{{1585130400000 | date:'longDate'}}

Rund 720 Ladepunkte deutschlandweit

EnBW installiert flächendenkend an ihren Standorten Ladepunkte. Überall laden für Mitarbeiter und Besucher.
Das Bild zeigt eine Ladesäule mit zwei Ladepunkten als Beispiel für den Aufbau der interne Ladeinfrastruktur (iLIS) der EnBW
interne Ladeinfrastruktur (iLIS)

Über ChargeHere
ChargeHere ist ein Start-Up des Energieunternehmens Energie Baden-Württemberg AG. Die eigens entwickelte intelligente Ladelösung kommt zum Einsatz, wenn viele Ladepunkte in Parkhäusern, bei Unternehmen und Mehrfamilienhäusern benötigt werden. Statt jeden Parkplatz einzeln mit einer Wallbox auszustatten, setzt ChargeHere auf einen zentralisierten Ansatz. Das Konzept ermöglicht zudem ein dynamisches Lastmanagement und ein gesteuertes Laden der Elektrofahrzeuge.

Elektromobilität bei der EnBW
E-Mobilisten individuelle Ladelösungen sowie ein herausragendes Erlebnis bieten und so die E-Mobilität alltagstauglich machen. Dieses Ziel bestimmt das Engagement der EnBW in diesem Bereich. Dazu gehört zum einen eine zuverlässige und gut ausgebaute Ladeinfrastruktur: Bereits heute hat die EnBW das größte Schnellladenetz Deutschlands errichtet und baut dieses weiter mit Nachdruck aus. Zum anderen ein leichter und sicherer Zugang zu Lademöglichkeiten, wie etwa mit der preisgekrönten EnBW mobility+ App: Sie findet die nächste freie Ladesäule im größten Ladenetz in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit mehr als 30.000 Ladepunkten. Dort gelten überall einheitlich die transparenten EnBW mobility+ Ladetarife, die als erste am Markt ausschließlich die geladene Strommenge berechnen.

ChargeHere – Eine Innovation der EnBW

{{global.get('MSG_FOOTER_BACK_TO_TOP_BUTTON_LABEL')}}