Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Bild herunterladen nach oben Drucken
1658304000000

Christoph Ringwald wird neuer Leiter Kommunikation und Politik bei EnBW

Bisheriger Leiter Jens Schreiber geht mit Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand
Bild herunterladen
Christoph Ringwald wird neuer Leiter Kommunikation und Politik bei EnBW (Fotograf: Robert Hack)

Karlsruhe. Christoph Ringwald (48), derzeit Vice President Brand, Marketing & Communications bei der Rolls-Royce Power Systems AG, Friedrichshafen, wird neuer Leiter des Bereichs Kommunikation und Politik bei der EnBW. Der Wechsel soll spätestens zum 1. Januar 2023 stattfinden, nach Möglichkeit früher. Ringwald folgt damit auf Jens Schreiber (66), der nach Erreichen der Altersgrenze Ende September 2022 in den Ruhestand geht.

Schreiber war im Juli 2013 als Leiter Unternehmenskommunikation zur EnBW gewechselt. EnBW-Chef Frank Mastiaux: „Im Zuge der Neuausrichtung hat das Thema Kommunikation und Positionierung der EnBW eine entscheidende Rolle gespielt. Die heute gute Unternehmensreputation ist ganz maßgeblich der kommunikativen Führung von Jens Schreiber zu verdanken. Er hat inhaltlich und im Stil entscheidende Akzente gesetzt, die heute unsere interne und externe Kommunikation ausmachen. Dafür möchte ich ihm im Namen des Unternehmens, aber auch ganz persönlich herzlich danken und ihm für die nächste Lebensphase alles erdenklich Gute wünschen.“

Der international erfahrene Kommunikationsmanager Christoph Ringwald ist seit 2018 für Rolls-Royce Power Systems tätig. Er führte dort erfolgreich die kommunikative Neupositionierung und Umsetzung der Transformationsagenda des Motorenhersteller zum Anbieter nachhaltiger Lösungen für Antrieb und Energie durch. Dazu gehörte auch die Neuordnung der Unternehmensmarke Rolls-Royce sowie der Produkt- und Lösungsmarke mtu im Rahmen eines umfassenden Rebrandings.

Zuvor arbeitete er sieben Jahre beim Technologiekonzern Heraeus Holding GmbH, Hanau, in verschiedenen Positionen, zuletzt als Leiter Communications. Weitere berufliche Stationen waren u.a. bei der depak - Deutsche Presseakademie Berlin sowie der Pixelpark AG in Berlin.

Der gebürtige Ratzeburger verfügt über eine mehr als 20jährige Berufserfahrung in der Kommunikation aus Industrie- und Dienstleistungsperspektive mit dem Fokus der Veränderungskommunikation. Christoph Ringwald studierte Germanistik, Politikwissenschaften sowie Linguistik an der Universität zu Köln und absolvierte darüber hinaus berufsbegleitend ein Studium zum PR-Manager.

Bild herunterladen

Über EnBW

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG ist mit rund 26.000 Mitarbeiter*innen eines der größten Energieunternehmen in Deutschland und Europa und versorgt etwa 5,5 Millionen Kund*innen mit Strom, Gas und Wasser sowie mit Energielösungen und energiewirtschaftlichen Dienstleistungen. Im Bereich E-Mobilität hat sich die EnBW in den vergangenen Jahren zu einem der Marktführer entwickelt und deckt als Full-Service-Anbieter mit ihren Tochterunternehmen die komplette Bandbreite ab: von der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen über den Auf- und Ausbau sowie den Betrieb von Ladeinfrastruktur bis zu digitalen Lösungen für Verbraucher*innen. Die Netze BW als unabhängiges EnBW-Tochterunternehmen sorgt darüber hinaus für den sicheren Betrieb von Verteilnetzen. Als einer der deutschen Marktführer für Heimspeicher und Photovoltaik-Anlagen verknüpft die EnBW zudem Solar-, Speicher- und Stromcloud-Lösungen mit Elektromobilitätsangeboten zu einem kompletten Energie-Ökosystem für ihre Kund*innen.

Akzeptieren Ablehnen Jetzt herunterladen Bild herunterladen

Foto zum Download

Christoph Ringwald neuer Leiter Kommunikation und Politik bei EnBW
Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Unternehmenskommunikation
EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Durlacher Allee 93
76131 Karlsruhe
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren