Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Bild herunterladen Drucken Teilen
1698323400000 | Pressemitteilung

Ammoniak-Austritt im Kraftwerk Stuttgart-Münster

Zwei leichtverletzte EnBW-Mitarbeiter – Keine Gefahr für Umwelt und Stadtgebiet
Bild herunterladen

Stuttgart. Auf dem Gelände des EnBW-Heizkraftwerks Stuttgart-Münster ist es heute Vormittag zu einem Unfall gekommen, bei dem geringe Mengen Ammoniak freigesetzt wurde. Zwei Mitarbeiter, die mit dem Umfüllen aus einem Tankwagen in den Ammoniak-Tank des Kraftwerks beschäftigt waren, wurden durch das Einatmen des Stoffs leicht verletzt und zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Stuttgart war mit rund 15 Fahrzeugen vor Ort und übernahm Ortung, Sicherung und Abdichtung des vermuteten Lecks. Gefahr für das Stadtgebiet oder Auswirkungen auf die Umwelt gab es nicht. Ammoniak wird im Kraftwerksbetrieb zur Unterstützung der Rauchgasreinigung eingesetzt.

Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Hans-Jörg Groscurth
Konzernpressesprecher
Stellv. Leiter Unternehmens- und Ressortkommunikation
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren