Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Bild herunterladen Drucken Teilen
1699281872000 | Pressemitteilung

Kraftwerk Stuttgart-Münster: Flugasche ausgetreten

Bild herunterladen

Stuttgart. Im EnBW-Heizkraftwerk Stuttgart-Münster ist es heute am frühen Nachmittag zum Austritt von Flugasche gekommen. Ursache war vermutlich ein technischer Defekt beim Verladen der Asche aus einem Vorratssilo in ein Tankfahrzeug. Die aufgewirbelte Flugasche – schätzungsweise einige hundert Kilogramm – führte auf Höhe des Kraftwerks kurzzeitig zu Sichtbehinderungen und Verschmutzungen auf der Neckartalstraße. Die Polizei war vor Ort und hat inzwischen die Reinigung des Werksgeländes freigegeben. Verletzt wurde niemand.

Die freigesetzte Flugasche entsteht als Abfall bei der Kohleverbrennung und wird anschließend üblicherweise als Baustoff verwertet. Eine Gefahr für Anwohner*innen oder Mitarbeiter*innen schließt die EnBW nach dem aktuellen Stand der Untersuchungen aus.

Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Hans-Jörg Groscurth
Konzernpressesprecher
Stellv. Leiter Unternehmens- und Ressortkommunikation
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren