Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Bild herunterladen nach oben Drucken
1513350462000

Unteruhldingen erhält zwei Elektro-‚Tankstellen‘

Bürgermeister Lamm nimmt leistungsfähige Ladestationen bei der Tourist Information in Betrieb – Innovative Technik der EnBW
Bild herunterladen
Bürgermeister Edgar Lamm und EnBW-Kommunalberater Rico Goede stehen bei einer der beiden neuen Tankstellen für E-Fahrzeuge direkt vor der Tourist-Information von Uldingen-Mühlhofen.

Uhldingen-Mühlhofen. Unteruhldingen ist um eine kleine Attraktion aus der Moderne reicher: Am Freitagvormittag nahm Bürgermeister Edgar Lamm zwei innovative Stromladesäulen vom Typ ‚SM!GHT‘ in Betrieb. Bei der Tourist Information (TI) können Einwohner wie Besucher des Weltkulturerbes ab sofort ihre Elektromobile auftanken.

Je zwei Wechselstrom-Anschlüsse mit bis zu 22 Kilowatt Leistung stehen an den beiden Ladesäulen auf dem großen Parkplatz hinter der TI und ihrem ‚Welterbesaal‘ bereit. „Nicht nur die Elektromobilisten unter unseren Gästen können sich dort frischen Schwung holen“. Bürgermeister Lamm denkt auch an den Renault Zoe sowie den BMW 330 e aus dem Fuhrpark der Gemeinde und erwartet zudem eine Zunahme von E-Fahrzeugen in der Region. In der Umgebung mit dem Informationsangebot zu den Pfahlbauten oder der Gastronomie sieht er viele Möglichkeiten, die Ladezeit sinnvoll und angenehm zu nutzen. „Eine Stunde reicht in der Regel für 100 Kilometer Reichweite“, erläutert dazu EnBW Kommunalberater Rico Goede. Der Zugang zum elektrischen Kraftstoff erfolge mithilfe der handelsüblichen RFID-Karten. „Das sollte deshalb sogar bei Touristen aus dem Ausland problemlos funktionieren“.

Generell liegt die Entwicklung der Elektromobilität in Uhldingen-Mühlhofen Bürgermeister Lamm „schon lange am Herzen“. Bereits vor zwei Jahren hatte der Gemeinderat zusammen mit der EnBW ein Konzept für die Infrastruktur erarbeitet, das Lademöglichkeiten an viel frequentierten Standorten wie dem Bahnhof vorsieht. Angesichts der doch „spürbaren“ Investitionssumme sei er gerne dem Rat von Rico Goede gefolgt, Fördermittel zu beantragen. „Nach Erhalt der Zusage des Bundesverkehrsministeriums am 7. September haben wir mit Unterstützung unseres Bauhofs schnell gehandelt“. Dabei sei es sehr gut gelungen, die Optik mit dem Neubau der Tourist Info abzustimmen. Mit dem nächsten Projekt, einer Ladesäule vor dem Rathaus, „sind wir schon fast auf der Zielgeraden“. Während der Sommersaison hatte die EnBW bereits vorübergehend mobile Ladesäulen bei der TI gestellt – unter anderem anlässlich der Sommerreise von Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Lamm kündigte für 2018 die weitere Umsetzung des E-Mobilitätskonzepts in der Gemeinde an.

Hintergrund/Info:

Der Kunstbegriff SM!GHT setzt sich aus smart.city.light. zusammen. Die multifunktionale Straßenleuchte kommt aus dem EnBW-Innovationscampus und wurde als innovative Infrastrukturlösung für Städte und Gemeinden mit dem ersten Preis beim Digital Leader Award 2016 ausgezeichnet. Je nach Ausstattung bietet sie modular außer einer Stromtankstelle und dem WLAN Hotspot für gleichzeitig bis zu 250 Nutzer beispielsweise einen Notruf oder Sensoren zur Erfassung von Umweltdaten. Die wurden inzwischen in Richtung Parkraumbewirtschaftung in zukünftigen ‚Smart Cities‘ weiterentwickelt. Die ursprüngliche Funktion der Beleuchtung wird an der TI in Unteruhldingen nicht benötigt. SM!GHT-Säulen wurden inzwischen auch in der Schweiz, in Norwegen und sogar Australien installiert. Die regional nächste mit Ladefunktion steht akutell in Tuttlingen.

Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Unternehmenskommunikation
EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Durlacher Allee 93
76131 Karlsruhe
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren