Telefax: Mobil: Telefon: Schließen Bild herunterladen nach oben Drucken
1692604620000

Die meisten Lademöglichkeiten zur Auswahl: eine halbe Million Ladepunkte im EnBW HyperNetz

EnBW HyperNetz um 100.000 Ladepunkte innerhalb weniger Monate gewachsen / Einheitliche, transparente Preise fürs Laden in 17 europäischen Ländern
Bild herunterladen
Im EnBW HyperNetz können Kund*innen mittlerweile an 500.000 Ladepunkten in 17 Ländern laden (Quelle EnBW, Fotograf Endre Dulic)

Karlsruhe. Autofahrer*innen können die EnBW mobility+ Ladetarife an immer mehr Ladepunkten im In- und Ausland nutzen: Das EnBW HyperNetz bietet ihnen mittlerweile mehr als 500.000 Ladepunkte in 17 europäischen Ländern. Damit verfügt das Energieunternehmen über die insgesamt höchste Abdeckung an Ladepunkten in diesen Ländern. Das bestätigte Anfang Juli 2023 auch der aktuelle eMobility Excellence Report unabhängiger Marktexpert*innen. Die umfassende Marktanalyse zeigt zudem, dass das EnBW mobility+ Angebot das größte HPC-Ladenetz (High Power Charging) in der DACH-Region bietet.0Vgl. Report 06/2023 - eMobility Excellence

„Die EnBW ist die treibende Kraft für E-Mobilität in Deutschland“, sagt EnBW Vorständin Colette Rückert-Hennen. „Wir sorgen flächendeckend dafür, dass Menschen im Alltag und auf langen Fahrten nachhaltiger mobil sind. Wie kein anderes Unternehmen im Markt engagieren wir uns dabei sowohl beim Ausbau unseres mit Abstand größten öffentlichen Schnellladenetzes in Deutschland sowie dafür, dass unsere Kund*innen nicht nur in Deutschland, sondern auch länderübergreifend im europäischen Ausland einfach laden können.“

„Seit Ende Januar haben wir unser EnBW HyperNetz um ein Viertel vergrößern können“, ergänzt Lars Jacobs, Leiter E-Mobilitäts-Anbieter & digitale Lösungen bei der EnBW. „Das ist ein Zuwachs von 100.000 zusätzlichen Lademöglichkeiten für unsere Kund*innen binnen sechs Monaten. Damit erreichen wir einen neuen Meilenstein und bauen unsere bereits führende Abdeckung noch einmal deutlich aus.“

Das EnBW HyperNetz besteht nicht nur aus EnBW-eigenen Ladepunkten in Deutschland. Es ermöglicht Autofahrer*innen auch, an Ladepunkten Hunderter anderer Betreiber zu laden. Dabei gilt jederzeit und überall ein einheitlicher – und damit transparenter – Preis je Kilowattstunde in allen diesen Ländern: Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Belgien, den Niederlanden, Dänemark, Polen, Tschechien, Österreich, der Schweiz, Schweden, Italien, Spanien, Kroatien, Slowenien, Slowakei und Liechtenstein.

Alle Ladepunkte im EnBW HyperNetz finden Autofahrer*innen in der EnBW mobility+ App, sowohl mit dem Smartphone wie auch am Display ihres Fahrzeugs. Neben der Kompatibilität mit Apple CarPlay ist seit Kurzem auch die Nutzung der App über Android Auto möglich. Mit der EnBW mobility+ App können Kund*innen unter anderem bezahlen und Informationen zu den Standorten, wie Verfügbarkeit und Leistung der Ladepunkte, finden. Nach einmaliger Freischaltung können sie an den meisten EnBW-Schnellladestandorten in Deutschland auch die Funktion AutoCharge nutzen, mit der der Ladevorgang ohne Authentifizierung automatisch nach dem Anschluss an den Schnellladepunkt startet.

weniger mehr

Über das EnBW HyperNetz

Das EnBW HyperNetz® bietet Autofahrer*innen Zugang zu mehr als 500.000 Ladepunkten in Europa. Die EnBW mobility+ App findet überall dort stets die nächste Lademöglichkeit. Autofahrer*innen können über die App auch bequem und kontaktlos bezahlen. Nach einer einmaligen Registrierung können Kund*innen zudem an den meisten EnBW-eigenen Schnellladepunkten einfach ihr Fahrzeug anschließen und direkt losladen. An allen Ladepunkten im EnBW HyperNetz gelten einheitliche und transparente Preise je Kilowattstunde.

Das Energieunternehmen baut das EnBW HyperNetz auch selbst in hohem Tempo weiter aus. Innerhalb Deutschlands hat die EnBW bereits heute das mit Abstand größte Schnellladenetz errichtet. Bis 2030 wird sie bundesweit 30.000 Schnellladepunkte betreiben und einen relevanten Anteil zu den bis dahin benötigten 130.000 bis 150.000 Schnellladepunkten leisten. Dafür investiert die EnBW jährlich deutlich mehr als 100 Millionen Euro. Mit dem Joint Venture SMATRICS EnBW betreibt sie auch das größte Schnellladenetz in Österreich und erweitert auch dort die flächendeckende Ladeinfrastruktur mit Nachdruck.

Das EnBW mobility+ Angebot gewinnt regelmäßig unabhängige Tests, zum Beispiel: bester Ladeinfrastrukturbetreiber Deutschlands (connect 11/2022 und 12/2021), bester HPC-Ladenetzbetreiber (autobild.de, 21.07.2022), bester Elektromobilitätsanbieter Deutschlands (connect 11/2022, 12/2021, 12/2020 und 07/2020), Zugang zum größten Ladenetz in Deutschland, Österreich und der Schweiz (AUTO BILD 27/2023, 22/2022 und 20/2021), bester Ladetarif (EnBW mobility+ Ladetarif L, AUTO BILD 27/2023), bestes Preis-Leistungs-Verhältnis unabhängiger Anbieter (AUTO BILD 22/2022) sowie beste Elektromobilitäts-App der connect (connect 05/2021).

Elektromobilität bei der EnBW

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG ist mit rund 27.000 Mitarbeiter*innen eines der größten Energieunternehmen in Deutschland und Europa und versorgt rund 5,5 Millionen Kund*innen mit Strom, Gas und Wasser sowie mit Energielösungen und energiewirtschaftlichen Dienstleistungen. Im Bereich E-Mobilität hat sich die EnBW in den vergangenen Jahren zu einer der Marktführerinnen entwickelt und deckt als Full-Service-Anbieterin mit ihren Tochterunternehmen die komplette Bandbreite ab: von der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen über den Auf- und Ausbau sowie den Betrieb von Ladeinfrastruktur bis zu digitalen Lösungen für Verbraucher*innen. Die Netze BW als unabhängiges EnBW-Tochterunternehmen sorgt darüber hinaus für den sicheren Betrieb von Verteilnetzen. Als einer der deutschen Marktführer für Heimspeicher und Photovoltaik-Anlagen verknüpft die EnBW zudem Solar-, Speicher- und Stromcloud-Lösungen mit Elektromobilitätsangeboten zu einem kompletten Energie-Ökosystem für ihre Kund*innen.

Kontakt

Telefax: Mobil: Telefon:
Telefax: Mobil: Telefon:
Video anzeigen
YouTube Video anzeigen?

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise von YouTube.

Das könnte Sie auch interessieren