Schließen Dunkel Bild herunterladen Hell Teilen

Solarpark Gottesgabe

Bild herunterladen

Im Ortsteil Gottesgabe von Altfriedland, Landkreis Märkisch-Oderland, in Brandenburg, entsteht ab Januar 2021 der Solarpark Gottesgabe mit einer Leistung von rund 150 MW. Gemeinsam mit dem Solarpark Weesow-Willmersdorf und dem Solarprojekt Alttrebbin in Brandenburg bildet dieser Solarpark ein Solar-Cluster aus drei Photovoltaik-Großprojekten, die rund 325.000 Tonnen CO₂ vermeiden werden.

Projektdetails Solarpark Gottesgabe

Bild herunterladen

Wie schon der Solarpark Weesow-Willmersdorf wird das Großprojekt Gottesgabe ohne EEG-Förderung umgesetzt. Der für den Solarpark vorgesehene Standort liegt auf Gemarkung der Gemeinde Neuhardenberg, im Ortsteil Gottesgabe der Stadt Altfriedland. rund 60 Kilometer östlich von Berlin. Er umfasst eine Fläche von 133 Hektar, tatsächlich bebaut werden 122 Hektar. Die Fläche des zukünftigen Solarpark wird durch eine Straße in zwei Hälften geteilt. Die Straße ist aber Teil der Projektfläche.

Die ebene Fläche wird derzeit landwirtschaftlich genutzt, allerdings mit relativ schlechtem Ertrag. Die EnBW hat die 2018 die Projektrechte erworben und die Grundstücke von den Eigentümern gepachtet. Mit dem Projekteinstieg der EnBW wurden sämtliche Rechte in der EnBW Solarpark Gottesgabe GmbH gebündelt. Der derzeit bestehende Bebauungsplan ermöglicht eine unbefristete Betriebsdauer, die Pachtverträge mit Verlängerungsoption laufen bis 2051.

Bild herunterladen
Bild herunterladen

Die Belange von Mensch und Umwelt

Über eine Vielzahl von Ausgleichsmaßnahmen kompensiert die EnBW den Bau des Solarparks und stellt den Erhalt der vorhandenen Lebensräume für die heimischen Tierarten sicher:

  • Strauch- und Benjeshecken werden um den Solarpark herum angelegt, Stieleichen und Obstbäume gepflanzt, Trittsteinbiotope und Grünland entwickelt.
  • Die Maßnahmen werden mit ökologischer Baubegleitung umgesetzt und zukünftig auf ihre Wirksamkeit hin überwacht.
  • Für die Pflege der Flächen des Solarparks ist in Teilen die Beweidung mit Schafherden vorgesehen.
  • Die Baumaßnahmen sind so geplant, dass die Belastung für die Anwohner so gering wie möglich gehalten wird.
Bild herunterladen

Grüne Energie für rund 90.000 Haushalte

Bild herunterladen
Ja, Video anzeigen
YouTube-Video anzeigen?

Beim Anzeigen des Videos werden Daten an YouTube übertragen. Erst wenn Sie den Button anklicken, wird das YouTube-Video angezeigt. Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Bild herunterladen

Modultyp und Anzahl Module

Grafik Seitenansicht Modultische Höhe/Neigungswinkel
Grafik Seitenansicht Modultische Höhe/Neigungswinkel

Zum Einsatz kommen ca. 350.000 kristalline Module mit einer spezifischen Leistung von circa 390 Wp. Der Solarpark wird voraussichtlich rund 154 Gigawattstunden (GWh) Strom pro Jahr produzieren. Damit würde der Solarpark rein rechnerisch rund 44.100 Haushalte mit umweltschonender Energie versorgen und 97.000 Tonnen CO₂ einsparen.

Bild herunterladen

Netzanschluss

Auf dem Gelände des Solarparks wird ein eigenes Umspannwerk errichtet, das über eine rund 0,5 Kilometer lange Trasse mit dem bestehenden Umspannwerk Metzdorf des Versorgungsnetzbetreibers E.dis verbunden wird. Dort wird der Strom also ins 110-kV-Netz einspeist. Die Trasse entsteht als Erdkabel neu und ist insgesamt 7,5 Kilometer lang. Sie schließt auch den im Bau befindlichen Solarpark Alttrebbin der EnBW ans Umspannwerk Metzdorf und somit ans Stromnetz an.

Projekttagebuch

Bild herunterladen

Hier informieren wir Sie über wichtige Ereignisse und Meilensteine beim Bau des Solarparks Gottesgabe. Sie finden an dieser Stelle aktuelle Informationen zum Planungs- und Genehmigungsprozess sowie zum Baufortschritt:

Bauleitplanung mit Änderung des Flächennutzungsplans und Aufstellung/Rechtskraft des Bebauungsplans
2009 / 2010
1. Änderung Bebauungsplan (Änderung der GRZ)
2018 / 2019
Aufstellungsbeschluss B-Plan
November 2018
Offenlage Bebauungsplan
April 2019
Satzungsbeschluss Bebauungsplan
Juni 2019
Übernahme der Projektgesellschaft durch die EnBW Solar GmbH
November 2018
Erhalt der Baugenehmigung für den Solarpark Gottesgabe
November 2020
Errichtungszeitraum für den Solarpark Gottesgabe
2021
Inbetriebnahme des Solarparks Gottesgabe
Ende 2021
Termine

Aktuell sind keine Termine geplant.

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung: