Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Bild herunterladen Drucken Teilen
1656075874000 | Pressemitteilung

Solarpark Rumisbohl erzeugt Solarenergie für 2.780 Haushalte

Landrat Zeno Danner, Bürgermeister Patrick Stärk und Stefan Kempf, Leiter Kommunale Beziehungen, weihen den EnBW-Solarpark Rumisbohl in Mühlhausen-Ehingen ein
Bild herunterladen
Solarpark "Rumisbohl" an der A81 in Mühlhausen-Ehingen (Foto: Energiewerk GmbH)

Mühlhausen-Ehingen. Seit Ende Februar fließen die ersten Kilowattstunden Solarenergie aus dem EnBW-Solarpark Rumisbohl in Mühlhausen-Ehingen ins Stromnetz. Mit einer Leistung von rund 8,9 Megawatt gehört er zu den Größten im Landkreis Konstanz. Nun weihten Landrat Zeno Danner und Bürgermeister Patrick Stärk gemeinsam mit Stefan Kempf, Leiter Kommunale Beziehungen im Regionalzentrum Heuberg-Bodensee der Netze BW GmbH, im Auftrag der EnBW den Solarpark offiziell ein. In knapp fünf Monaten Bauzeit entstand der Solarpark neben der Autobahn A81.

„Bei uns scheint die Sonne und die müssen wir nutzen. Dafür müssen alle an einem Strang ziehen, Kommunen und Landkreis, Bürgerinnen und Bürger, Anlagen- und Netzbetreiber. Jeder Solarpark ist für mich ein Signal, dass diese Zusammenarbeit klappt und wir das gemeinsame Ziel erreichen können, unsere Energie vor Ort selbst zu generieren“, sagt Landrat Zeno Danner.

Beitrag zur Energiewende, dem Umweltschutz und für mehr Unabhängigkeit

„Die Gemeinde Mühlhausen-Ehingen ist stolz, nicht nur zur Energiewende und dem Umweltschutz mit der städteplanerischen Begleitung beigetragen zu haben. Die Energiekrise, die durch den Ukraine-Krieg deutlich vor Augen geführt wird, zeigt auch, dass Deutschland unabhängiger werden muss im Bereich der Energiegewinnung“, so Bürgermeister Patrick Stärk. „Mit Solarenergie – als Freiflächenanlage wie hier in Mühlhausen-Ehingen und auf Gebäuden – können wir in kurzer Zeit wesentliche Beiträge für die Energiewende und den Klimaschutz leisten. Und das brauchen wir auch, wenn bis 2030 noch über 150.000 Megawatt Solarenergie erforderlich sind, um das PV-Ziel der Bundesregierung zu erreichen“, erklärt Stefan Kempf.

Die 19.890 Solarmodule Module können rund 9,7 Millionen Kilowattstunden im Jahr erzeugen und damit einen jährlichen Strombedarf von etwa 2.780 Haushalte decken. Durch die umweltfreundlich erzeugte Solarenergie lassen sich pro Jahr rund 6.100 Tonnen CO2-Emissionen vermeiden. Für den Netzanschluss des Solarparks musste die EnBW die Autobahnen A81 und A98 mit einem 20.000-Volt-Kabel unterqueren. Der Netzanschluss erfolgte über das rund 2,3 Kilometer entfernte Umspannwerk „Beuren“.

Neues Zuhause für Eiben, Bruchweide, Hainbuchen und Co.

Auf dem knapp elf Hektar großen Gelände pflanzte die EnBW rund 1.200 Bäume und Sträucher an. Mit der Zeit wird der Park so von seiner grünen Umgebung eingerahmt. Derzeit kümmert sich EnBW um die Anwuchskontrolle und Bewässerung der Jungpflanzen. Gäste und Besucher konnten sich bei der Einweihung ein erstes Bild vom Solarpark machen und die angebotenen Führungen der EnBW nutzen.

Akzeptieren Ablehnen Jetzt herunterladen Bild herunterladen
EnBW-Solarpark "Rumisbohl" an der A81 in Mühlhausen-Ehingen (Baden-Württemberg)
Von links: Stefan Wresch (Projektentwicklung Photovoltaik EnBW), Patrick Stärk (BM Mühlhausen-Ehingen) ,Stefan Kempf (Leiter Kommunale Beziehungen Regionalzentrum Heuberg-Bodensee), Stephan Einsiedler (Kommunalberater Netze BW), Dorothea Wehinger (MdL), Hans-Peter Storz (MdL), Zeno Danner (Landrat LK Konstanz), Johannes Voss (Projektumsetzung Erneuerbare Energien)
Von links: Stefan Kempf (Leiter Kommunale Beziehungen Regionalzentrum Heuberg-Bodensee), Dorothea Wehinger (MdL), Stefan Wresch (Projektentwicklung Photovoltaik EnBW), Zeno Danner (Landrat LK Konstanz), Patrick Stärk (BM Mühlhausen-Ehingen), Hans-Peter Storz (MdL), Stephan Einsiedler (Kommunalberater Netze BW)

Kontakt

Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Ramona Sallein
Pressesprecherin Photovoltaik
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren