Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Bild herunterladen nach oben Drucken
1606129802000

Statt Weihnachtsfeiern: EnBW zeigt Solidarität und unterstützt gemeinnützige Organisationen

Unternehmen spendet an die „Tafel“, Stiftung Kinderland Baden-Württemberg und Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel + Gretel
Bild herunterladen

Karlsruhe/Stuttgart. Homeoffice, getrennte Schichten im Kraftwerk und den Netzleitstellen, strenge Sicherheitsvorkehrungen für alle: Das Corona-Jahr verhindert fast alle persönlichen Kontakte bei der EnBW. Und nun fallen auch noch flächendeckend alle internen Weihnachtsfeiern aus. „Das gemeinschaftliche Einstimmen auf Weihnachten hat bei der EnBW Tradition und ist für viele Kolleg*innen ein Highlight. Gerade jetzt, wo ein Großteil unserer Belegschaft seit neun Monaten im Homeoffice arbeitet und sich nur noch virtuell sieht, hätten wir gerne ein echtes Wiedersehen auf einer Weihnachtsfeier ermöglicht“, erklärt EnBW-Personalvorständin Colette Rückert-Hennen. „Dass das gerade leider nicht geht, ist klar. Wir haben schon sehr frühzeitig alle internen Feiern abgesagt und uns gefragt, was wir stattdessen tun können.“

So hat der Vorstand der EnBW in enger Abstimmung mit dem Betriebsrat nun entschieden, insgesamt 150.000 Euro an gemeinnützige Organisationen zu spenden. „Die Spende soll unsere Solidarität zeigen mit Menschen, die es gerade in diesen Zeiten schwer haben“, so Rückert-Hennen weiter. Dietrich Herd, Vorsitzender des Konzernbetriebsrats der EnBW, ergänzt: „Dass das Unternehmen Geld für karitative und kulturelle Zwecke spendet, begrüßen die Kollege*innen sehr und macht ihnen den Verzicht auf die Weihnachtsfeiern leichter.“

Die Spenden gehen einmal an die „Tafel Baden-Württemberg“, die Lebensmittel sammelt und sie an bedürftige Menschen verteilt. Die zweite geht an die Stiftung Kinderland Baden-Württemberg, die Kulturprojekte für Kinder unter Mitwirkung professioneller Künstler in allen Kommunen in Baden-Württemberg bezuschussen. Ebenfalls unterstützt wird die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel + Gretel, die Projekte zum Schutz von Kindern vor sexuellem Missbrauch und Gewalt durchführt. „In diesen Zeiten ist die Unterstützung von Kindern, Kultur und bedürftigen Menschen besonders wichtig. Wir freuen uns, wenn wir hier einen Beitrag leisten können“, so Colette Rückert-Hennen.

Über die EnBW

Die EnBW ist mit über 23.000 Mitarbeiter*innen eines der größten Energieunternehmen in Deutschland und Europa. Sie versorgt rund 5,5 Millionen Kund*innen mit Strom, Gas, Wasser sowie Dienstleistungen und Produkten in den Bereichen Infrastruktur und Energie. Im Rahmen der Energiewende hat die EnBW in den vergangenen Jahren einen fundamentalen Transformationsprozess durchlaufen und sich neu ausgerichtet: Von einem Energieunternehmen traditioneller Prägung hin zu einem nachhaltigen und innovativen Partner für Energie- und Infrastruktur.

Akzeptieren Ablehnen Jetzt herunterladen Bild herunterladen
Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Christof Hafkemeyer
Leiter Internal Media & Collaboration
Stv. Leiter Group Communications
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren