Schließen Bild herunterladen Nach oben

Windpark Kämpfelbach

Bild herunterladen

Auf Flächen der Gemeinde Kämpfelbach im Enzkreis, Baden-Württemberg, plant die EnBW Windkraftprojekte GmbH einen Windpark mit drei Anlagen. Der Baustart ist für 2027 geplant. Der Windpark kann zukünftig grünen Strom für rund 10.000 Haushalte liefern.

Projektdetails
Bild herunterladen

Vorläufige Standortplanung

Karte Windpark Kämpfelbach
Standortkarte des geplanten EnBW Windparks Kämpfelbach

Der geplante Standort für den Windpark Kämpfelbach befindet sich südöstlich der Gemeinde Kämpfelbach zwischen der Bundesstraße B10 und Autobahn A8. Alle Anlagen werden auf gemeindeeigenen Flächen errichtet. Als Planungsgrundlage wurde die Potenzialanalyse der zur Windenergienutzung geeigneter Flächen sowie der neue Windatlas Baden-Württemberg herangezogen. Die Abstände zur allgemeinen Wohnbebauung betragen über 1000 Meter sowie 700 Meter zu Einzelbebauungen.

Bild herunterladen
Die drei geplanten Anlagen des Windparks Kämpfelbach als Visualisierung.

Anlagentyp und Anlagenzahl

Am Standort sollen modernste Anlagen für die Erzeugung von Windkraft an Land eingesetzt werden. Aktuell geplant sind maximal drei Anlagen vom Typ Enercon E 160 mit einer Nabenhöhe von 167 Metern, einem Rotordurchmesser von 160 Metern. Jede Anlage hat eine Leistung von 5,56 MW, d.h. der Windpark hätte insgesamt eine Leistung von 16,68 MW. Der Nettoenergieertrag beliefe sich auf 38.268 Megawattstunden pro Jahr. Damit könnte der Windpark rein rechnerisch den Strombedarf von etwa 10.000 Vier-Personen-Haushalten mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 4.000 kWh decken.

Bild herunterladen

Windverhältnisse

Um die Angaben des Windatlas Baden-Württemberg für den Standort zu überprüfen, hat die EnBW im Zeitraum März bis Juli 2021 eine LIDAR Windmessung durchgeführt. Die Messdaten werden langzeitkorreliert, d.h. auf einen längeren Zeitraum hochgerechnet, so dass man Werte zur langfristig zu erwartenden Windgeschwindigkeit erhalten hat. Diese Windmessung hat die Werte des Windatlas Baden-Württemberg bestätigt, diese haben eine Windleistungsdichte von ca. 260 W / m² ergeben. Der Orientierungswert beträgt 215 W / m². Der Windatlas selbst weist am Standort der Windmessung eine Windleistungsdichte von rund 247 W / m² aus.

Die LiDAR-Technologie hat sich in der Windbranche durchgesetzt und entspricht neben der Messung durch Messmasten dem aktuellen Stand der Technik. Beim Fernerkundungsverfahren mittels LiDAR werden Laserstrahlen innerhalb kürzester Zeit nacheinander in verschiedene Himmelsrichtungen gesendet. Durch Rückstreuung an den Partikeln in der Atmosphäre (Dopplereffekt) können somit sehr genaue Rückschlüsse auf die aktuelle Windgeschwindigkeit und Windrichtung in verschiedenen Höhen bis zu 200 Meter über Grund gezogen werden. Zusätzlich zeichnen Sensoren die Temperatur und Luftfeuchtigkeit sowie den Luftdruck auf. Die Messdaten werden kontinuierlich aufgezeichnet und täglich über ein GSM-Modem übertragen.

Bild herunterladen

Schall- und Schattenanalyse

Der geplante Windpark Kämpfelbach erfüllt bei der Schallanalyse die gesetzlichen Vorgaben nach TA Lärm. Bei der TA Lärm ist die Einhaltung der Grenzwerte bei Nacht im Zeitfenster von 22.00 bis 06.00 Uhr entscheidend. Je nach baurechtlicher Einstufung und Art der Wohnbebauung gelten unterschiedliche Grenzwerte, die einzuhalten sind.

Bei der Planung der Anlagen wird sichergestellt, dass der Schattenwurf die gesetzlichen Richtwerte des theoretischen Maximums von 30 h pro Jahr nicht überschreiten. Dies entspricht einer tatsächlichen Beschattung von ungefähr 8h pro Jahr.

Bild herunterladen

Die Belange von Mensch und Umwelt

Bevor der Windpark genehmigt und gebaut werden kann, sind zahlreiche Fachgutachten notwendig. Über diese Gutachten wird geprüft, ob der Windpark im Einklang mit den Belangen öffentlicher Dritter sowie Mensch, Natur und Umwelt steht. Die noch zu erstellenden Gutachten werden Bestandteil des beim Landratsamt Enzkreis angestrebten Genehmigungsverfahrens sein.

Projekttagebuch
Positiver GR-Beschluss und Vertragsverhandlung bzw. Bürgerinformation
2022
Beginn artenschutzfachliche Untersuchungen
2023
Vorbereitung und Start Genehmigungsverfahren
2024
Erhalt BlmSchG und EEG Ausschreibung
2025
Baubeginn Windpark
2026
Inbetriebnahme Windpark
2027
Infoveranstaltung zum Windpark Kämpfelbach am 9. November 2022

Am 9. November fand in der Kämpfelbachhalle eine Infoveranstaltung rund um den Windpark Kämpfelbach statt. Der folgende Mitschnitt der Veranstaltung ist gekürzt, d.h. Passagen, die Teilnehmer gezeigt hätten, die ihre Einwilligung zur Veröffentlichung nicht gegeben haben, werden nicht veröffentlicht. Hier können Sie auch die Präsentation der EnBW zur Veranstaltung einsehen.

Ja, Video anzeigen
YouTube-Video anzeigen?

Beim Anzeigen des Videos werden Daten an YouTube übertragen. Erst wenn Sie den Button klicken, wird das YouTube-Video angezeigt. Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.