Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Bild herunterladen Drucken Teilen
1662397200000 | Pressemitteilung

Vorschlag zum Reservebetrieb von Kernkraftwerken: EnBW prüft Umfang der Machbarkeit nach Klärung weiterer Details

EnBW unterstützt Bemühungen der Bundesregierung um eine sichere Energieversorgung nach Kräften. Schaffung gesetzlicher Rahmenbedingungen und Konkretisierung der beschlossenen Vorgehensweise zeitnah erforderlich.
Bild herunterladen

Karlsruhe. Die Bundesregierung hat heute ihre Schlussfolgerungen aus den Ergebnissen des Stresstests der deutschen Energieversorgung vorgestellt. Demnach ist vorgesehen, die Kernkraftwerke Isar 2 und Neckarwestheim II – letzteres wird von der EnBW betrieben – über den gesetzlichen Stilllegungstermin 31. Dezember 2022 hinaus bis Mitte April in Betriebsbereitschaft (Stand-by-Betrieb) zu halten und bei Bedarf für die Stromproduktion hochzufahren.

Die EnBW hatte stets erklärt, die Bemühungen der Bundesregierung um eine sichere Energieversorgung im Rahmen ihrer Möglichkeiten nach Kräften zu unterstützen und jederzeit gesprächsbereit zu sein. Zu den jetzt vorgestellten Schlussfolgerungen des BMWK aus dem Stresstest stellt die EnBW fest, dass für eine Betriebsbereitschaft der genannten Kernkraftwerke nach dem 31. Dezember 2022 schnellstmöglich die gesetzlichen Rahmenbedingungen geschaffen werden müssen. Darüber hinaus müssen von der Bundesregierung, möglichst im Austausch mit den Kraftwerksbetreibern, die Details der beschlossenen Vorgehensweise konkretisiert bzw. geklärt werden. Die EnBW wird dann für das Kernkraftwerk Neckarwestheim II umgehend den – vor allem technischen und organisatorischen – Umfang der Machbarkeit einer Aufrechterhaltung der Betriebsbereitschaft über das Jahresende hinaus prüfen.

Bild herunterladen

Das Unternehmen EnBW

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG ist mit rund 26.000 Mitarbeiter*innen eines der größten Energieunternehmen in Deutschland und Europa und versorgt rund 5,5 Millionen Kund*innen mit Strom, Gas und Wasser sowie mit Energielösungen und energiewirtschaftlichen Dienstleistungen. Im Bereich E-Mobilität hat sich die EnBW in den vergangenen Jahren zu einem der Marktführer entwickelt und deckt als Full-Service-Anbieter mit ihren Tochterunternehmen die komplette Bandbreite ab: von der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen über den Auf- und Ausbau sowie den Betrieb von Ladeinfrastruktur bis zu digitalen Lösungen für Verbraucher*innen. Die Netze BW als unabhängiges EnBW-Tochterunternehmen sorgt darüber hinaus für den sicheren Betrieb von Verteilnetzen. Als einer der deutschen Marktführer für Heimspeicher und Photovoltaik-Anlagen verknüpft die EnBW zudem Solar-, Speicher- und Stromcloud-Lösungen mit Elektromobilitätsangeboten zu einem kompletten Energie-Ökosystem für ihre Kund*innen.

Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Unternehmenskommunikation
EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Durlacher Allee 93
76131 Karlsruhe
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren