Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Bild herunterladen Drucken Teilen
1556611896000 | Pressemitteilung

Ingoldingen schafft 25 neue Bauplätze

Spatenstich zur Erschließung durch EnBW-Tochter RBS Wave. Nur noch sechs Grundstücke zu haben
Bild herunterladen
v.l.n.r.: Klaus Härle (EnBW), Bürgermeister Jürgen Schell, Philipp Kapitel (Planungsbüro, Bad Schussenried), Bauunternehmer Klaus Gaiser, Alexander Schuch (EnBW), Ortsvorsteher Guido Steinhauser (Quelle: Gemeinde Ingoldingen)

Ingoldingen. Im Ingoldinger Ortsteil Muttensweiler entsteht ein neues Baugebiet. Insgesamt 25 Grundstücke erschließt die EnBW-Tochter RBS Wave im Auftrag der Gemeinde bis zum Herbst. Für den symbolischen Start griffen am Donnerstag Bürgermeister Jürgen Schell, Ortsvorsteher Guido Steinhauser und Vertreter der beteiligten Firmen zum Spaten.

„Bei den Stationen Süd“ nennt sich das knapp zwei Hektar große Areal, das im Süden der Ortschaft an ein vor wenigen Jahren entwickeltes Neubaugebiet direkt angrenzt. Bauplätze zwischen 338 und 894 m² sollen interessierten Bauherren noch in diesem Jahr zur Verfügung stehen, hauptsächlich zur Errichtung von Ein- und Zweifamilienhäusern. Dafür werden neben Wasser/Abwasser und Strom auch Anschlüsse für die Anbindung ans schnelle Internet verlegt. Moderne, sparsame LED-Leuchten sind schließlich für die Straßenbeleuchtung vorgesehen. Bürgermeister Schell zeigte sich zufrieden, „dass wir einmal mehr jungen Familien aus Ingoldingen die Möglichkeit bieten, sich auf lange Sicht in ihrer Heimat niederzulassen“. Bereits jetzt seien die meisten Bauplätze reserviert oder sogar verkauft.

Die Verantwortung für die gesamte Erschließung liegt bei der unter dem Dach der EnBW auf Ingenieursdienstleistungen spezialisierten RBS Wave. Sie hatte in den letzten Monaten die planerischen und verfahrensrechtlichen Grundlagen geschaffen. Für Klaus Härle, Leiter Kommunale Beziehungen der EnBW in Oberschwaben, spreche diese neunte gemeinsame Erschließung für das gute Vertrauensverhältnis bei der langjährigen Zusammenarbeit mit der Gemeinde. Kommunalberater Alexander Schuch betonte, man habe bei den Ausschreibungen und Bietergesprächen einmal mehr großen Wert auf Regionalität gelegt. So obliegt der Tiefbau der Firma Gaiser aus Moosburg, die entsprechenden Ingenieurleistungen erbringt das in Bad Schussenried ansässige Planungsbüro Kapitel. Den Bebauungsplan erstellte einmal mehr Roland Gross aus Altshausen, während das Büro Gräber + Javorsky aus Biberach die Vermessungsarbeiten vornehmen wird.

Interessenten haben die Möglichkeit, sich auf der (Homepage der Gemeinde) über Details der sechs noch freien Grundstücke zu informieren. In Kürze sollen sie zum Verkauf bereitstehen. Für telefonische Auskünfte steht außerdem Sabine Engel unter 07355/930413 zur Verfügung.

Akzeptieren Ablehnen Jetzt herunterladen Bild herunterladen

Download

v.l.n.r.: Klaus Härle (EnBW), Bürgermeister Jürgen Schell, Philipp Kapitel (Planungsbüro, Bad Schussenried), Bauunternehmer Klaus Gaiser, Alexander Schuch (EnBW), Ortsvorsteher Guido Steinhauser (Quelle: Gemeinde Ingoldingen)
Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Ulrich Stark
Pressesprecher Region Süd-West
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren