Telefax: Mobil: Telefon: Bild herunterladen nach oben Drucken
{{1571918400000 | date:'longDate'}}

Mit Bibby zu Albatros in die Nordsee:

Siemens Gamesa und EnBW gewährleisten mit einem Spezial-Schiff Wartung und Betrieb des größten deutschen Offshore-Windkraftprojekts
Das 90 Meter lange Spezialschiff wird künftig für den reibungslosen Betrieb und die Wartung der beiden Windparks EnBW Hohe See und Albatros in der Nordsee eingesetzt. (Foto: EnBW)
Das 90 Meter lange Spezialschiff wird künftig für den reibungslosen Betrieb und die Wartung der beiden Windparks EnBW Hohe See und Albatros in der Nordsee eingesetzt. (Foto: EnBW)
(v.l.n.r.) Dr. Marc Becker, Geschäftsführer Siemens Gamesa Renewable Energy GmbH & Co. KG, Michael Westhagemann, Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg, Andreas Wagner, Geschäftsführer Stiftung Offshore und Stefan Kansy, Leiter Neubauprojekte bei der EnBW. (Foto: EnBW)
(v.l.n.r.) Dr. Marc Becker, Geschäftsführer Siemens Gamesa Renewable Energy GmbH & Co. KG, Michael Westhagemann, Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg, Andreas Wagner, Geschäftsführer Stiftung Offshore und Stefan Kansy, Leiter Neubauprojekte bei der EnBW. (Foto: EnBW)
Akzeptieren Ablehnen Bild herunterladen

Downloads

pdf
Backgrounder Bibby
pdf
Presseinformation
jpg
Bild 1: Inbetriebnahme des Spezial-Schiffs Bibby Wavemaster Horizon mit (v.l.n.r.) Dr. Marc Becker, Geschäftsführer Siemens Gamesa Renewable Energy GmbH & Co. KG, Michael Westhagemann, Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg, Andreas Wagner, Geschäftsführer Stiftung Offshore und Stefan Kansy, Leiter Neubauprojekte bei der EnBW. (Foto: EnBW)
jpg
Bild 2: Siemens Gamesa und EnBW nehmen im Hamburger Hafen die Bibby Wavemaster Horizon in Betrieb (Foto: EnBW)
jpg
Bild 3: Das 90 Meter lange Spezialschiff wird künftig für den reibungslosen Betrieb und die Wartung der beiden Windparks EnBW Hohe See und Albatros in der Nordsee eingesetzt. (Foto: EnBW)