Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Dunkel Bild herunterladen Hell Drucken Teilen
1687866248000 | Pressemitteilung

Die Zukunft des urbanen Lebens gestalten

Bild herunterladen

EnBW Nachhaltige Quartiere ist Partner des ersten IBA’27-Festivals, das vom 23. Juni bis zum 23. Juli in Stuttgart stattfindet. In der Festivalzentrale sind seit Festivalstart bis September alle IBA-Projekte zu sehen. Für gleich mehrere der gezeigten Quartiere hat der Geschäftsbereich der EnBW die Energie- und Infrastrukturkonzepte entwickelt. So werden Gebäude CO₂-arm und energieautark und der Wert der Immobilien steigt.

Bild herunterladen
Zu 100 Prozent wärmeautark: EnBW Nachhaltige Quartiere nutzt den Neckar als natürliche Wärmequelle für das IBA-Quartier in Untertürkheim (Bildquelle: NLArchitects)

Stuttgart. Energie und Mobilität – das sind die Schwerpunkte, die EnBW Nachhaltige Quartiere mit seinen Infrastrukturkonzepten setzt. Der Geschäftsbereich der EnBW hat einen ganzheitlichen Ansatz und nimmt die Wechselwirkungen von Wärme-, Kälte- und Stromversorgung ebenso in den Blick wie eine ganzheitliche Quartiersmobilität inklusive Ladeinfrastruktur.

Die Zukunft des urbanen Lebens und Arbeiten muss klimafreundlich und energieautark sein. Insbesondere bei Quartierentwicklungsprojekten sind zukunftstaugliche Konzepte gefragter denn je. Daher ist EnBW Nachhaltige Quartiere auch beim ersten IBA’27-Festival in Stuttgart als Partner dabei. Für gleich mehrere der in der Festivalzentrale (Königstraße 1c, 70173 Stuttgart) ausgestellten Quartiere hat der Geschäftsbereich der EnBW die Infrastrukturkonzepte entwickelt. Der Geschäftsbereich hat die Infrastrukturplanung für die Quartiere „Hangweide“ (Kernen im Remstal) und „Wohnen am Fluss“ (Stuttgart-Untertürkheim) übernommen.

Das Besondere an diesen Projekten: Das Quartier in Untertürkheim wird die Kraft des Neckars nutzen und so künftig 200 komplett wärmeautarke Wohneinheiten schaffen. Im Großquartier in Kernen entstehen sogar 650 Wohnungen plus Gewerbeeinheiten, die dank Wärmepumpen und Eisspeichern eine Wärmeautarkie von 90 Prozent erreichen sollen. Der ganzheitliche Ansatz von EnBW Nachhaltige Quartiere kommt an: Für weitere IBA-Projekte laufen bereits Gespräche, ebenfalls in die Infrastrukturplanung einzusteigen.

Quartiere können einfach und rentabel sein

„Unsere Aufgabe als EnBW Nachhaltige Quartiere ist es, Bauprojekte für unsere Partner*innen einfacher, schneller, rentabler, nachhaltiger und zukunftssicher zu machen“, sagt Verena Gehrmann-Linnerth, Managerin im Team Nachhaltige Quartiere. „Dafür bringen wir alle Facetten der Energiewende in einem schlüssigen Konzept zusammen und machen sie steuerbar. Mit gezielter Sektor Kopplung gestalten wir so das urbane Leben der Zukunft – und zwar nachhaltig, lebenswert und bezahlbar.“

Städte, Kommunen und Investor*innen kommt dabei zugute, dass EnBW Nachhaltige Quartiere auf die Ressourcen und die Expertise des gesamten EnBW-Konzerns zurückgreifen kann. Mit seinen Infrastrukturkonzepten ermöglicht es der Geschäftsbereich, dass Quartiere künftig weitgehend energieautark und CO₂-frei betrieben werden können. Und das lohnt sich für die Kund*innen: Weil die Quartiere mit den Konzepten des EnBW-Geschäftsbereichs heute schon alle Anforderungen der Energiewende erfüllen, sind sie absolut zukunftssicher – und das steigert ihren Wert dauerhaft.

Über EnBW Nachhaltige Quartiere

EnBW Nachhaltige Quartiere entwickelt umweltschonende, zukunftssichere und wirtschaftliche Konzepte für die Quartiersinfrastruktur.Dabei zeigt der EnBW-Geschäftsbereich, wie nachhaltige Quartiere als Ganzes funktionieren. Außer der Infrastruktur aus Wärme-, Kälte- und Stromversorgung sowie E-Ladeinfrastruktur gehören dazu auch Konzepte für nachhaltige Mobilität und digitales Parkraummanagement.

Für seine Projekte verbindet EnBW Nachhaltige Quartiere alle Einzelleistungen zu zukunftsweisenden und lebenswerten Stadtquartieren mit moderner Infrastruktur. Damit geht der Geschäftsbereich der EnBW weit über die reine Energieeffizienz von Gebäuden hinaus, die bei der Entwicklung nachhaltiger Quartiere häufig im Vordergrund steht. Denn EnBW Nachhaltige Quartiere nimmt das ganze Quartier und die gesamte Infrastruktur in den Blick.

Mehr unter: www.enbw.com/quartierderzukunft

Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren