Schließen Bild herunterladen Nach oben
Bild herunterladen

Abbruch der Kühltürme in Philippsburg erfolgreich und sicher umgesetzt

Der Kraftwerksstandort Philippsburg ist ein Schauplatz der Energiewende. Dort wird der Atomausstieg vollzogen – beide Kernkraftwerke am Standort sind endgültig abgeschaltet und werden zurückgebaut. Und außerdem wird dort die Netzeinspeisung von Strom aus Erneuerbaren Energien vorbereitet, der vom Norden Deutschlands in den Süden geleitet werden soll.

In diesem Zusammenhang hat die EnBW am 14. Mai 2020 die beiden Kühltürme am Standort abgebrochen. Auf der Fläche, auf der die beiden Kühltürme standen, entsteht nun wie vorgesehen ein Gleichstrom-Umspannwerk – auch Konverter genannt. Der Konverter wird ein wichtiger Knotenpunkt für den Stromtransport in die Region sein.

Der Abbruch der beiden Kühltürme wurde durch mehrere gezielte Sprengungen im unteren Bereich der Türme eingeleitet. Dadurch fiel wie geplant zunächst der Kühlturm des ersten Kraftwerksblocks in sich zusammen und nur wenige Sekunden später der Kühlturm des zweiten Blocks. Beide Türme kamen – wie vorgesehen – an Ort und Stelle auf dem Boden auf. Der Abbruch verlief jederzeit sicher.

Die EnBW hat den Abbruch umfangreich gefilmt und fotografiert. Diese Aufnahmen können auf dieser Seite aufgerufen werden. Eines der Videos sehen Sie hier beispielhaft. Außerdem haben wir den gesamten Projektablauf in einem Erklär-Video für Sie zusammengefasst.

Ja, Video anzeigen
YouTube-Video anzeigen?

Beim Anzeigen des Videos werden Daten an YouTube übertragen. Erst wenn Sie den Button klicken, wird das YouTube-Video angezeigt. Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Ja, Video anzeigen
YouTube-Video anzeigen?

Beim Anzeigen des Videos werden Daten an YouTube übertragen. Erst wenn Sie den Button klicken, wird das YouTube-Video angezeigt. Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.