Die Summe der drei Segmente entspricht nicht dem Adjusted EBITDA des EnBW-Konzerns. Auf Sonstiges / Konsolidierung entfallen im Geschäftsjahr 2023 -293,9 Mio. € (-4,6 %). Beim Zielwert 2030 entfallen auf Sonstiges / Konsolidierung -0,2 bis -0,3 Mrd. €.
Zielwert 2025
0,6 Mrd. € / 20,0 %
Zielwert 2030
0,7 - 1,0 Mrd. €
Ziel
Ergebnisanteil „Systemkritische Infrastruktur“
Top-Leistungskennzahl
Anteil am Adjusted EBITDA gesamt
2023
1,8 Mrd. € / 27,8 %0Die Summe der drei Segmente entspricht nicht dem Adjusted EBITDA des EnBW-Konzerns. Auf Sonstiges / Konsolidierung entfallen im Geschäftsjahr 2023 -293,9 Mio. € (-4,6 %). Beim Zielwert 2030 entfallen auf Sonstiges / Konsolidierung -0,2 bis -0,3 Mrd. €.
Zielwert 2025
1,3 Mrd. € / 40,0 %
Zielwert 2030
2,3 - 2,6 Mrd. €
Ziel
Ergebnisanteil „Nachhaltige Erzeugungsinfrastruktur“
Top-Leistungskennzahl
Anteil am Adjusted EBITDA gesamt
2023
4,6 Mrd. € / 73,0 %0Die Summe der drei Segmente entspricht nicht dem Adjusted EBITDA des EnBW-Konzerns. Auf Sonstiges / Konsolidierung entfallen im Geschäftsjahr 2023 -293,9 Mio. € (-4,6 %). Beim Zielwert 2030 entfallen auf Sonstiges / Konsolidierung -0,2 bis -0,3 Mrd. €.
Zielwert 2025
1,3 Mrd. € / 40,0 %
Zielwert 2030
2,7 - 3,0 Mrd. €
weniger mehr
Bild herunterladen

Zieldimension Kund*innen und Gesellschaft


  • Reputation verbessern. Eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung als Energieunternehmen erfordert angesichts der einschneidenden Veränderungen der Energielandschaft hohe gesellschaftliche Akzeptanz. Der Reputationsindex bildet vielfältige Aktivitäten, Einflussfaktoren und Einschätzungen verschiedener Stakeholdergruppen ab.
  • Nahe an Kund*innen.  Mit der Top-Leistungskennzahl Kundenzufriedenheitsindex betrachten wir die Zufriedenheit unserer privaten Stromendkund*innen, zu denen eine direkte Kundenbindung besteht. Sie wird aus umfangreichen Kundenbefragungen von einem externen Anbieter für die Marken EnBW und Yello erhoben.
  • Versorgungssicherheit. Unsere Kunden zuverlässig und sicher mit Energie zu versorgen, hat oberste Priorität. Als Top-Leistungskennzahl dient der SAIDI Strom (System Average Interruption Duration Index). Er gibt die durchschnittliche Dauer der Versorgungsunterbrechung im Stromverteilnetz je angeschlossene*r Kund*in im Jahr an. Der SAIDI Strom berücksichtigt alle ungeplanten Versorgungsunterbrechungen bei Endverbraucher*innen, die länger als drei Minuten dauern.
Ziel
Top-Leistungskennzahl
2023
Zielwert 2025
Zielwert 2030
Ziel
Reputation
Top-Leistungskennzahl
Reputationsindex
2023
55
Zielwert 2025
55 bis 59
Zielwert 2030
56 bis 60
Ziel
Nahe an Kund*innen
Top-Leistungskennzahl
Kundenzufriedenheitsindex EnBW
Kundenzufriedenheitsindex Yello
2023
130
161
Zielwert 2025
125 bis 136
148 bis 159
Zielwert 2030
148 bis 157
155 bis 175
Ziel
Versorgungszuverlässigkeit
Top-Leistungskennzahl
SAIDI (Strom) in min / a
2023
19,3
Zielwert 2025
< 20
Zielwert 2030
< 20
weniger mehr
Bild herunterladen

Zieldimension Umwelt


  • Erneuerbare Energien (EE) ausbauen. Die Top-Leistungskennzahlen Installierte Leistung erneuerbare Energien (EE) und Anteil EE an der Erzeugungskapazität sind ein Maß für den Ausbau der erneuerbaren Energien und beziehen sich auf die installierte Leistung der Anlagen, nicht auf deren wetterabhängigen Erzeugungsbeitrag.
  • Klimaschutz: Berechnungsgrundlagen der Top-Leistungskennzahl CO₂-Intensität sind die Emissionen an CO₂ aus der Eigenerzeugung Strom des Konzerns sowie die eigenerzeugte Strommenge ohne nuklearen Beitrag. Die Kennzahl ergibt sich als Quotient aus den Emissionen bezogen auf die Erzeugungsmenge und beschreibt somit das spezifisch je Kilowattstunde freigesetzte CO₂. Durch das Ausblenden der nuklearen Erzeugung bleibt die Kennzahl unbeeinflusst vom Wegfall der Kernenergie.
Ziel
Top-Leistungskennzahl
2023
Zielwert 2025
Zielwert 2030
Ziel
Erneuerbare Energien (EE) ausbauen
Top-Leistungskennzahl
Installierte Leistung EE
Anteil EE an der Erzeugungskapazität
2023
5,7 GW
46,9 %
Zielwert 2025
6,5 bis 7,5 GW
> 50 %
Zielwert 2030
10,0 bis 11,5 GW
75 bis 80 %
Ziel
Klimaschutz
Top-Leistungskennzahl
CO₂-Intensität0Bei der Berechnung der Kennzahl sind der durch die EnBW nicht beeinflussbare Anteil aus positivem Redispatch und die nukleare Erzeugung nicht enthalten. Bei Berücksichtigung des nicht beeinflussbaren Anteils aus positivem Redispatch ließe sich für das Berichtsjahr eine CO₂-Intensität von 393 g / kWh (Vorjahr: 508 g / kWh) ermitteln. Die CO₂-Intensität inklusive nuklearer Erzeugung beträgt für das Berichtsjahr 366 g / kWh (Vorjahr: 401 g / kWh).
2023
347 g/kWh
Zielwert 2025
380 bis 440 g/kWh
Zielwert 2030
90 bis 110 g/kWh
weniger mehr
Bild herunterladen

Zieldimension Mitarbeiter*innen


  • Engagement der Mitarbeiter*innen: Der PEI drückt das Engagement der Mitarbeiter*innen aufgrund ihrer Arbeitssituation bei der EnBW aus. Er wird für alle Gesellschaften mit mehr als 100 Mitarbeiter*innen (ohne Independent Transmission Operators [ITOs]) im Rahmen einer Mitarbeiterbefragung ermittelt, die ein externer, unabhängiger Dienstleister durchführt. Die Berechnung basiert auf der ersten Frage des standardisierten Fragenkatalogs „Wie gerne arbeiten Sie im EnBW-Konzern beziehungsweise einer zugehörigen Gesellschaft?“. Es handelt sich um eine skalierte Frage von 1 (trifft überhaupt nicht zu) bis 5 (trifft voll und ganz zu). Der so ermittelte Wert wird anschließend in eine Skala von 0 bis 100 konvertiert.
  • Arbeitssicherheit: Der LTIF gibt wieder, wie viele Arbeitsunfälle zu mindestens einem Ausfalltag geführt haben, und zwar bezogen auf eine Million geleisteter Arbeitsstunden. In die Berechnung des LTIF gesamt nach bisheriger Definition werden alle Gesellschaften mit mehr als 100 Mitarbeiter*innen einbezogen. Für die Berechnung des LTIF steuerungsrelevante Gesellschaften werden Unternehmen im Bereich Abfallwirtschaft ausgeschlossen, da die Unfallzahlen dort deutlich von denen im energiewirtschaftlichen Kerngeschäft abweichen. Künftig werden die bisherigen LTIF-Kennzahlen durch den LTIF Energie (ohne Abfallwirtschaft) sowie den LTIF gesamt, der die Abfallwirtschaft mit einbezieht, abgelöst. Nach neuer Definition umfassen die beiden Kennzahlen den gesamten finanziellen Konsolidierungskreis, einschließlich Gesellschaften mit weniger als 100 Mitarbeiter*innen.
Ziel
Top-Leistungskennzahl
2023
Zielwert 2025
Zielwert 2030
Ziel
Engagement der Mitarbeiter*innen
Top-Leistungskennzahl
People Engagement Index (PEI)0Abweichender Konsolidierungskreis (Berücksichtigung aller Gesellschaften mit mehr als 100 Mitarbeiter*innen [ohne ITOs]).
2023
82
Zielwert 2025
77 bis 83
Zielwert 2030
77 bis 83
Ziel
Arbeitssicherheit
Top-Leistungskennzahl
LTIF steuerungsrelevante Gesellschaften0Der LTIF steuerungsrelevant ohne Abfallwirtschaft sowie der LTIF gesamt, der die Abfallwirtschaft mit einbezieht, beinhalten ausschließlich Gesellschaften mit mehr als 100 Mitarbeiter*innen ohne externe Leiharbeiter*innen und Kontraktoren.0Neu vollkonsolidierte Gesellschaften werden für eine Übergangszeit von maximal drei Jahren nicht einbezogen.
LTIF gesamt0Der LTIF steuerungsrelevant ohne Abfallwirtschaft sowie der LTIF gesamt, der die Abfallwirtschaft mit einbezieht, beinhalten ausschließlich Gesellschaften mit mehr als 100 Mitarbeiter*innen ohne externe Leiharbeiter*innen und Kontraktoren.
LTIF Energie0Neu vollkonsolidierte Gesellschaften werden für eine Übergangszeit von maximal drei Jahren nicht einbezogen.0Der LTIF Energie (ohne Abfallwirtschaft) sowie der LTIF gesamt, der die Abfallwirtschaft mit einbezieht, umfassen den gesamten finanziellen Konsolidierungskreis, einschließlich Gesellschaften mit weniger als 100 Mitarbeiter*innen ohne Kontraktoren.
LTIF gesamt0Der LTIF Energie (ohne Abfallwirtschaft) sowie der LTIF gesamt, der die Abfallwirtschaft mit einbezieht, umfassen den gesamten finanziellen Konsolidierungskreis, einschließlich Gesellschaften mit weniger als 100 Mitarbeiter*innen ohne Kontraktoren.
2023
2,4
3,7
-
-
Zielwert 2025
2,1
3,5
-
-
Zielwert 2030
-
-
≤ 2
≤ 3,3
weniger mehr