Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Bild herunterladen Drucken Teilen
1512040760000 | Pressemitteilung

Kenzingen/Herbolzheim: EnBW verfolgt Windparkprojekt nicht weiter

Artenschutzbedenken sprechen gegen Realisierung
Bild herunterladen

Kenzingen. Nach intensiven artenschutzrechtlichen Untersuchungen und frühzeitigen Vorgesprächen mit den zuständigen Genehmigungsbehörden wird die EnBW Energie Baden-Württemberg AG das Windenergie-Projekt Kenzingen/Herbolzheim nicht weiter verfolgen. „Wir beenden die Planungen, da aufgrund der vorhandenen Vogelpopulation eine Genehmigung für den Bau und Betrieb des Windparks nicht zu erwarten ist“, so EnBW-Projekleiter Andreas Heizmann.

Die EnBW hat mit dem Gemeindeverwaltungsverband Kenzingen-Herbolzheim (GVV) im April 2015 einen städtbaulichen Vertrag abgeschlossen. Im Rahmen dieses Vertrages untersuchte die EnBW insbesondere die artenschutzrechtlichen Belange auf dem für die Errichtung eines Windparks vorgesehenen Gebietes hinsichtlich der Anforderungen des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) und der Vorgaben der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW). Aufgrund der nun vorliegenden Beobachtungen und Erkenntnisse gehen EnBW und Genehmigungsbehörden davon aus, dass diezbezüglich keine Genehmigungsfähigkeit der geplanten Windenergieanlagen vorliegt.

Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren