Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Dunkel Bild herunterladen Hell Drucken Teilen
1700762400000 | Pressemitteilung

EnBW mobility+ und Netze BW gewinnen Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2024

EnBW-Töchter für erfolgreiche Nachhaltigkeitslösungen im Bereich Elektromobilität und Netzinfrastruktur als Branchenbeste ausgezeichnet
Bild herunterladen
Preisstatuette Deutscher Nachhaltigkeitspreis (Credits: Frank Fendler)

Karlsruhe/Düsseldorf. Mit der EnBW mobility+ und der Netze BW haben am Donnerstagabend gleich zwei EnBW-Töchter in Düsseldorf den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2024 erhalten. Die Auszeichnung prämiert seit 2008 nachhaltige Spitzenleistungen in Wirtschaft, Kommunen und Forschung und zählt zu den renommiertesten ihrer Art in Europa. In ihrer Begründung würdigte die Jury die EnBW mobility+ als Vorreiterin beim Bau und Betrieb von Schnellladeinfrastruktur für Elektroautos und Treiberin der Mobilitätswende. Netze BW überzeugte mit technischen Lösungen bei der Integration erneuerbarer Energien ins Verteilnetz und dem Hochlauf der Elektromobilität.

Andreas Schell, Vorstandsvorsitzender der EnBW: „Wir machen weiter Tempo bei der Energiewende. Wir freuen uns sehr, dass unser Engagement, die EnBW entlang sämtlicher Geschäftsprozesse zu einem nachhaltigen Infrastrukturunternehmen umzubauen, wahrgenommen und mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis gewürdigt wird. Die Auszeichnung erkennt an, dass eine digitale und nachhaltige Infrastruktur neben dem Ausbau der erneuerbaren Energien ganz wesentlich für den Erfolg der Energiewende ist. Das integrierte Energiesystem der Zukunft bildet das Rückgrat einer sauberen, sicheren und bezahlbaren Energie- und Mobilitätswende.“

Marktführerin im Bereich E-Mobilität

Im Bereich Elektromobilität hat sich die EnBW in den vergangenen Jahren zu einer der Marktführerinnen entwickelt und deckt als Full-Service-Anbieterin mit ihren Tochterunternehmen die komplette Bandbreite ab: von der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen über den Aufbau sowie den Betrieb von Ladeinfrastruktur bis zu digitalen Lösungen für Verbraucher*innen.

Jürgen Stein, Chief Innovation & New Business Officer der EnBW: „Wir waren von Anfang an davon überzeugt, dass Elektromobilität einen wichtigen Beitrag zu den Klimaschutzzielen leisten kann und haben deshalb früh in den Markt investiert. Bei den Services von EnBW mobility+ war unsere Strategie, die beste technische Lösung mit einem maximalen Nutzen für unsere Kundinnen und Kunden zu verbinden. Das schließt eine hohe Verfügbarkeit von Schnellladesäulen ebenso ein wie 100 Prozent Ökostrom oder Konzepte für nachhaltige Ladeparks.“ Stein betont: „Wir freuen uns über diese bedeutende Auszeichnung, die uns anspornt, weiter in eine nachhaltige mobile Zukunft zu investieren.“

„Nachhaltigkeit ist eine Aufgabe für uns alle“

Mit nachhaltigen, technischen Lösungen begegnet die Netze BW den Herausforderungen bei der Dezentralisierung der Energieerzeugung und dem Hochlauf der Elektromobilität. Der größte Verteilnetzbetreiber in Baden-Württemberg hat dazu mehr als 150 Maßnahmen in den Handlungsfeldern Umwelt, Energiewende, Mensch, Klima und Gesellschaft eingeleitet.

Dr. Christoph Müller, Geschäftsführer der Netze BW, ergänzt: „Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist für uns nicht nur eine Ehre, sondern auch eine Bestätigung, dass unser langjähriges Engagement für eine nachhaltige Zukunft anerkannt wird. Diese Auszeichnung motiviert uns, den eingeschlagenen Weg konsequent fortzusetzen und als Unternehmen weiterhin aktiv zur Nachhaltigkeit beizutragen. Wir gestalten die Energiewende und stehen unseren Kommunen sowie Kundinnen und Kunden als Partner bei der Umsetzung ihrer Nachhaltigkeitsbemühungen unterstützend zur Seite. Denn nachhaltiger leben und wirtschaften – das ist eine Aufgabe für uns alle!“

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis (DNP) wird in Zusammenarbeit mit der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK), dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz, dem World Wide Fund For Nature (WWF) und zahlreichen Partnern aus Forschung und Beratung vergeben. Die Auszeichnung orientiert sich an den Zielen der Agenda 2030 und den wesentlichen Transformationsfeldern wie Klima, Biodiversität, Ressourcen, Lieferkette und Gesellschaft. Die Verleihung fand am 23. November in feierlichem Rahmen beim Deutschen Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf statt.

Hochauflösende Fotos stehen nach der Veranstaltung im Pressebereich des DNP zum Download bereit.

Über die EnBW

Mit rund 28.000 Mitarbeiter*innen ist die EnBW eines der größten Energieunternehmen in Deutschland und Europa. Sie versorgt rund 5,5 Millionen Kund*innen mit Strom, Gas, Wasser sowie Dienstleistungen und Produkten in den Bereichen Infrastruktur und Energie. Im Zuge der Neuausrichtung vom klassischen Energieversorger zum nachhaltigen Infrastrukturunternehmen sind der Ausbau der erneuerbaren Energien sowie der Verteil- und Transportnetze für Strom und Gas Eckpfeiler der EnBW-Wachstumsstrategie und Schwerpunkt der Investitionen. Von 2023 bis 2025 wird die EnBW rund 14 Milliarden Euro brutto investieren, größtenteils in die beschleunigte Umsetzung der Energiewende. Bereits Ende 2025 soll über die Hälfte des EnBW-Erzeugungsportfolios aus erneuerbaren Energien bestehen, bis Ende 2028 wird der Ausstieg aus der Kohle angestrebt. Dies sind zentrale Meilensteine auf dem Weg zur Klimaneutralität des Unternehmens in 2035.

Über die Netze BW GmbH

Die Netze BW GmbH steht für eine sichere, zuverlässige, effiziente und kostengünstige Versorgung sowie kundennahen Netzservice. Die Tochtergesellschaft der EnBW Energie Baden-Württemberg AG ist das größte Netzunternehmen für Strom, Gas und Wasser in Baden-Württemberg. Sie betreibt unter anderem die insgesamt knapp 100.000 Kilometer langen Hoch-, Mittel- und Niederspannungsnetze für rund 2,5 Millionen Netzkunden im Land sowie das Gasverteilnetz mit fast 160.000 Hausanschlüssen. Außerdem erbringt und vertreibt sie netznahe und kommunale Dienstleistungen für Kommunen und Stadtwerke. Das Unternehmen hat an über 90 Standorten in Baden-Württemberg mehr als 5.000 Mitarbeitende und über 600 Auszubildende und Studierende. Nachhaltigkeit bei der Netze BW

Kontakt

Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren