Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Bild herunterladen nach oben Drucken
1508318460000

EnBW gibt Windprojekt „Atzenberger Höhe“ auf

Bad Schussenried. Die EnBW stellt die Planungen für das Windkraftprojekt auf der „Atzenberger Höhe“ ein. Den Ausschlag für die Entscheidung gaben artenschutzrechtliche Erwägungen.
Bild herunterladen

Zwei Anlagen mit einer Nabenhöhe von 149 Metern hatte der Energieversorger auf der Anhöhe westlich von Otterswang vorgesehen. Der erwartete Ertrag von über 17 Millionen Kilowattstunden entspräche rechnerisch dem Bedarf von rund 5000 Haushalten. Die Fläche liegt im genehmigten Vorranggebiet des Regionalverbandes Donau-Iller und war im Februar 2015 von ForstBW ausgeschrieben worden. Nach Erteilung des Zuschlags hatte die EnBW zunächst mit Lasertechnik die Windgeschwindigkeit gemessen. Aufgrund der guten Ergebnisse waren im Anschluss umfangreiche natur- und artenschutzrechtliche Untersuchungen vorgenommen worden. Die haben nun nach Einschätzung der Projektierer ergeben, dass nahe gelegene Brutreviere von Roten Milanen die Genehmigungsfähigkeit für eine der beiden Anlagen ausschließen. Bei der zweiten rechne man zumindest mit so hohem Zusatzaufwand, dass die Wirtschaftlichkeit nicht mehr gegeben sei.

Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Unternehmenskommunikation
EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Durlacher Allee 93
76131 Karlsruhe
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren