E-Bike-Wartung: So machst du dein Bike fit für den Frühling

Ein E-Bike beschert großen Fahrspaß – noch mehr als normale Fahrräder benötigen die elektronischen Modelle jedoch Pflege. Um dein E-Bike möglichst lange in einwandfreiem Zustand zu halten, solltest du dich regelmäßig um die Pflege und Wartung deines E-Fahrrads kümmern . So gewährleistest du eine einwandfreie Funktionalität und vermeidest etwaige Pannen.

Die ersten Sonnenstrahlen zeigen sich, der Frühlingsduft ist beinahe zu riechen: Perfekte Bedingungen, um die ersten Touren mit dem Bike zu genießen. Egal ob Trekking-Rad, City-Flitzer oder Mountainbike: Für jeden E-Bike-Typ gilt, dass du regelmäßig eine kurze E-Bike-Wartung durchführen solltest. So hast du länger etwas von deinem Fahrrad.

Wir geben dir Tipps an die Hand, wie du die E-Bike-Wartung selbst vornimmst, dein Fahrrad richtig pflegst und wann du dir am besten professionelle Unterstützung holst.


Das erwartet dich hier

E-Bike-Wartung: Diese Dinge solltest du regelmäßig prüfen

Bevor es an die Wartung deines E-Bikes geht, steht zunächst eine gründliche Reinigung auf dem Programm. Ist das Fahrrad nach der langen Winterpause von Staub und Dreck befreit, kannst du mit der Wartung beginnen. Als wichtigster Punkt gilt dabei zu überprüfen, ob alle Schrauben festsitzen. Falls nicht, schnapp dir einen passenden Schraubenschlüssel und drehe diese fest.

Ein weiterer Tipp: Prüfe den Reifendruck. Weiche Reifen mit einem zu geringen Luftdruck haben einen höheren Verschleiß. Außerdem ist die Reichweite geringer, da sich der Akku bei einem zu geringen Reifendruck schneller entlädt. Das Aufpumpen der Reifen auf den empfohlenen Wert dauert nur wenige Sekunden, sollte aber elementarer Bestandteil des Check-ups im Frühjahr sein.

Darüber hinaus solltest du bei deiner E-Bike-Wartung in Eigenregie folgende Maßnahmen durchführen:

  • Kontrolle der Lampen und des Akkus
  • Überprüfung der Bremsen: Bei E-Bikes sind Bremsklötze zum Teil schneller abgenutzt
  • Einfetten der Kette
  • Einschmieren von Muttern, verchromten Materialien und Schrauben

Der Mix all dieser Maßnahmen hilft nicht nur dabei dein Fahrrad in Schuss zu halten, sondern auch dass du sicher auf den Straßen unterwegs bist.

Auch der Akku wird bei der E-Bike Wartung geprüft

Die regelmäßige E-Bike-Wartung gewährleistet ein sicheres Fahrerlebnis.

Regelmäßige Kontrollen: Das A und O der E-Bike-Wartung

Sieh die Pflege deines E-Bikes nicht unbedingt als einmalige Sache innerhalb eines Jahres oder noch größeren Abständen an. Wirf regelmäßig einen Blick auf das Rad und prüfe, ob es verkehrssicher ist. Die meisten Empfehlungen für eine umfassende E-Bike-Wartung liegen bei 500 km, was zweifelsohne ein guter Richtwert ist. Wir empfehlen dir allerdings, auch zwischendurch immer wieder genauer hinzuschauen. Das gilt insbesondere dann, wenn du bei Wind und Wetter mit deinem Fahrrad unterwegs bist und dein E-Bike zum Beispiel nicht nur auf der Straße, sondern auch auf Feld- und Waldwegen verwendest.

Bei der E-Bike-Wartung werden die Schrauben nachgezogen

Dank regelmäßiger Wartung hast du lange Freude an deinem E-Bike

Fährst du dein E-Bike unregelmäßig oder liegen zwischen den Fahrten gelegentlich mehrere Wochen? Auch in diesem Fall ist es von Vorteil, vor einer Fahrt die wichtigsten Tipps zu berücksichtigen und eine kurze Kontrolle vorzunehmen. Auf diese Weise bemerkst du Verschleiß frühzeitig, vermeidest Schäden sowie Unfälle und gewährleistest eine sichere Nutzung.

Der Akku: Pflege und Lagerung

Im Gegensatz zum normalen Fahrrad ist im E-Bike ein Akku verbaut und dieser spielt eine übergeordnete Rolle: Ganz gleich, ob du ein Einsteigermodell oder eine professionelle Variante gewählt hast. Um den Fahrspaß nicht nur kurzfristig, sondern über einen längeren Zeitraum zu genießen, solltest du den Akku regelmäßig und gründlich pflegen.

Vor der ersten Benutzung verfügt der Akku noch nicht über seine vollständige Kapazität. Während der ersten 3 Ladungen ist es daher wichtig, dass du den Akku zu 100% auflädst und nicht vorzeitig trennst.

Für eine längere Nutzung solltest du darüber hinaus die folgenden Tipps berücksichtigen:

  • Lade den Akku frühzeitig auf und vermeide eine komplette Entleerung
  • Lagere den Akku unter keinen Umständen in der Sonne
  • Vermeide den Wechsel verschiedener Ladegeräte
  • Bei vielen kurzen Fahrten empfiehlt es sich, den Akku erst ab 40% wieder aufzuladen

Die korrekte Lagerung des Akkus ist ein weiterer wichtiger Tipp. Bei zu geringen Temperaturen sinkt die Reichweite des Akkus und auch unsachgemäße, respektive falsche Lagerung beeinträchtigt die Ladekapazität.

Daher ist es empfehlenswert, den Akku in einem beheizten Raum aufzubewahren.

Das große EnBW Frühlings-Gewinnspiel

Jetzt mitmachen und ein E-Lastenfahrrad im Wert von ca. 2.500€ sichern.

Wann ist der Werkstatt-Service sinnvoll?

Auch wenn du bereits ein richtiger E-Bike-Profi bist und dich als geschickt betrachtest: Für eine längere Nutzung solltest du gewisse Aufgaben der E-Bike-Wartung einem Werkstatt-Service überlassen. Das ist zum Beispiel bei Defekten der Fall. Ratsam ist darüber hinaus, dein E-Bike jährlich zumindest einmal zur Inspektion zu geben. Das ist vor allem wichtig, wenn du das Fahrrad noch nicht lange hast: Nach etwa 500 Kilometern sollte sich ein Fachmann deinen neuen Drahtesel anschauen, damit du zum Beispiel auch im Hinblick auf die Garantie auf der sicheren Seite bist.

Hast du dein E-Bike im Rahmen des JobRad-Programms erhalten, sind regelmäßige Wartungen übrigens sogar vorgeschrieben.

Bei der E-Bike Wartung werden alle Funktionen geprüft

Eine Inspektion stellt die Funktionsfähigkeit sicher und sollte mindestens einmal pro Jahr erfolgen.

Der professionelle Service prüft dein E-Fahrrad auf Herz und Nieren, wodurch du ein sicheres Bike zurückerhältst. Zu den Aufgaben einer Inspektion zählen beispielsweise die Prüfung des Akkus sowie die folgenden Wartungssegmente:

  • Kontrolle und Spannung der Kette
  • Überprüfung des Motors
  • Wartung der Elektronik
  • Aufspielen von Software-Updates
  • Kontrolle der Reifen und Bremsen
  • Einstellung und Austausch der Gangschaltung

Die Kombination aus eigenständiger E-Bike-Wartung und Werkstatt-Service gewährleistet, dass du lange Freude an deinem E-Bike hast.

bulk
Gut zu wissen

Die Kosten für die Inspektion deines E-Bikes hängen stark vom Zustand deines Fahrrads und der verbauten Komponenten ab. Grundsätzlich kannst du von einem Preis von 50 bis 80 Euro ausgehen. Müssen darüber hinaus Verschleißteile wie zum Beispiel Bremsbeläge ausgetauscht werden, fallen zusätzliche Kosten für die Ersatzteile und die Arbeitszeit für den Austausch selbiger an.

Überlegst du, dir ein E-Bike zu kaufen? Lies dir unsere Tipps für den E-Bike-Kauf durch und erfahre, worauf du achten solltest.

Welcher Mobilitätstyp bist du?

Finde heraus, welches E-Auto zu dir passt.

Zurück zur Übersicht