Waschtrockner im Test 2020: 5 Top-Geräte im Vergleich

Wozu Stellfläche für zwei Geräte verschwenden, wenn man eines haben kann, das beide Funktionen in sich vereint? Der Waschtrockner schafft Platz in Küche, Bad oder Hauswirtschaftsraum, denn er kombiniert Waschmaschine und Trockner. Wir stellen fünf aktuelle Top-Modelle in verschiedenen Preislagen vor.

Wäsche waschen und trocknen – das kann der Waschtrockner. Natürlich nicht auf einmal, aber nacheinander. Das Gute: Die Wäsche bleibt im Gerät. Nasse Hosen oder Handtücher von der Waschmaschine in den Trockner umzuladen, entfällt somit. Dadurch sparst du natürlich Platz. Denn statt zwei großen Maschinen brauchst du nur ein Gerät aufzustellen. Natürlich musst du die Wäsche nicht immer waschen und maschinell trocknen. Du kannst auch jede Funktion separat nutzen.


Das erwartet dich hier

Wie funktioniert ein Waschtrockner?

Der Waschtrockner verfügt über alle Programme einer Waschmaschine und kann alles, was ein Trockner auch kann. Wie umfangreich die Auswahl ist, hängt vom Modell ab. Zu den Grundfunktionen gehören:

Waschmaschinen-Funktion Trockner-Funktion
Vorwäsche Baumwolle
Baumwolle Sportwäsche
Feinwäsche (Pflegeleicht) Feinwäsche
Buntwäsche Große Wäschestücke
Kochwäsche Expresstrocknen
Schonwaschgang (Wolle) Leicht trocken
Kurzwäsche Schranktrocken
Spülen
Schleudern

 

Zu den Grund- kommen die Sonderfunktionen der Hersteller hinzu. Spezielle Programme sorgen beispielsweise dafür, dass Seidenstoffe schön glänzend bleiben und nicht fusseln, dass die wasserabweisende Oberfläche von Outdoor-Kleidung nicht beschädigt wird oder dunkle Wäsche nicht ausbleicht. Zudem können Waschtrockner Oberhemden schonend und knitterfrei trocknen, Kissen fluffig und bauschig machen und Baumwollkleidung vor Milben- und Keimbefall schützen.

Worauf sollte ich beim Kauf eines Waschtrockners achten?

Bei Waschtrocknern, gibt es wie bei Waschmaschine und Trockner auch, Funktionsweisen und Produktspezifikationen. Daher solltest du dich vor dem Kauf gut informieren und dir überlegen, was dir wichtig ist.

Sonderfunktionen 

Ein Wäschetrockner bietet also zahlreiche Sonderfunktionen für unterschiedliche Wäschetypen. Dadurch erspart dir ein solches Gerät zum Teil weitere Arbeitsschritte wie etwa das Bügeln. Für Orientierung im Funktionsdschungel sorgt Stiftung Warentest und empfiehlt, beim Kauf auf folgende Extras zu achten:

  • freie Wahl der Temperatur
  • freie Wahl der Schleuderzahl
  • Extra-Spülgang
  • Spül-Stopp
  • Startzeit-Vorwahl
  • Anzeige der Restlaufzeit

Abluft- oder Kondenstationswaschtrockner?

Neben der Auswahl möglicher Sonderfunktionen gilt es aber auch ganz grundlegende Fragen zu beantworten. Die vermutlich wichtigste: Wo soll dein Waschtrockner später stehen? Die Wahl des Standorts hat nämlich großen Einfluss auf die zu wählende Trockentechnik.

Ganz allgemein wird zwischen Abluft- und Kondensationswaschtrocknern unterschieden. Bei beiden Varianten wird die feuchte Wäsche mittels warmer Luft getrocknet. Beim Abluftwaschtrockner wird die dabei austretende Feuchtigkeit über einen Abluftschlauch nach außen geleitet. Bei einem Kondensationswaschtrockner dagegen wird sie mit Hilfe kalter Umgebungsluft zum Kondensieren gebracht und in einem Behälter gesammelt. Dieser muss nach jedem Trocknen geleert werden.

Entsprechend eignet sich ein Abluftwaschtrockner nur für Räume mit Fenstern oder einem anderen Abluftsystem. Ein Kondensationstrockner kann dagegen auch in einer Abstellkammer aufgestellt werden – ohne Gefahr zu laufen, dass sich Schimmel bildet.

Tipp: Willst du beim Kondensationswaschtrockner Energie sparen, solltest du dich für ein Gerät mit Wärmepumpe entscheiden. Dank der verbauten Technik wird weniger Energie zum Trocknen der Wäsche benötigt. Bis zu 50 Prozent Stromkosten lassen sich einsparen. Dafür musst du bei der Anschaffung tiefer in die Tasche greifen: Kondensationswaschtrockner mit Wärmepumpe gibt es ab etwa 350 Euro.

Fassungsvermögen

Neben der Art des Waschtrockners spielt auch die Größe eine wichtige Rolle. Während für einen Single-Haushalt ein Waschtrockner mit einem Fassungsvermögen von drei bis fünf Kilogramm ausreichen dürfte, sollte der Waschtrockner bei Zwei Personen-Haushalte schon fünf bis sechs Kilo fassen. Familien sollten dagegen auf ein Sieben- bis Neun-Kilo-Gerät zurückgreifen.

Energieeffizienzklasse?

Übrigens: Unterm Strich verbrauchen Waschtrockner mehr Energie als eine Zwei-Geräte-Kombination aus Waschmaschine und Trockner. Das liegt daran, dass Waschtrockner vor allem über die energieintensive Kondensation trocknen, während Trockner mittlerweile zum größten Teil auf die Wärmepumpentechnik setzen. Dass du aktuell keinen Waschtrockner mit dem Energielabel A+++ findest, ist allerdings in den Vorgaben aus den EU-Richtlinien begründet. In diesen ist die Energieeffizienzklasse A+++ für Waschtrockner einfach nicht vorgesehen.

Lautstärke

Last, but not least solltest du beim Kauf auch auf die Lautstärke des Haushaltsgeräts achten. Steht dein Waschtrockner im Keller, wirst du dir vermutlich weniger Gedanken über die Soundkulisse machen als wenn der Waschtrockner in Bad oder Küche Platz findet. Bis 65 Dezibel gelten Waschtrockner als leise. Ab 70 Dezibel kann es anstrengend werden. Zum Vergleich: 75 Dezibel entsprechen etwa der Lautstärke deines Waschtrockners im Schleudergang.

Kuschelig weiche Wäsche – auch beim Waschtrockner.

Kuschelig weiche Wäsche – auch beim Waschtrockner.

Wie lange braucht ein Waschtrockner?

Die Dauer eines kompletten Durchlaufs lässt sich nicht pauschal angeben. Es macht einen großen Unterschied, ob die Wäsche nur leicht trocken oder schranktrocken sein soll. Der Richtwert: Buntwäsche benötigt ungefähr drei Stunden, bis sie sauber und trocken ist. Ist die Trommel nur zum Teil gefüllt, dauert es etwa zwei Stunden. Bei kleinen, wenig verschmutzten Stücken kann die Wäsche im Expressmodus auch bereits nach einer Stunde fertig sein.

Welcher Waschtrockner ist der richtige?

In unserem Vergleich zeigt sich: Gute Waschtrockner sind in allen Preisstufen erhältlich. Günstige Geräte kommen ohne viele Extras aus und punkten mit einem guten Energieverbrauch. Viele Mittelklasse-Waschtrockner verfügen über ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Premium-Modelle überzeugen mit innovativen Funktionen. Wir stellen unsere persönlichen Testsieger vor und erklären, was die einzelnen Waschtrockner so besonders macht.

Modelle Haier HWD80-B14636 Beko WDW 85140 Bauknecht T Soft M11 82WK
Typ Frontlader Frontlader Frontlader
Trocknung Kondensationstrockner Kondensationstrockner Wärmepumpe
Energieeffizienzklasse A A A++
Anzahl der Programme 15 16 23
Füllmenge (Waschen) 8 kg 8 kg 8 kg
Füllmenge (Trocknen) 5 kg 5 kg 4 kg
Schleudern 1.400 U/min 1.400 U/min k. A.
Lärmpegel 75 dB 76 dB 64 dB
Jährlicher Energieverbrauch 1.080 kWh 1.088 kWh 234 kWh
Wasserverbrauch für einen Durchgang (Waschen/Schleudern/Trocknen) 107 l 78 l k. A.
Preis (ca.) 379 Euro 457 Euro 489 Euro

 

Modelle AEG L7WB65684 Miele WTF 130 WPM
Typ Frontlader Frontlader
Trocknung Kondensationstrockner Kondensationstrockner
Energieeffizienzklasse A A
Anzahl der Programme 11 45
Füllmenge (Waschen) 8 kg 7 kg
Füllmenge (Trocknen) 4 kg 4 kg
Schleudern 1.600 U/min 1.600 U/min
Lärmpegel 76 dB 72 dB
Jährlicher Energieverbrauch 1.070 kWh 896 kWh
Wasserverbrauch für einen Durchgang (Waschen/Schleudern/Trocknen) 97 l 90 l
Preis (ca.) 679 Euro 1.799 Euro

 

Haier HWD80-B14636

Der günstige Waschtrockner in unserem Vergleich von Haier bietet Nonstop-Waschen und Trocknen bis zu fünf Kilogramm Trockengewicht. Der bürstenlose Inverter-Motor arbeitet sehr leise und sparsam, beim Waschen brummt er kaum lauter als ein Kühlschrank. Die Glastür besitzt eine Wärmeabschirmung und schützt Kinderhände vor der Hitze, die beim Trocknen entstehen kann. Die Türmanschette und die Waschmittelschublade hat Haier aus einem antibakteriellen Material gefertigt, wodurch an diesen Stellen kein Biofilm entstehen kann.

Beko WDW 85140

Bei dem Waschtrockner von Beko sorgt die Aquafusion-Technologie für eine verbesserte Waschwirkung, da das Waschmittel optimal ausgenutzt wird. Die Automatik erkennt, wie groß der Wäscheberg in der Trommel ist, und passt die Wassermenge an. Interessant für Eltern ist das Programm „BabyProtect“. Es verbindet eine intensive Wäsche mit einer intensiven Spülung. So wird die Wäsche vom Schmutz, aber auch von Waschmittelrückständen gereinigt. Laut Hersteller wurde BabyProtect speziell für Babykleidung entwickelt. Es ist auch für Allergiker mit empfindlicher Haut geeignet.

Bauknecht T Soft M11 82WK

Mit 120 Litern Fassungsvermögen ist der Bauknecht-Waschtrockner in unserem Vergleich das Modell mit der größten Trommel. Zu den Highlights gehört die ActiveCare-Technologie, die durch spezielle Trommelbewegungen während des Trocknens die Reibung der Textilfasern verringert und so die Abnutzung deiner Lieblingskleidungsstücke verringert. Zudem verfügt das Modell über ein besonders schonendes Programm für empfindliche Wolltextilien. Und dank EasyCleaning-Filter lässt sich der Kondensator bei diesem Modell besonders einfach reinigen. Da es sich beim Bauknecht T Soft um einen Wärmepumpen-Waschtrockner handelt, ist er wesentlich energieeffizienter als die hier vorgestellte Konkurrenz.

AEG L7WB65684

Der Waschtrockner von AEG kann dank DualSense-Technologie sogar Materialien trocknen, die du eigentlich nicht in einen Trockner tun solltest: Wolle, Seide und imprägnierte Outdoor-Textilien. Die ProSense-Technologie sorgt dafür, dass Waschzeit, Wassermenge und Energieverbrauch automatisch an die Größe der Wäscheladung angepasst werden. Dazu kommt ein NonStop-Programm, das kleine Wäschemengen innerhalb von 60 Minuten wäscht und trocknet. Und Hemden werden beim ProSteam-Programm schonend mit Dampf getrocknet, sodass sie fast knitterfrei bleiben.

Miele WTF 130 WPM

Das Modell von Miele ist der Luxus-Waschtrockner in unserem Test. Große Wäscheberge werden in weniger als vier Stunden komplett gewaschen und getrocknet. Für besonders schonendes Trocknen setzt Miele auf zwei Elemente: auf eine spezielle Trommel mit einer wabenförmigen Oberfläche und auf Dampfglätten mit der SteamCare-Funktion. Sie macht bei einigen Materialien das Bügeln überflüssig, selbst bei schwierigen Kleidungsstücken verringert sich der Bügelaufwand um die Hälfte.

Entdecke dein persönliches Stromangebot:

Jetzt zu 100% Ökostrom wechseln und attraktiven Bonus* sichern.

Zurück zur Übersicht