Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Bild herunterladen nach oben Drucken
1688118900000 | Pressemitteilung

Großer Wandel im Kleinen: EnBW eröffnet im Miniatur Wunderland in Hamburg Deutschlands kleinste Ladeparks für E-Autos

Die EnBW baut die Schnellladeinfrastruktur in Deutschland massiv aus. Nun kann man auch im kleinen Maßstab nachvollziehen, wie das Laden von E-Autos im Alltag funktioniert und wo die Standorte dafür aufgebaut werden.
Bild herunterladen
Das Miniaturwunderland erhält fünf liebevoll gestaltete Schnellladestandorte der EnBW, unter anderem in "Mitteldeutschland". (Quelle: EnBW / Julian Felix Lorenz)

Karlsruhe/Hamburg. Der Hochlauf der E-Mobilität ist in vollem Gange. Und damit ändert sich auch unser Mobilitätsalltag. Das Miniatur Wunderland in Hamburg ist ein liebevoll gestaltetes Abbild dieses Alltags – und mit 1.610 m² die größte Modellbahnanlage der Welt. Mit fünf originalgetreu errichteten Schnellladeparks der EnBW erhält die neue Mobilität nun auch Einzug in diese Miniaturwelt – im Maßstab 1:87. An der Eröffnung der kleinsten Schnellladestandorte Deutschlands nahmen Nachhaltigkeitsunternehmer und Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg und Volker Rimpler teil, der bei der EnBW den Ausbau der Ladeinfrastruktur verantwortet.

Bild herunterladen
EnBW Markenbotschafter Nico Rosberg, Miniatur Wunderland Mitbegründer Gerrit Braun und Volker Rimpler von der EnBW eröffnen feierlich die Standorte im Miniatur Wunderland. (Quelle: EnBW / Julian Felix Lorenz)

„Für eine nachhaltigere Zukunft ist die Mobilitätswende fundamental wichtig. Dabei spielt die Elektromobilität – und damit die Ladeinfrastruktur – eine zentrale Rolle“, sagt Nico Rosberg, seit 2021 Markenbotschafter der EnBW und überzeugter E-Mobilist. „Wie das aussieht, kann man nun liebevoll gestaltet im Miniatur Wunderland erleben. Der Vorteil: Nur hier können die Menschen in einem kleinen Rundgang sehen, wie die Mobilitätwende konkret aussieht und in unserem Alltag angekommen ist.“

Neben dem Trubel in Venedig, dem Karneval in Rio und dem Treiben am Hamburger Flughafen, können große und kleine Besucher*innen nun insgesamt fünf EnBW Schnellladestandorte im Miniatur Wunderland entdecken. Der größte Ladepark befindet sich in Mitteldeutschland. Hier gibt es auch einen kleinen Shop sowie Toiletten. Zwei Standorte befinden sich an Einzelhandelsgeschäften: einer bei REWE und einer bei hagebau. Zudem erhält die fiktive Stadt Knuffingen einen Standort, ebenso das Volksparkstadion in Hamburg.

„Wie ihre deutlich größeren Vorbilder, stehen die Schnellladestandorte im Miniatur Wunderland genau dort, wo Autofahrer*innen das Laden ohne Zusatzaufwand in ihren Alltag integrieren können. Denn das geschieht dort, wo ihr Auto ohnehin steht. Das ist zum Beispiel beim Einzelhandel der Fall, wo der Ladevorgang bequem mit dem Wocheneinkauf verbunden werden kann. Hinzu kommen Schnellladestandorte im Fernverkehr – dort können unsere Kund*innen ihr Auto während der Rast von der Fahrt nebenbei aufladen“, sagt Volker Rimpler, der bei der EnBW den Ausbau der Schnellladeinfrastruktur verantwortet, mit Blick auf den Ladepark Mitteldeutschland. Weitere urbane Ladestandorte wie der in Knuffingen runden das Angebot ab.

Die EnBW betreibt deutschlandweit das mit Abstand größte Schnellladenetz des Landes mit mehr als 3.500 Schnellladepunkten. Dazu gehören auch 27 große Schnellladeparks mit Solardach und Lademöglichkeiten für bis zu 52 E-Autos gleichzeitig. An den hochmodernen Schnellladepunkten der EnBW können Kund*innen mit bis zu 300 Kilowatt laden und erhalten, je nach Konfiguration ihres Fahrzeugs, in 20 Minuten bis zu 400 Kilometer frische Reichweite. Alle Schnellladestandorte betreibt die EnBW zudem mit 100 Prozent Ökostrom. Bis 2030 plant das Energieunternehmen die Anzahl ihrer Schnellladepunkte auf rund 30.000 zu vervielfachen. Dafür investiert die EnBW jedes Jahr deutlich mehr als 100 Millionen Euro.

Weitere Informationen im ECO*Journal-Artikel 'EnBW im Miniatur-Wunderland'

Über das Miniatur Wunderland

Das Miniatur Wunderland ist die größte Modelleisenbahnanlage der Welt und Hamburgs Touristenattraktion Nr. 1. Schon mehr als 22 Millionen Besucher aus allen Teilen der Welt haben sich in der Hamburger Speicherstadt eine Miniaturwelt der Superlative angeschaut. Auf 1.610 m² ist in rund 1.050.000 Arbeitsstunden ein einmaliges Miniatur-Meisterwerk entstanden - und es wächst immer weiter. Es besticht neben ausgefeilter Technik vor allem durch Detailreichtum. Über 289.000 Figuren wurden liebevoll in Szene gesetzt, Autos und Schiffe bewegen sich durch die Landschaften, und sogar Flugzeuge starten am Knuffingen Airport im Minutentakt. Das Wunderland ist ein atemberaubender Miniatur-Kosmos, den es so nirgendwo anders auf der Welt zu sehen gibt. Mit der Eröffnung von Patagonien in der Südamerika-Welt wurde das Wunderland wieder um eine Attraktion reicher und bietet dort neue Technologien und Effekte, die ein einmaliges Erlebnis garantieren. In den folgenden Jahren werden die Atacama-Wüste, der Regenwald, Teile von Mittelamerika sowie die Karibik folgen.

Über das EnBW HyperNetz

Neben dem Betrieb und Ausbau der bundesweiten Schnellladeinfrastruktur bietet die EnBW Autofahrer*innen mit dem EnBW HyperNetz® Zugang zu mehr als 400.000 Ladepunkten in Europa. Die EnBW mobility+ App findet überall dort stets die nächste Lademöglichkeit. E-Autofahrer*innen können über die App auch bequem und kontaktlos bezahlen. Nach einer einmaligen Registrierung können Kund*innen zudem an den meisten EnBW-eigenen Schnellladepunkten einfach ihr Fahrzeug anschließen und direkt losladen. An allen Ladepunkten im EnBW HyperNetz gelten einheitliche und transparente Preise je Kilowattstunde.

Das EnBW mobility+ Angebot gewinnt regelmäßig unabhängige Tests, zum Beispiel: bester Ladeinfrastrukturbetreiber Deutschlands (connect 11/2022 und 12/2021), bester HPC-Ladenetzbetreiber (autobild.de, 21.07.2022), bester Elektromobilitätsanbieter Deutschlands (connect 11/2022, 12/2021, 12/2020 und 07/2020), Zugang zum größten Ladenetz in Deutschland, Österreich und der Schweiz (AUTO BILD 22/2022 und 20/2021), bestes Preis-Leistungs-Verhältnis unabhängiger Anbieter (AUTO BILD 22/2022) sowie beste Elektromobilitäts-App der connect (connect 05/2021).

Elektromobilität bei der EnBW

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG ist mit rund 27.000 Mitarbeiter*innen eines der größten Energieunternehmen in Deutschland und Europa und versorgt rund 5,5 Millionen Kund*innen mit Strom, Gas und Wasser sowie mit Energielösungen und energiewirtschaftlichen Dienstleistungen. Im Bereich E-Mobilität hat sich die EnBW in den vergangenen Jahren zu einer der Marktführerinnen entwickelt und deckt als Full-Service-Anbieterin mit ihren Tochterunternehmen die komplette Bandbreite ab: von der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen über den Auf- und Ausbau sowie den Betrieb von Ladeinfrastruktur bis zu digitalen Lösungen für Verbraucher*innen. Die Netze BW als unabhängiges EnBW-Tochterunternehmen sorgt darüber hinaus für den sicheren Betrieb von Verteilnetzen. Als einer der deutschen Marktführer für Heimspeicher und Photovoltaik-Anlagen verknüpft die EnBW zudem Solar-, Speicher- und Stromcloud-Lösungen mit Elektromobilitätsangeboten zu einem kompletten Energie-Ökosystem für ihre Kund*innen.

Kontakt

Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren