Bild herunterladen nach oben

Von Kohle über Erdgas zu Wasserstoff

Fuel Switch am Standort Heilbronn

Aufnahme Kraftwerk Heilbronn
Fuel Switch am Standort Heilbronn - statt Kohle soll Erdgas zum Einsatz kommen.

Häufige Fragen - unsere Antworten

Warum ein Kraftwerk mit dem Brennstoff Erdgas, wenn die EnBW doch klimaneutral werden will?

Warum hat sich die EnBW am Standort Heilbronn für eine GuD-Anlage entschieden?

Warum kann der Standort nicht direkt auf Erneuerbare Energien umgestellt werden?

Wann genau startet der Bau der GuD-Anlage und wie lang ist die Bauphase?

Wie ist der Stand des Genehmigungsverfahrens für die geplante Modernisierung die GuD-Anlage in Heilbronn?

Was kostet das Bauvorhaben?

Welche neuen Gebäude entstehen auf dem Kraftwerksgelände?

Was geschieht mit den freiwerdenden Flächen, z.B. dem Kohlelager?

Welche Auswirkungen sind während der Bauphase zu erwarten?

Hat der Neubau zusätzliche Belastungen für Anwohner zur Folge?

Ist die Strom- und Fernwärmeversorgung in Heilbronn und der Region während der Neubauphase sichergestellt?

Warum wird das Fernwärmenetz im Stadtgebiet von Dampf auf Heißwasser umgestellt?

Wie kann sich die Öffentlichkeit einbringen?

Welche gesetzlichen Grundlagen liegen der Genehmigung der Neuanlage zugrunde?

Akzeptieren Ablehnen Bild herunterladen

Download

pdf
Präsentation Infoveranstaltung Fuel Switch Heilbronn (30.07.2021)

Vor-Ort-Führungen – Termine zur Information direkt am Standort

Für kleine Gruppen von maximal 10-15 Personen bieten wir die Möglichkeit an, sich direkt am Standort Heilbronn über das Neubauprojekt zu informieren.

Termine:

Nach unseren Terminen im Oktober wollten wir gerne weitere Termine zur Information direkt vor Ort am Standort anbieten. Leider können wir das aufgrund der aktuellen Corona-Situation jetzt erst einmal nicht umsetzen. Wir hoffen, dass wir das Angebot dazu im Frühjahr nachholen können und bitten um Ihr Verständnis.

Anmeldungen unter

Bitte beachten Sie, dass zur Teilnahme an den Führungen, der Nachweis über den Status getestet, geimpft oder genesen (3G) vor Ort vorgelegt werden muss. Der offizielle Nachweis über den negativ-Status darf nicht älter als 24 Stunden sein.

Detailliertere Informationen zum Genehmigungsprozess für das Projekt durch die Stadt Heilbronn finden Sie auch auf der Internetseite der Stadt Heilbronn.