Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Dunkel Bild herunterladen Hell Drucken Teilen
1528975320000 | Pressemitteilung

‚Energybase‘ der EnBW auch in der Schweiz

WWZ AG setzt auf Energiemanagementsystem im Kanton Zug
Bild herunterladen

Das Energiemanagementsystem ‚energybase‘ der EnBW soll ab dem Sommer auch in der Schweiz zum Einsatz kommen. Die vornehmlich im Kanton Zug tätige WWZ AG setzt auf die Intelligenz des White Label Produkts beim Ausbau der Photovoltaik.

Die Schweiz will den Anteil des solar erzeugten Stroms merklich steigern. Gemäß der vom Bundesrat beschlossenen Energiestrategie 2050 soll dabei der Eigenverbrauch von Privathaushalten eine tragende Rolle spielen. „Als WWZ fühlen wir uns im Bereich Fotovoltaik schon sehr gut aufgestellt“, erklärt Produktmanager Erneuerbare Energien, Roman Tschanz. „Energybase bedeutet für uns eine ideale Ergänzung.“

Das Energiemanagementsystem aus dem Innovationscampus der EnBW verknüpft Komponenten wie PV-Anlagen und Speicher mit Wärmepumpen, Wallboxen und anderen steuerbaren Verbrauchern. Mithilfe einer ausgeklügelten Technik lassen sich dabei die Eigenverbrauchsquoten in Haushalten auf bis zu 80% steigern. Laut energybase-Chef Dominik Gluba werden bereits mehr als 1.000 Elektrogeräte verschiedenster Hersteller aus dem In- und Ausland unterstützt. Bei der ‚Intersolar‘ vom 20.-22. Juni in München will energybase demonstrieren „dass wir auch neue Trends im Blick haben und uns im Austausch mit den Kunden ständig weiterentwickeln“. Neben der Schweiz sieht Gluba auch in Österreich „große Wachstumschancen“.

Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Unternehmenskommunikation
EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Durlacher Allee 93
76131 Karlsruhe
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren