Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Dunkel Bild herunterladen Hell Drucken Teilen
1660892400000 | Investorenmitteilung

EnBW startet Marktansprache für Kapital­partner­schaft im Strom­transport­netz

Indirekte Minderheitsbeteiligung an der TransnetBW in zwei Tranchen möglich
Bild herunterladen

Karlsruhe. Wie im Februar 2022 angekündigt, hat die EnBW in den vergangenen Monaten Optionen geprüft, um beim Übertragungs­netz­betreiber TransnetBW langfristig orientierte Finanzpartner für eine Minderheits­beteiligung an Bord zu nehmen. Der finanzielle Zufluss soll für Wachstums­investitionen zur Verfügung stehen und damit den weiteren Ausbau des Gesamt­portfolios in ausgewogener Form unterstützen. Im Zeitraum zwischen 2021 und 2025 will die EnBW rund 12 Milliarden Euro investieren, davon rund 6 Milliarden Euro in die Strom- und Gasnetze und rund 4 Milliarden Euro in Erneuerbare Energien und Fuel Switch-Projekte. Zugleich hatte die EnBW unterstrichen, dass sie in jedem Fall langfristig Mehrheits­gesellschafter der TransnetBW bleiben wird.

Die EnBW hat die Prüfungs­phase inzwischen abgeschlossen und startet nun die offizielle Marktansprache. Sie bietet dabei zwei separate Minderheits­anteile zu je 24,95 % an der TransnetBW über eine noch zu gründende Zwischen­gesellschaft an.

Mit der KfW wurde Einvernehmen darüber erzielt, dass diese nicht direkt am Bieterverfahren teilnimmt, sondern ein Vorkaufsrecht (Call Option) auf einen der beiden Minderheits­anteile von 24,95 % erhält, das sie nach Abschluss des Bieter­verfahrens zu den dort ermittelten Markt­konditionen ausüben kann.

Akzeptieren Ablehnen Jetzt herunterladen Bild herunterladen
Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Hans-Jörg Groscurth
Konzernpressesprecher
Stellv. Leiter Unternehmens- und Ressortkommunikation
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren