Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Bild herunterladen Drucken Teilen
1528354080000 | Pressemitteilung

Neues Wohngebiet an der Fischinger Steige in Mühlheim

Übergabe nach Erschließung durch EnBW-Tochter RBS Wave an die Stadt. Noch drei Bauplätze zu haben.
Bild herunterladen
Vertreter der Stadt Sulz und der beteiligten Firmen bei der Übergabe des neuen Baugebiets an der Fischinger Steige in Mühlheim

Sulz am Neckar. Im Mühlheim entsteht ein neues Wohngebiet. Insgesamt fünfzehn Grundstücke an der Fischinger Steige hat die EnBW–Tochter RBS wave im Auftrag der Stadt und eines privaten Investors dafür seit dem Sommer 2017 erschlossen. Bei der förmlichen Übergabe am Dienstagnachmittag betonte Bürgermeister Gerd Hieber, die große Nachfrage nach Wohnbauplätzen erfordere auch weiterhin „behutsame Erschließungsmaßnahmen“.

„Ein stellenweise hartes Stück Arbeit liegt hinter uns“ resümierte Hieber im Beisein von An-wohnern der Fischinger Steige, Mühlheimer Ortschaftsräten sowie Vertretern der beteiligten Firmen und der Stadtverwaltung. Dazu hätten komplexe Eigentumsverhältnisse, die erforderli-che äußere Erschließung oder auch das Verschieben einer orchideenreichen Oberboden-schicht auf eine benachbarte Fläche beigetragen. Auf einigen der zwischen 450 und 850 m² großen Grundstücke lasse sich erfreulicherweise schon eine rege Bautätigkeit erkennen. Drei der neun seitens der Stadt ausgeschriebenen seien aktuell noch zu haben. „Generell rechnen wir aber damit, dass der Siedlungsdruck rund um Sulz erhalten bleibt. Zugunsten von Ortsan-sässigen und jungen Familien sollten wir weiterhin behutsam Bauland erschließen und so auch unsere Stadtteile stärken“.

Den Ball griff Stefan Kempf als Leiter Kommunale Beziehungen der EnBW im Regionalzentrum Heuberg-Bodensee gerne auf: „Dienstleistungen für Städte und Gemeinden gehören zu unse-ren wichtigsten Aufgabengebieten“. Erfahrungsgemäß könnten Kommunen gerade bei Er-schließungen „aus einer Hand“ Zeit und Geld sparen. „Wir haben die Zusammenarbeit mit der Stadt als sehr vertrauensvoll und effektiv empfunden und würden uns über eine mögliche Fortsetzung natürlich freuen“.

Interessierte Bauherren können auf den Grundstücken bis zu zweigeschossige Gebäude mit maximal drei Wohneinheiten errichten. Die Mehrsparten-Hausanschlüsse umfassen neben Wasser/Abwasser und Strom seitens der Stadtwerke auch die Breitbandversorgung durch die Telekom und Unitymedia. Auf dem gesamten Areal kommt eine moderne, sparsame Straßen-beleuchtung mithilfe der LED-Technik zum Einsatz.

Die operative Verantwortung für die gesamte Erschließung des etwa 1,5 Hektar großen Ge-biets lag bei der RBS Wave, die unter dem Dach der EnBW auf Ingenieursdienstleistungen spe-zialisiert ist. Deren Projektleiter Michael Müller hatte bei der Vergabe der Gewerke großen Wert auf Regionalität gelegt. So oblag der Tiefbau der Balinger Firma Stumpp, während das ‚Rottweiler Ingenieur und Planungsbüro‘ den Bebauungsplan erstellt und die Ingenieurleistun-gen erbracht hatte. Vom Horber Angres & Dehmer stammen die Vermessungsarbeiten und die ‚Pustal Landschaftsökologie und Planung‘ aus Pfullingen hatte im Vorfeld die ökologischen Ausgleichsmaßnahmen entwickelt.

Info:

Interessenten an den freien städtischen Bauplätzen können sich an die Liegenschaftsverwaltung der Stadt Sulz a. N. oder direkt an die Ortschaftsverwaltung Mühlheim wenden.

www.sulz.de

Akzeptieren Ablehnen Jetzt herunterladen Bild herunterladen
Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Ulrich Stark
Pressesprecher Region Süd-West
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren