Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Bild herunterladen nach oben Drucken
1592575200000 | Pressemitteilung

Windenergieprojekt Schalksmühle auf dem Worthberg: Genehmigungsverfahren kann starten

EnBW reicht restliche Antragsunterlagen beim Landratsamt ein
Bild herunterladen
Visualisierung, wie die geplanten Windräder vom Rathaus von Schalksmühle aus zu sehen sein würden.

Stuttgart / Schalksmühle. Das Windparkprojekt Schalksmühle geht in die nächste Phase. Die EnBW Windkraftprojekte GmbH hat dieser Tage die restlichen Unterlagen für das Genehmigungsverfahren beim Landratsamt des Märkischen Kreises eingereicht. Den Antrag hatte das Energieunternehmen im vergangenen Oktober gestellt. Mit dem Antrag wurde bereits der größte Teil der erforderlichen Dokumente dem Landratsamt vorgelegt. Nach erster Sichtung des Materials fand im Februar dann beim Märkischen Kreis in Lüdenscheid ein so genannter Scopingtermin statt. Bei einem solchen Termin wird bei umfangreicheren Planungsprozessen unter anderem der Inhalt der zu erstellenden Antragunterlagen von der Behörde festgelegt. Diese liegen ihr nun in dem geforderten Umfang vor.

Die EnBW plant auf dem Worthberg drei Vestas-Windenergieanlagen zu errichten: Zwei Anlagen vom Typ V 136 mit einer Nabenhöhe von 132 Metern, einem Rotordurchmesser von 136 Metern und je 3,6 MW Leistung. Außerdem eine Anlage vom Typ V 150 mit einer Nabenhöhe von 166 Metern, einem Rotordurchmesser von 150 Metern und einer Nennleistung von 5,6 MW. Die Gesamtleistung des Windparks beträgt somit 12,8 Megawatt. Damit könnten zukünftig rein rechnerisch über 10.000 Haushalte mit erneuerbarem Strom aus dem Windpark versorgt werden.

Jede Windenergieanlage muss nach Bundesimmissionsschutzgesetz genehmigt werden. Der Gesetzgeber schreibt hier eine Vielzahl von Untersuchungen zum Schutz von Mensch und Natur vor. Dazu gehören zum Beispiel Schall- und Schattengutachten, Eisfallgutachten sowie artenschutzrechtliche Prüfungen. Die Genehmigung kann erst erteilt werden, wenn die Vorgaben erfüllt sind und keine Belange dem Bau und Betrieb entgegenstehen. Die so genannten Träger öffentlicher Belange, wie etwa Kommunen, Umwelt-, Luftfahrt- und Baubehörden, werden ebenfalls um Stellungnahmen gebeten, die dann im Genehmigungsverfahren berücksichtigt werden.

In Kürze werden die Genehmigungsunterlagen öffentlich ausgelegt und können von interessierten Bürgerinnen und Bürger eingesehen werden. Den Termin und die Auslageorte wird der Märkische Kreis noch bekanntgeben.

Informationen zu dem Windparkprojekt auf dem Worthberg gibt es auch auf der EnBW-Homepage unter: www.enbw.com/schalksmuehle.

Akzeptieren Ablehnen Jetzt herunterladen Bild herunterladen

Download

Visualisierung, wie die geplanten Windräder vom Rathaus von Schalksmühle aus zu sehen sein würden.(Quelle: EnBW)
Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren