Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Bild herunterladen nach oben Drucken
1700557020000 | Pressemitteilung

100 Schnellladestandorte in rund einem Jahr: EnBW und REWE Group erreichen gemeinsamen Meilenstein

Die Partner ermöglichen das Laden an Läden während des Einkaufs bei REWE und PENNY // Bis zu 30 weitere gemeinsame Schnellladestandorte bis Ende des Jahres
Bild herunterladen
Laden während des Einkaufs: schneller Ausbau der Hochleistungs-Ladeinfrastruktur von EnBW und REWE Group (Quelle EnBW, Fotograf Endre Dulic)

Karlsruhe/ Köln. Bequemes Laden von E-Autos im Alltag: Die EnBW und die REWE Group haben nach rund einem Jahr bereits mehr als 100 gemeinsame Schnellladestandorte in Betrieb genommen. Im Oktober 2022 hatten die beiden Unternehmen den ersten EnBW-Schnellladestandort an einem REWE-Markt eröffnet.0Siehe https://www.enbw.com/unternehmen/presse/enbw-und-rewe-eroeffnen-ersten-gemeinsamen-schnellladestandort.html Über ganz Deutschland verteilt, können Kund*innen nun bei REWE und PENNY je nach Fahrzeug während eines 20-minütigen Einkaufs Reichweite für bis zu 400 Kilometer laden. So verbinden Menschen das Laden mit ihren Alltagsbesorgungen – und sparen sich den Weg zur Tankstelle.

Bis Ende des Jahres werden zudem bis zu 30 weitere Schnellladestandorte der beiden Partner in Betrieb gehen. Gleichzeitig befinden sich derzeit zusätzliche 100 EnBW-Schnellladestandorte an Märkten der REWE Group bereits im Aufbau. Im Rahmen der Zusammenarbeit stattet das Energieunternehmen insgesamt mehrere Hundert Standorte der REWE Group mit Schnellladeinfrastruktur der höchsten Leistungsklasse aus. Damit leisten sie gemeinsam einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Mobilitätswende in Deutschland.

Lars Walch, der als Vice President Sales E-Mobility bei der EnBW die Weiterentwicklung des EnBW HyperNetz‘ verantwortet, sagt: „Unsere Partnerschaft mit der REWE Group ist wesentlich für eine nachhaltige Mobilität. Gemeinsam erhöhen wir die Lademöglichkeiten im Einzelhandel deutlich. Autofahrer*innen können das Laden nun an noch mehr Märkten bequem in ihren Alltag integrieren – einfach beim Wocheneinkauf den Akku füllen – auch ohne eigene Wallbox zuhause. Schnelles Laden im Handel und im urbanen Bereich sind zentrale Elemente des bedarfsgerechten Ausbaus der bundesweiten Schnellladeinfrastruktur.“ Denn an Schnellladepunkten laden Menschen während eines typischen Einkaufs ausreichend Energie für die Alltagsfahrten der kommenden rund zehn Tage.0Gemessen an der durchschnittlichen täglichen Fahrstrecke in Deutschland gemäß Daten des Kraftfahrt-Bundesamts

„Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit unserem Partner EnBW in einem Jahr rund 100 Schnellladestandorte an unseren REWE- und PENNY-Märkten realisieren konnten. Mit der 100sten Inbetriebnahme der Ladeinfrastruktur spiegelt sich eindrucksvoll die erfolgreiche Zusammenarbeit auf dem Gebiet der E-Mobilität zwischen der REWE Group und EnBW wider. Und das unter nicht ganz optimalen Rahmenbedingungen, berücksichtigt man vor allem lange Lieferzeiten für Hardwarekomponenten sowie die zeitintensive Genehmigungsdauer für die benötigten Netzanschlüsse. Wir sind sehr zufrieden mit dem bisherigen Roll-Out und freuen uns, dass unsere E-Auto-Kunden an vielen REWE- und PENNY-Standorten von den Vorteilen des gleichzeitigen Ladens und Einkaufens profitieren“, so Sebastian Engels, Head of Real Estate Asset Management der REWE Group.

Die EnBW betreibt deutschlandweit das größte Schnellladenetz. Dort können mehr als 3.500 Autos gleichzeitig laden. Bei der Erweiterung setzt das Energieunternehmen auf starke Partnerschaften, wie mit der REWE Group. Für den Ausbau des bundesweiten Schnellladenetzes investiert die EnBW jährlich etwa 200 Millionen Euro. Bis 2030 plant das Unternehmen, bereits 30.000 öffentliche Schnellladepunkte zu betreiben, was nahezu einer Verachtfachung der aktuellen Kapazität entspricht.

weniger mehr

Über die REWE Group

Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2022 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von rund 85 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren über 380.000 Beschäftigten in 21 europäischen Ländern präsent. Zu den Vertriebslinien zählen Super- und Verbrauchermärkte der Marken REWE, REWE CENTER sowie BILLA, BILLA PLUS und ADEG, der Discounter PENNY, IKI, die Drogeriemärkte BIPA sowie die Baumärkte von toom. Hinzu kommen die Convenience-Märkte REWE To Go und die E-Commerce-Aktivitäten REWE Lieferservice und Zooroyal. Die Lekkerland Gruppe umfasst die Großhandels-Aktivitäten der Unternehmensgruppe im Bereich der Unterwegsversorgung. Zur Touristik gehören unter dem Dach der DER Touristik Group über 2.300 Reisebüros, Veranstalter sowie Hotelmarken und Online-Reiseportale.

Elektromobilität bei der EnBW

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG ist mit rund 28.000 Mitarbeiter*innen eines der größten Energieunternehmen in Deutschland und Europa und versorgt rund 5,5 Millionen Kund*innen mit Strom, Gas und Wasser sowie mit Energielösungen und energiewirtschaftlichen Dienstleistungen. Im Bereich E-Mobilität hat sich die EnBW in den vergangenen Jahren zu einer der Marktführerinnen entwickelt und deckt als Full-Service-Anbieterin mit ihren Tochterunternehmen die komplette Bandbreite ab: von der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen über den Auf- und Ausbau sowie den Betrieb von Ladeinfrastruktur bis zu digitalen Lösungen für Verbraucher*innen. Die Netze BW als unabhängiges EnBW-Tochterunternehmen sorgt darüber hinaus für den sicheren Betrieb von Verteilnetzen. Als einer der deutschen Marktführer für Heimspeicher und Photovoltaik-Anlagen verknüpft die EnBW zudem Solar-, Speicher- und Stromcloud-Lösungen mit Elektromobilitätsangeboten zu einem kompletten Energie-Ökosystem für ihre Kund*innen.

Über das EnBW HyperNetz

Das EnBW HyperNetz® bietet Autofahrer*innen Zugang zu mehr als 500.000 Ladepunkten in Europa. Die EnBW mobility+ App findet überall dort stets die nächste Lademöglichkeit. Autofahrer*innen können über die App auch bequem und kontaktlos bezahlen. Nach einer einmaligen Registrierung können Kund*innen zudem an den meisten EnBW-eigenen Schnellladepunkten einfach ihr Fahrzeug anschließen und direkt losladen. An allen Ladepunkten im EnBW HyperNetz gelten einheitliche und transparente Preise je Kilowattstunde.

Das EnBW mobility+ Angebot gewinnt regelmäßig unabhängige Tests, zum Beispiel: bester Ladeinfrastrukturbetreiber Deutschlands (connect 11/2022 und 12/2021), bester HPC-Ladenetzbetreiber (autobild.de, 21.07.2022), bester Elektromobilitätsanbieter Deutschlands (connect 11/2023, 11/2022, 12/2021, 12/2020 und 07/2020), Zugang zum größten Ladenetz in Deutschland, Österreich und der Schweiz (AUTO BILD 27/2023, 22/2022 und 20/2021), bester Ladetarif (EnBW mobility+ Ladetarif L, AUTO BILD 27/2023), bestes Preis-Leistungs-Verhältnis unabhängiger Anbieter (AUTO BILD 22/2022) sowie beste Elektromobilitäts-App der connect (connect 05/2021).

Pressekontakt

Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Kundenkontakt

Als Kund*in oder Privatperson wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice montags bis freitags von 08:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 08:00 bis 14:00 Uhr unter den folgenden Telefonnummern:

Weitere Kontaktmöglichkeiten finden Sie unter: https://www.enbw.com/service/kontakt

Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren