{{1602517087000 | date:'longDate'}}

Baustart für neue Gasturbine in Marbach

Offizieller Spatenstich zur Errichtung der Netzstabilitätsanlage mit Minister Untersteller und Bürgermeister Trost – Das neue Kraftwerk wird in zwei Jahren betriebsbereit sein
Foto: Spatenstich für Netzstabilitätsanlage in Marbach (v.l.): Dirk Güsewell (Leiter Erzeugung/Portfolioentwicklung EnBW), Bürgermeister Jan Trost, EnBW-Technikvorstand Dr. Hans-Josef Zimmer, Umweltminister Franz Untersteller und TransnetBW-Geschäftsführer Dr. Werner Götz. (Quelle: EnBW/Fotograf: ARTIS Uli Deck).
Foto: Spatenstich für Netzstabilitätsanlage in Marbach (v.l.): Dirk Güsewell (Leiter Erzeugung/Portfolioentwicklung EnBW), Bürgermeister Jan Trost, EnBW-Technikvorstand Dr. Hans-Josef Zimmer, Umweltminister Franz Untersteller und TransnetBW-Geschäftsführer Dr. Werner Götz. (Quelle: EnBW/Fotograf: ARTIS Uli Deck).
Eckdaten des Projektes
Eckdaten des Projektes
Technik:
Gasturbine – betrieben mit extraleichtem Heizöl (HEL)
Eckdaten des Projektes
Netto-Leistung:
300 Megawatt
Eckdaten des Projektes
Anfahrzeit:
30 Minuten bis auf Volllast
Eckdaten des Projektes
Genehmigte Betriebsstunden:
max. 1.500/Jahr
Eckdaten des Projektes
Schornsteinhöhe:
ca. 80 m
Eckdaten des Projektes
Gesamtkapazität Öllager:
70.000 m3
Eckdaten des Projektes
Gesamtfläche:
14.000 m2 (ca. 2 Fußballfelder)
Eckdaten des Projektes
Betriebsbereitschaft:
ab Oktober 2022
{{global.get('MSG_FOOTER_BACK_TO_TOP_BUTTON_LABEL')}}