Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Bild herunterladen Drucken Teilen
1679328000000 | Pressemitteilung

EnBW-Förderprogramm „Impulse für die Vielfalt“: Förderrunde 2023 startet – Jetzt mitmachen!

Bild herunterladen
Ein Moorfroschmännchen (Rana arvalis) in blauer Paarungsfärbung. Moorfrösche gehören in Baden-Württemberg zu den gefährdetsten Arten und sind eine Zielart des EnBW-Förderprogramms neben anderen. (Quelle: Dean/stock.adobe.com. Hinweis: Für Verwendung des Bildes für die Berichterstattung bitte Rechte bei stock.adobe erwerben.)

Karlsruhe. 140 Schutzprojekte für Amphibien und Reptilien wurden in den vergangenen zwölf Jahren mithilfe des EnBW-Förderprogramms „Impulse für die Vielfalt“ unterstützt und erfolgreich umgesetzt. Jedes Einzelprojekt bedeutet konkrete Hilfe vor Ort. Es verbessert Lebensräume bedrohter Amphibien und Reptilien und die Entwicklung der Tierarten. Diese positive Bilanz spornt an. Daher fördert die EnBW Energie Baden-Württemberg AG auch in diesem Jahr Maßnahmen für Frösche, Kröten und Co. Wie bisher unterstützt die LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg das Programm mit ihrer fachlichen Expertise.

Bild herunterladen

Bis 15. Mai 2023 können Anträge eingereicht werden.

Wer eine Schutzmaßnahme plant, kann bis zum 15. Mai 2023 einen Förderantrag bei der LUBW einreichen. Gefördert werden Maßnahmen, die Lebensbedingungen der heimischen Frösche, Eidechsen und Schlangen verbessern und dazu beitragen, dass sich die Bestände mittel- bis langfristig positiv entwickeln.

Antragsunterlagen und alle Informationen zum Förderprogramm erhalten Sie über die Webseite des Förderprogramms: www.impulse-fuer-die-vielfalt.de

Bild herunterladen

Maßnahmen werden vom 1. Oktober bis 31. Dezember 2023 realisiert.

Ob Eiablageplatz für wärmeliebende Eidechsen oder Laichgewässer für Unken und Frösche, Landlebensräume mit lockeren Sandböden oder anderen Versteckmöglichkeiten für Geburtshelferkröten - sämtliche förderfähige Maßnahmen sollen im Zeitraum vom 1. Oktober bis 31. Dezember 2023 umgesetzt werden.

Ein Fachgremium aus Fachleuten für Amphibien und Reptilien sowie Vertretende des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, der Regierungspräsidien und der LUBW bewerten die eingereichten Projektideen und stellen so die Nachhaltigkeit der geförderten Projekte sicher.

Bild herunterladen

12 Jahre praktischer Schutz für Amphibien und Reptilien in Baden-Württemberg

Das landesweite Förderprogramm der EnBW für Amphibien- und Reptilienschutz „Impulse für die Vielfalt“ wurde im Rahmen der Initiative des Landes Baden-Württemberg „Aktiv für die Biologische Vielfalt“ gemeinsam von der LUBW und der EnBW ins Leben gerufen. Es startete im Jahr 2011. Das Förderprogramm verbessert die Lebensräume heimischer Amphibien- und Reptilienarten landesweit und hilft so mit, ihren Bestand positiv zu entwickeln. Anträge können für das laufende Jahr jeweils am Jahresbeginn gestellt werden. Ein Fachgremium bewertet die eingegangenen Vorschläge. Die ausgewählten Projekte erhalten dann Zuschüsse für das laufende Jahr. Die EnBW finanziert das Programm als Ergänzung zu ihren bestehenden Umweltschutzmaßnahmen.

Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg, Pressestelle
Griesbachstraße 1
76185 Karlsruhe
Telefax: Mobil: Telefon:
Unternehmenskommunikation
EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Durlacher Allee 93
76131 Karlsruhe
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren