Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Bild herunterladen nach oben Drucken
1585843202000

EnBW und RheinEnergie verkaufen ihre Anteile an der MVV an First State Investments - gemeinsame Pressemitteilung

Bild herunterladen

Karlsruhe/Köln/Mannheim. Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG und die RheinEnergie AG verkaufen ihre Anteile an der Mannheimer MVV Energie AG in Höhe von insgesamt 45,1 Prozent. Käufer und damit neuer Großaktionär werden von der internationalen Vermögensverwaltungsgesellschaft First State Investments verwaltete Fonds. Die Anbahnung der Transaktion erfolgte in Abstimmung mit der MVV und der Stadt Mannheim als Mehrheitsaktionärin der MVV.

Der Abschluss der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Aufsichts- und Kartellbehörden.

Die Stadt Mannheim hält mit 50,1 Prozent weiterhin die Mehrheit des Aktienkapitals der MVV. EnBW war seit dem Jahr 2004 an der MVV beteiligt, mit zuletzt 28,8 Prozent der Anteile, RheinEnergie seit 2007, mit einem Anteil von 16,3 Prozent.

Stimmen aus den Unternehmen:

EnBW-Finanzvorstand Thomas Kusterer: „Wir freuen uns über den erfolgreichen Abschluss des gemeinsamen Verkaufsprozesses. Mit First State Investments ist es gelungen, einen Käufer zu finden, der langfristig bei der MVV engagiert bleiben möchte. Für die Zusammenarbeit im Zuge des Projektes danke ich allen Beteiligten. Seit unserem Einstieg bei der MVV im Jahr 2004 hat sich das Unternehmen sehr erfreulich entwickelt. Jetzt nutzen wir die Gelegenheit, um uns zu einem attraktiven Preis aus dieser Finanzbeteiligung zurückzuziehen. Das unterstützt die Umsetzung unserer Wachstumsstrategie, denn mit Blick nach vorne wollen wir das EnBW-Portfolio weiter um- und ausbauen.“

Der Vorstandsvorsitzende der RheinEnergie, Dr. Dieter Steinkamp: „Wir sind sehr zufrieden, dass der mit der Stadt Mannheim und der MVV Energie auf den Weg gebrachte Verkauf unserer MVV-Anteile zusammen mit der EnBW erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Dafür bedanken wir uns bei allen Beteiligten. Unsere Anteile an der MVV hatten wir zuletzt als Finanzbeteiligung gehalten. Unseren strategischen Fokus werden wir nun umso mehr auf den Ausbau unserer energiewirtschaftlichen Kooperationen im Rheinland sowie unserer Erneuerbaren Energien, die Stärkung unserer Infrastruktur sowie den Aufbau neuer Geschäftsfelder richten.“

Die Stadt Mannheim bedankt sich bei der Rheinenergie als ihrem ehemaligem Vertragspartner für das stets kollegiale Miteinander im Sinne der MVV in den letzten Jahren. Darüber hinaus bedankt sich die Stadt für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Anteilseignern EnBW und Rheinenergie im Verkaufsprozess.

Auch der MVV-Vorstandsvorsitzende Dr. Georg Müller begrüßt den erfolgreichen Abschluss des Verkaufsverfahrens. „Mit dem einvernehmlichen Vorgehen ist es gelungen, eine für alle Beteiligten tragfähige und zukunftsgerichtete Lösung zu finden.“

Pressekontakt:

Rheinenergie AG
Frank Bender, Unternehmenskommunikation
Parkgürtel 24
D – 50823 Köln
Telefon: +49 221 178 3034
Mail: f.bender@rheinenergie.com

Stadt Mannheim
Rolf Walther, Presse und Kommunikation
Rathaus E5
D – 68159 Mannheim
Telefon: +49 621 293 2915
Mail: ralf.walther@mannheim.de

MVV Energie AG
Roland Kress, Kommunikation
Luisenring 49
D – 68159 Mannheim
Telefon: +49 621 290 3413
Mail: r.kress@mvv.de

EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Martina Evers, Corporate Communications
Durlacher Allee 93
D – 76131 Karlsruhe
Telefon: +49 721 63 255 550
Mail: m.evers@enbw.com

Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Unternehmenskommunikation
EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Durlacher Allee 93
76131 Karlsruhe
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren