Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Dunkel Bild herunterladen Hell Drucken Teilen
1629825600000 | Pressemitteilung

EnBW platziert erfolgreich zwei Nachranganleihen

Bild herunterladen
  • Gesamtvolumen von 1 Milliarde Euro, davon 500 Millionen Euro als Grüne Anleihe
  • Die Erlöse der Grünen Nachranganleihe fließen in Wind- und Solarprojekte sowie in den Ausbau von Schnellladesäulen für Elektromobilität
  • Rahmenwerk für grüne Finanzinstrumente durch Nachhaltigkeitsagentur ISS ESG geprüft
Bild herunterladen

Karlsruhe. Mit einem Gesamtvolumen von einer Milliarde Euro hat die EnBW heute erfolgreich zwei Nachranganleihen von je 500 Millionen Euro am Kapitalmarkt begeben, eine davon als grüne Tranche. Mit den Erlösen der grünen Nachranganleihe werden ausschließlich klimafreundliche Projekte finanziert. Die Ratingagenturen Moody’s und Standard & Poor’s rechnen beide Nachranganleihen zur Hälfte als Eigenkapital an, was sich positiv auf die ratingrelevanten Finanzkennzahlen der EnBW auswirkt.

„Die Erlöse der heute begebenen grünen Nachranganleihe fließen in nachhaltige Umwelt- und Klimaschutzprojekte in den Kategorien Offshore Wind, Onshore Wind, Photovoltaik und Elektromobilität“, so Finanzvorstand Thomas Kusterer. Auch die Erlöse der weiteren Anleihe fließen in die Umsetzung der auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Unternehmensstrategie, sind jedoch keinen konkreten Projekten zugeordnet.

Bis 2035 möchte die EnBW als Gesamtunternehmen klimaneutral werden. Der Pfad hierfür ist klar definiert und sieht einerseits den schrittweisen, endgültigen Ausstieg aus der Kohleverstromung vor, gekoppelt mit einem weiteren massiven Ausbau der Erneuerbaren Energien. Bereits Ende 2025 soll die Hälfte des EnBW Erzeugungsportfolios aus Erneuerbaren Energien bestehen.

CFO Thomas Kusterer betont: „Rund 80 Prozent der Erlöse der grünen Nachranganleihe fließen in Zukunftsprojekte, die wir aktuell entwickeln, wie das Wind Offshore Gemeinschaftsprojekt mit bp in Großbritannien, oder die wir gerade bauen, wie etwa die beiden Solarparks Gottesgabe und Alttrebbin in Brandenburg mit jeweils 150 Megawatt.“ Mit den verbleibenden rund 20 Prozent werden bereits bestehende grüne Projekte refinanziert.

Die Nachhaltigkeits-Ratingagentur ISS ESG hat der heute begebenen grünen EnBW-Nachranganleihe sowohl die Einhaltung der Green Bond Principles als auch eine gute Nachhaltigkeitsqualität bestätigt. Der EnBW als emittierendes Unternehmen wird ebenfalls erneut eine gute Nachhaltigkeits-Performance bescheinigt.

Das Green Financing Framework, in dem EnBW den Umgang mit den Erlösen aus Grünen Finanzinstrumenten festlegt, ist Anfang August in aktualisierter Form veröffentlicht worden.

Auch die Climate Bonds Initiative (CBI) hat die Grüne Nachranganleihe zertifiziert: Die hohen Standards beinhalten detaillierte, sektorspezifische Kriterien für die Qualifikation als Grüne Anleihe. Alle EnBW-Projekte, die mit den Emissionserlösen finanziert werden, stehen im Einklang mit der EU-Taxonomie für ökologisch nachhaltige Wirtschaftstätigkeiten und entsprächen damit grundsätzlich bereits einem zukünftigen EU Green Bond Standard. Darüber hinaus unterstützen sie die von den Vereinten Nationen definierten Ziele für nachhaltige Entwicklung, die sogenannten Sustainable Development Goals, kurz: SDGs.

Ein Bankensyndikat aus Barclays und Deutsche Bank als Joint Structuring Advisors sowie BBVA, BNP Paribas, LBBW, MUFG und NatWest als zusätzliche Joint Lead Managers hat die EnBW bei der Platzierung der Anleihen begleitet. Ausgabetag ist der 31. August 2021.

Die grüne Nachranganleihe hat eine Laufzeit von 60 Jahren. Die EnBW hat das Recht, die Anleihe mit einem anfänglichen Kupon von 1,375 Prozent erstmalig am 31.5.2028 und danach zu jedem Zinszahlungszeitpunkt vorzeitig zurückzuzahlen. Die weitere Nachranganleihe mit einem anfänglichen Kupon von 2,125 Prozent kann erstmalig am 31.5.2032 zurückgezahlt werden. Sie hat eine Laufzeit von 60 Jahren.

Die Anleihen sind nachrangig gegenüber allen anderen Finanzverbindlichkeiten und gleichrangig zu den ausstehenden Nachranganleihen der EnBW.

Kenndaten der Nachranganleihen auf einen Blick:

Volumen
500 Millionen EUR
500 Millionen EUR
Volumen
Laufzeit
500 Millionen EUR
60 Jahre
500 Millionen EUR
60 Jahre
Volumen
Anfänglicher Kupon
500 Millionen EUR
1,375%
500 Millionen EUR
2,125%
Volumen
Emissionspreis
500 Millionen EUR
100%
500 Millionen EUR
100%
Volumen
ISIN
500 Millionen EUR
XS2381272207
500 Millionen EUR
XS2381277008
Volumen
Emittent
500 Millionen EUR
EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Volumen
Anleiheratings
500 Millionen EUR
Baa3 (Moody’s), BBB- (S&P)
Volumen
Erster Zinszahlungszeitpunkt
500 Millionen EUR
31.8.2022
500 Millionen EUR
31.8.2022
Volumen
Erstmalige Rückzahlungsoption des Emittenten
500 Millionen EUR
31.5.2028
500 Millionen EUR
31.8.2032
Volumen
Stückelung
500 Millionen EUR
100.000 EUR
Volumen
Weitere wesentliche
Anleihemerkmale
500 Millionen EUR
• EnBW hat das Recht, Zinszahlungen aufzuschieben. Diese müssen jedoch geleistet werden, falls EnBW Dividenden zahlt.
• Nachrangigkeit
• Die vollständigen Anleihebedingungen können dem Anleiheprospekt entnommen werden
Volumen
Joint Structuring Advisors
500 Millionen EUR
Barclays / Deutsche Bank
Volumen
Joint Lead Managers
500 Millionen EUR
BBVA, BNP Paribas, LBBW, MUFG und NatWest
Volumen
Rechtsberatung
500 Millionen EUR
Clifford Chance Deutschland LLP (EnBW);
Linklaters LLP (Bankenseite)
Volumen
Börse
500 Millionen EUR
Luxemburg
Akzeptieren Ablehnen Jetzt herunterladen Bild herunterladen
Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Martina Evers
Konzernpressesprecherin
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren