Fun Facts rund um den Umzug

Aus welchen Gründen ziehen die Deutschen um? Wann wird am häufigsten umgezogen und welche Gegenstände gehen dabei am meisten zu Bruch? Wir haben das deutsche Umzugsverhalten unter die Lupe genommen und einige Fun Facts für euch zusammengestellt!

Wer kann schon von sich behaupten, dass Umziehen Spaß macht – Sachen in Kartons einpacken, ins Auto einladen, wieder hochtragen, nur um sie dann wieder auszupacken. Dabei gehen Sachen verloren oder zu Bruch. Als wäre das nicht schon stressig genug, wird man danach nicht selten von Muskelkater und Rückenschmerzen geplagt. Und hat man es dann tatsächlich geschafft, das ganze Hab und Gut in die neue Wohnung zu bringen herrscht überall Chaos. Der Part, der dann wieder mehr Vergnügen verspricht, ist das Möbel aufbauen und sich einrichten.

TIPP! Schau doch mal bei unseren Umzugstipps vorbei. Wir versuchen dir damit den Umzug so stressfrei wie nur möglich zu gestalten!

Das Umzugsverhalten der Deutschen

Aber warum ziehen jährlich so viele Menschen um? Die jüngere Generation verlässt vor allem für einen neuen Lebensabschnitt, wie z.B.  Ausbildungsplatz oder Studium, das elterliche Nest. Bei rund einem Drittel der Deutschen ist der Wohnungswechsel beruflich veranlasst. Aber auch private Gründe, wie die Liebe oder Familienplanung, spielen eine wichtige Rolle.Infografik Umzugsverhalten der Deutschen

Knapp 3% der Deutschen tun sich den Umzugsstress sogar mehr als 1 Mal pro Jahr an. Insgesamt legen wir Deutschen bei unseren Umzügen im Durchschnitt jährlich 465 Millionen Kilometer zurück – das entspricht einer Strecke, die 11.578 Mal um die Erde reicht.

Wie viel kostet ein Umzug?

Das neue Zuhause zu planen ist nicht nur mit sehr viel Arbeit verbunden, sondern auch mit Kosten. Deshalb ist es ratsam schon Wochen im Voraus damit anzufangen. Bereits am Anfang eines Umzugs stellt sich Frage: Führe ich den Umzug in Eigenregie durch oder beauftrage ich ein Umzugsunternehmen? Hier findest du einige hilfreiche Infos und kannst herausfinden, was besser zu dir passt.

Die Kosten bei einem eigenständigen Umzug fallen sehr individuell und unterschiedlich aus, weshalb diese schwer zu pauschalisieren sind. Hast du dich dazu entschieden mit einem Umzugsunternehmen umzuziehen, haben wir dir die durchschnittlichen Kosten, die zu erwarten sind, in der Infografik zusammengefasst.

Infografik Umzugskosten mit Umzugsunternehmen

Zu den Umzugskosten kommen noch die Kosten für neu gekaufte Möbel und Einrichtungsstücke dazu. Am häufigsten werden in diesem Zusammenhang Lampen, Möbel, Teppiche, Accessoires/Kleinteile gekauft.

Weißt du noch, wie oft du in deinem Leben schon umgezogen bist? Als wie stressig empfandest du deine Umzüge? Teile uns deine Meinung und Erfahrungen gerne in den Kommentaren mit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Kommentar von Häusler Daniel am 23. Oktober 2018

    Ich bin 4 x umgezogen intern mit Hilfe von Stiftung. Speditor kostet pro Tag 1000 euro

  2. Kommentar von Heinrich am 8. Mai 2018

    Ganz tolle Fun Facts! Weiter so!