Staubsaugerroboter im Test: Fünf clevere Helfer auf dem Prüfstand

Der Markt für Staubsaugerroboter boomt. Viele aktuelle Geräte sind hochentwickelt, arbeiten gründlich und liefern überzeugende Ergebnisse. Haushaltsroboter sind heute in riesiger Auswahl erhältlich, vom preisgünstigen Modell bis zum Luxusgerät, teilweise sogar mit Wischfunktion.

Hier findest du vier unterschiedliche Staubsaugerroboter im Test, inklusive aller Vor- und Nachteile.


Das erwartet dich hier

Im Einsteiger-Bereich bis 150 Euro: Medion MD 18500

Der knapp 120 Euro teure Medion MD 18500 konnte im unteren Preissegment am meisten überzeugen. Unter den preisgünstigeren Staubsaugerrobotern im Test überzeugt dieses Modell aufgrund seiner vielseitigen Funktionen und der vergleichbar guten Saugleistung. Auch die Akkulaufzeit ist im Vergleich zu anderen Saugrobotern in dieser Kategorie überzeugend. Dieser Staubsaugerroboter im Test kann überdies automatisch zur Ladestation zurückkehren und wird mit integrierter Timer-Funktion geliefert.

Die Pros und Contras im Überblick

Pros:

  • Überzeugende, gründliche Reinigungsergebnisse für dieses Preissegment
  • Gerät ist während der Arbeit nicht übermäßig laut
  • Sehr günstiger Preis

Contras:

  • Bei verwinkelten oder sehr großen Räumen schafft der Roboter nicht alle Bereiche
  • Laser, Kamera oder Vermessungs- und Kartierungssystem fehlen
  • Gerät kann nur per Fernbedienung und nicht per App bedient werden
  • Keine Wischfunktion

 

Mittelklasse-Modell bis 300 Euro: Ecovacs Deebot 600

Der Ecovacs Deebot 600, der ab etwa 190 Euro erhältlich ist, schneidet in der mittleren Preisklasse am besten ab und besticht mit sehr guter Saugleistung in dieser Kategorie. Außerdem bietet dieser Staubsaugerroboter im Test auch eine Wischfunktion. Das Gerät reinigt selbständig und gründlich alle Bodenarten. Es kann über eine App oder alternativ über Alexa gesteuert werden. Außerdem fährt auch dieser Staubsaugerroboter mit Wischfunktion bei niedrigem Akkustand automatisch zur Ladestation zurück.

Die Pros und Contras im Überblick

Pros:

  • Reinigungszeiträume lassen sich flexibel voreinstellen
  • Hindernisse und Ecken werden zuverlässig erkannt
  • Filtersystem für diese Preisklasse sehr überzeugend

Contras:

  • Auffangbehälter kann beim Herausnehmen überlaufen
  • Keine Warnmeldung, wenn das Gerät voll ist
  • Bürste verfilzt schnell und sollte regelmäßig „enthaart“ und gereinigt werden

Jetzt mitmachen und Traumpreise gewinnen!

Welchen traumhaften Preis möchtest du gewinnen?

Überzeugt durch Vielseitigkeit: Roborock S5 Max

Dieser Staubsaugerroboter mit Wischfunktion ist mit einem Preis von etwa 400 Euro im oberen Preissegment angesiedelt. Dafür hat der Roborock S5 Max einiges zu bieten und überzeugt mit gründlicher Saug- und guter Wischfunktion. Besonders gut gefällt die Laserkartierung des Wohnraums im Rahmen des Saugvorgangs. Dank der dabei eingespeicherten Karte läuft die Navigation des Geräts einwandfrei und sehr präzise. Diverse Sensoren wie Beschleunigungsmesser, Kilometerzähler, Infrarotsensor oder auch ein Kompass sorgen dafür, dass der Roborock sich nicht verirrt, stecken bleibt oder gar die Treppen herunterfällt.

Tiefsitzender Schmutz wird dank der kraftvollen Saugdüsen gründlich aufgenommen. Mit einer Aufladung kann der Staubsaugerroboter im Test außerdem eine 65 m² große Wohnung bis zu dreimal bzw. ein 200 m² großes Haus einmal saugen und wischen. Sollte der Akku zwischendurch doch einmal an seine Grenzen stoßen, sorgt das intelligente Aufladesystem dafür, dass der S5 Max seine Batterie nur so weit auflädt, um die Reinigung abzuschließen.

Alle Eigenschaften des Geräts sind über eine App steuerbar.

Die Pros und Contras im Überblick:

Pros:

  • Automatisiertes Wischen
  • 290ml großer Wassertank
  • Präzise Wasserregelung
  • Möglichkeit, „No-Mop-Zonen“ einzurichten (beispielsweise für Bereiche mit Teppichboden)

Contras:

  • App teilweise fehlerhaft
  • Kaum Zubehör und keine Ersatzteile mitgeliefert
  • Ladestation kommt ohne Kabelmanagement
Der Staubsaugerroboter Roborock S5 Max ist in weiß

Der Roborock S5 Max ist in Weiß und in Schwarz erhältlich

bulk
Übrigens

Du suchst nach einer Smart-Home-App? Wir helfen dir bei der Suche nach dem für dich richtige.

Jetzt zur EnBW wechseln und extra sparen.

Strom- und Gas-Tarife mit top Bonus. Zuverlässig, sicher, nachhaltig.

Luxus und Komfort: iRobot Roomba i7+

Der iRobot Roomba i7+ ist ein Modell der Luxusklasse. Dieser Staubsaugerroboter konnte im Test besonders durch seine komfortable und vollautomatisierte Handhabung sowie das luxuriöse Design überzeugen. Der Preis ist mit rund 1.000 Euro zwar hoch, dafür saugt dieses Modell jeden Schmutz gründlich auf. Sogar die Haare deines Hundes oder deiner Katze sind kein Problem für den cleveren Helfer. Die intelligente Kartierung sorgt dafür, dass du selbst bestimmen kannst, welche Räume gesaugt und welche Bereiche ausgelassen werden sollen. Ein hochentwickelter optischer Sensor hilft dem Gerät außerdem dabei, Bereiche zu finden, die noch nicht gesaugt wurden.

Die Pros und Contras im Überblick

Pros:

  • Zwei hochentwickelte Gummibürsten lockern und sammeln jeden Schmutz auf (auch tiefsitzende Haare von Teppichen)
  • Filter saugt nicht nur Schmutz, sondern auch Schimmel und Allergene auf
  • Überdurchschnittlich großer Auffangbehälter, entleert sich automatisch in großzügigen Beutel

Contras:

  • Sperriger Auffangbehälter
  • Hoher Preis für Gerät und Ersatzteile

Fazit: Für jeden das passende Modell

Das Angebot an smarten, elektronischen Haushaltshilfen ist mittlerweile extrem groß – wie auch unser Test der vier cleveren Staubsaugerroboter zeigt. Dabei gibt es für jeden Geldbeutel und jeden Anspruch das passende Modell: Vom einfachen Medion-Saugrobotermit eher minimalistischem Funktionsumfang bis hin zum Luxus-Gerät von iRobot, dank dem du dir nur alle paar Wochen über das Staubsaugen Gedanken machen musst. Letztendlich entscheidet dein Anspruch und deine Investitionsfreude darüber, welcher Staubsaugerroboter der Richtige für dich ist. Ohne Frage sind aber alle hier vorgestellten Modelle eine echte Zeitersparnis.

Aktuelle Staubsaugerroboter finden sich auch in komplexen Raumstrukturen zurecht und reinigen diese gründlich.

 

Welcher Mobilitätstyp bist du?

Finde heraus, welches E-Auto zu dir passt.

Suchst du nach weiteren Haushaltsrobotern? Hier findest du noch mehr clevere Helfer, die dir den Alltag erleichtern können.

Zurück zur Übersicht