Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Bild herunterladen Drucken Teilen
1663228800000 | Pressemitteilung

„Alte-Täschnerei“ – Wohnquartier der Zukunft in Kuppenheim

Für das ehemalige Kiefer-Kofferfabrik-Areal hat EnBW Nachhaltige Quartiere zusammen mit dem Bauherrn Michael Kiefer ein innovatives und umweltfreundliches Energiekonzept entwickelt.
Bild herunterladen
Umweltfreundlich und kostengünstig: Das von EnBW Nachhaltige Quartier und dem Bauherren Michael Kiefer entwickelte Konzept nutzt die Energie der vorbeifließenden Murg, um das Quartier in Kuppenheim mit Wärme und Kälte zu versorgen. Quelle: archis.

Stuttgart/Kuppenheim. Auf dem 1,5 Hektar großen Areal der ehemaligen Kiefer Kofferfabrik in Kuppenheim entstehen in Nähe der Bahnlinien S8 und S 81 neun Gebäude mit rund 143 Wohneinheiten sowie ein Gewerbeobjekt. Das Energie-, Wärme- und Kälte-Konzept hat auch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) überzeugt. Es fördert das Projekt mit dem Programm „Wärmenetze 4.0“. Geplant ist, einen kleinen Teil des Flusswassers zu nutzen und zeitweise in die Energiezentrale des Quartiers zu leiten. Dort gibt das Wasser seine Wärme über Wärmetauscher in das temperierte Nahwärmenetz ab. Mithilfe von dezentralen Übergabestationen ist die Wärmeenergie ganzjährig für das Heizsystem und das Brauchwasser verfügbar. Im Sommer ermöglicht das Wasser zudem eine passive und zugleich klimaneutrale Kühlung der Gebäude.

Natürliche Energiequelle nutzen

Benjamin Wanke, Manager Vertrieb bei EnBW Nachhaltige Quartiere, sagt: „Wir nutzen die Murg als natürliche und lokale Energiequelle, um das Quartier mit umweltfreundlicher Wärme und Kälte zu versorgen. Der Prozess hat keinen Einfluss auf die Temperatur des Flusses. Und nach wenigen Metern leiten wir das Wasser bereits zurück in die Murg.“ Projektingenieur von EnBW Nachhaltige Quartiere Maximilian Fritz betont: „Die geplante Wassernutzung ist von Umweltexperten geprüft und die Auswirkungen auf die Murg sind kaum messbar. Höchstens 40 Liter pro Sekunde werden kurzzeitig genutzt – ein kleiner Wert verglichen mit den durchschnittlich 15.000 Litern, die sekündlich aus der Murg abfließen.“

85 Prozent geringere CO₂-Emissionen im Quartier „Alte Täschnerei“

Durch die Nutzung des Wassers ist das Quartier sehr umweltfreundlich: Ein vergleichbares Quartier mit konventioneller Wärme-, Kälte- und Stromversorgung verursacht pro Jahr 651 Tonnen CO₂-Emissionen, beim Kiefer-Kofferfabrik-Quartier werden es nur 99 Tonnen pro Jahr sein. Das sind rund 85 Prozent weniger. Ähnlich sieht es beim Autarkiegrad aus. Durch Einsatz der Flusswärme ist das Quartier zu 73 Prozent unabhängig von externer Energie – mit einer Blockheizkraftwerklösung wären es nur neun Prozent.

Das Quartier unterstützt das ehrgeizige Ziel der Stadt Kuppenheim, bis 2040 klimaneutral zu sein. Dafür sollen, neben der Förderung der energetischen Sanierung von Bestandsgebäuden, neue Wohnquartiere möglichst klimaneutral ausgestaltet werden. „Es freut mich, dass mit der Alten Täschnerei ein Wohnquartier der Zukunft entsteht, das uns in der Erreichung der ambitionierten Klimaziele unterstützt“, so Bürgermeister Karsten Mußler. „Auch die aktuelle Energiekrise führt uns deutlich vor Augen, dass neue innovative Wege in der Energieversorgung beschritten werden müssen.“

Strom vor Ort produzieren und nutzen

Zum Konzept von EnBW Nachhaltige Quartiere gehören außerdem Photovoltaik-Anlagen auf allen zehn Gebäuden, die pro Jahr rund 300 MWh an Strom produzieren. Dies entspricht ungefähr dem jährlichen Stromverbrauch aller Wohneinheiten im Quartier. Das besondere hierbei: Durch das Mieterstrommodell der EnBW sind alle Parteien in einem System vernetzt und nutzen den Strom gemeinsam. Erst wenn in keiner Wohnung, bei keiner Anlagentechnik und bei keiner Ladeinfrastruktur vor Ort Strom benötigt wird, speist das Quartier diesen in das öffentliche Netz ein. Durch die lokale Produktion und Nutzung lassen sich dauerhaft niedrige Strompreise und eine bestmögliche Umweltbilanz erzielen.

Inbetriebnahme für Ende 2024 geplant

Für den Bauherrn Michael Kiefer ist der ganzheitliche Aspekt des Projekts wichtig. „Wir schaffen ein neues Zuhause für 143 Familien, Singles und Senioren, ohne dafür neue Bodenflächen zu verbrauchen. Das von unserem Architekturbüro archis entwickelte Design zeigt dabei gleichzeitig, dass nachhaltiges Wohnen mit einer innovativen und zeitlosen Architektur bereits heute möglich ist. Ich bin von dem Konzept vollkommen überzeugt und freue mich, dass wir es in enger Abstimmung mit der Stadt und der EnBW hier in Kuppenheim umsetzen können.“ Die Planung des Energie- und Wärmekonzeptes wird diesjährig abgeschlossen. Der Abschluss der Umsetzungsverträge zwischen der Kiefer Immobilien UG & Co. KG und EnBW Nachhaltige Quartiere ist für Ende 2022, die Inbetriebnahme des Kiefer-Kofferfabrik-Quartiers für Ende 2024 geplant.

Über EnBW

2018 als Geschäfts­bereich der EnBW gegründet, entwickelt EnBW Nachhaltige Quartiere ganzheitliche Konzepte für Quartiere, für ihre Umsetzung und für ihren Betrieb. Zu ihrem Portfolio gehören neue Energie- und Informations­netze und innovative Konzepte für Bestands- und Neubauten. Zusätzlich zur Kerninfra­struktur aus Strom-, Wärme- und Kälte­versorgung beschäftigt sich das EnBW Quartiersteam mit Themen wie E-Lade­infrastruktur, Telekommunikation, Mobilitäts­konzepte und digitales Parkraum­management. Als Partner von Gemeinden, Städten und Projekt­entwickler*innen legt es die Grundlage für eine grüne und diverse Zukunft. Mehr zu EnBW Nachhaltige Quartiere: www.enbw.com/quartiere

Über Kiefer Immobilien UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG

Der Bauherr Michael Kiefer transformiert die ehemalige Gewerbefläche mit seiner über 100-jährigen Geschichte, in enger Abstimmung mit der Stadt Kuppenheim, in ein nachhaltiges Wohn- und Arbeitsquartier an der Murg. Insgesamt entstehen 143 Zwei- und Dreizimmer-Wohnungen mit einer Netto-Wohnfläche von rund 10.500 qm, rund 3.300 qm Bürofläche und ca. 200 qm Gastronomiefläche im EG an der Friedrichstraße.

Akzeptieren Ablehnen Jetzt herunterladen Bild herunterladen

Downloads

Bild herunterladen

Kontakt

Kiefer Immobilien UG (haftungsbeschränkt) + Co. KG
Stefan Ofcarek
Senior Projektmanager

Friedrichstraße 2
76456 Kuppenheim

Telefon: +49 730 60 44520
E-Mail:
Website: www.alte-taeschnerei.de

Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Jana Christof
Pressereferentin Quartiersentwicklung
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren