Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Bild herunterladen Drucken Teilen
1569412920000 | Pressemitteilung

An der Wehinger ESSO-Station lässt sich jetzt auch elektrisch ‚tanken‘

EnBW-Modell bietet je zwei Ladepunkte für Autos und Roller.
Bild herunterladen

Wehingen. Das Ladenetz auf dem Heuberg wird dichter: Für Elektromobilisten steht seit kurzem an der ESSO-Tankstelle in Wehingen eine neue Ladestation bereit. Darüber freute sich auch Bürgermeister Gerhard Reichegger bei der symbolischen Inbetriebnahme.

Die neue Ladesäule bietet zwei Wechselstrom-Anschlüsse vom Typ 2 mit bis zu 22 Kilowatt (kW) Leistung. Ältere Fahrzeuge oder auch Zweiräder lassen sich zudem an zwei Schuco-Steckern mit je 3,7 kW aufladen. „Bei den neueren E-Mobilen reicht eine halbe Stunde Laden schon für gut 50 Kilometer Reichweite“, erläuterte dazu Stephan Einsiedler von der EnBW, die die Station geliefert hat.

Tankstelleninhaber Anselm Walz sieht sich der gesamten Mobilität in der Region verpflichtet. „Was die Zukunft bringt, können wir nicht wissen. Aus meiner Sicht gehören Elektrofahrzeuge auf jeden Fall dazu“. Damit das elektrische Fahren auch im ländlichen Raum attraktiv werde, „brauchen wir eine lückenlose Ladeinfrastruktur“ betonte Bürgermeister Gerhard Reichegger. Umso wertvoller sei dieses Engagement für die Gemeinde.

Der Zugang zu den Ladepunkten erfolgt am einfachsten mit der „EnBW mobility+ App“ oder mithilfe handelsüblicher RFID-Karten, die auch bei Nutzern aus dem europäischen Ausland verbreitet sind. Die App biete laut Einsiedler zudem die Möglichkeit, mit dem Smart-Phone an allen Stationen des Energieversorgers und weiteren über 30.000 Stationen des größten Ladenetzes in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu „tanken“. Sie lotst außerdem zu freien Anschlüssen und bietet Nutzern von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor eine Simulation, ob die Nutzung eines E-Mobils sinnvoll wäre.

Die Errichtung der Ladesäule wurde von der Bundesregierung gefördert. Betrieb, Störungsdienst und Wartung sowie die Abrechnung der Ladevorgänge übernimmt die Netze BW.

Bild herunterladen

Zusatz-/Hintergrund-Info:

Rund um den Heuberg kamen in den letzten Monaten eine Reihe von Ladestationen dazu: Die nächst gelegenen finden sich in Mahlstetten, Denkingen (beide LK TUT), Wellendingen (LK RW), Schömberg, Messstetten-Tieringen sowie Nusplingen (alle Zollernalb-Kreis). Geografisch bietet Wehingen eine geradezu ideale Ergänzung.

Auffinden lassen sich alle an die gängigen Bezahl-Systeme angeschlossene Stationen mit der EnBW App www.enbw.com/mobility-app. Eine Crowd-basierte Karte bietet www.goingelectric.de/stromtankstellen/. In Deilingen soll es auch eine Station geben, die hier aber nicht auftaucht und möglicherweise schwer zu finden oder gar nicht öffentlich ist.

Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Ulrich Stark
Pressesprecher Region Süd-West
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren