Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Bild herunterladen nach oben Drucken
1709801700000 | Pressemitteilung

Windpark Wiemerstedt in Schleswig-Holstein geht in Betrieb

Gemeinschaftliches Windenergieprojekt der EnBW mit lokalen Eigentümern als beteiligten Partnern / Nördlichste Windenergieanlage der EnBW an Land speist seit Februar Strom ein
Bild herunterladen
Windpark Wiemerstedt in der Bauphase (Bildrechte EnBW, Fotograf Paul Langrock)

Karlsruhe / Wiemerstedt. Der Windpark Wiemerstedt im Landkreis Dithmarschen (Schleswig-Holstein) ist im Februar 2024 in Betrieb gegangen. Bei diesem Windpark handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt des Energieunternehmens EnBW mit lokalen Eigentümern vor Ort. Insgesamt besteht dieser aus drei Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von jeweils 5,7 Megawatt. Das Projekt unterstreicht dabei das Potenzial der Zusammenarbeit aus lokalen Partnern und Energieunternehmen.

Jens Peters, Bürgermeister von Wiemerstedt, zeigt sich erfreut über die Inbetriebnahme des Windparks: „Dieses Projekt ist ein schönes Beispiel dafür, wie der Ausbau der Erneuerbaren Energien gelingen kann: Dann nämlich, wenn Energieunternehmen wie die EnBW und die Menschen vor Ort an einem Strang ziehen und ihre Stärken zusammenbringen.“

Jan Friedrich Voß von der Wiemerstedt GmbH & Co. KG erklärt: „Ohne die Zusammenarbeit hätten weder wir noch die EnBW das Projekt umsetzen können. So konnten wir unsere Mittel, wie unsere Landflächen und Ressourcen der EnBW miteinander verbinden und den Park entwickeln.“

Besonders erfreulich war das vergleichsweise kurze Genehmigungsverfahren, welches innerhalb weniger Monate abgeschlossen werden konnte, so Christopher Sonntag, Projektleiter bei der EnBW. Er ergänzt: „Nun steht in Wiemerstedt die nördlichste Windenergieanlage der EnBW an Land und erzeugt erfolgreich Strom aus erneuerbaren Energien.“

Die EnBW übernimmt für den gesamten Windpark die Betriebsführung. Er erweitert das Windenergieportfolio der EnBW um 11,4 Megawatt und wird rechnerisch genügend Strom für rund 8.000 Haushalte erzeugen.

Bild herunterladen

Über die EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Mit rund 28.000 Mitarbeiter*innen ist die EnBW eines der größten Energieunternehmen in Deutschland und Europa. Sie versorgt rund 5,5 Millionen Kund*innen mit Strom, Gas, Wasser sowie Dienstleistungen und Produkten in den Bereichen Infrastruktur und Energie. Im Zuge der Neuausrichtung vom klassischen Energieversorger zum nachhaltigen Infrastrukturunternehmen sind der Ausbau der erneuerbaren Energien sowie der Verteil- und Transportnetze für Strom und Gas Eckpfeiler der EnBW-Wachstumsstrategie und Schwerpunkt der Investitionen. Von 2023 bis 2025 wird die EnBW rund 14 Milliarden Euro brutto investieren, größtenteils in die beschleunigte Umsetzung der Energiewende. Bereits Ende 2025 soll über die Hälfte des EnBW-Erzeugungsportfolios aus erneuerbaren Energien bestehen, bis Ende 2028 wird der Ausstieg aus der Kohle angestrebt. Dies sind zentrale Meilensteine auf dem Weg zur Klimaneutralität des Unternehmens in 2035.

Im Bereich Windkraft bietet das Unternehmen Planung, Bau, Betrieb, Wartung und Instandhaltung aus einer Hand. Ein aktueller Fokus der Onshore-Geschäftsaktivitäten ist auch das Repowering. Ziel ist es, bis 2025 On- und Offshore–Windkraftanlagen mit 4.000 Megawatt Gesamtleistung zu betreiben. Der Ausbau der Erneuerbaren ist ein wichtiger Schwerpunkt der EnBW-Nachhaltigkeitsagenda und zentral auf dem Weg zur Klimaneutralität des Unternehmens in 2035. www.enbw.com

Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren