EnBW-Schnellladestandorte: 300 kW Spitze für schnelleres Laden

Die EnBW-Schnellladestandorte mit bis zu 300 Kilowatt Leistung setzen neue Maßstäbe. Hier erfährst du alles zu den leistungsstarken E-Tankstellen der EnBW.

Mit mehr als 30.000 Ladepunkten stellt die EnBW das größte Ladenetz in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Auch in Sachen Ladegeschwindigkeit setzen wir neue Maßstäbe: Neben unseren Schnellladesäulen haben wir einen Hochgeschwindigkeits-Ladepark in Betrieb genommen. Mit zwei 150 Kilowatt (kW)-Ladesäulen und zwei Ladesäulen mit einer maximalen Leistung von 300 kW, die ihrer Zeit voraus sind.

Schnellladen an jeder dritten „Tank & Rast“-Raststätte in ganz Deutschland

Die mehr als 30.000 Ladepunkte in unserem Roaming-Ladenetz in Deutschland, Österreich und der Schweiz setzen sich aus Normal- und Schnellladestationen zusammen. Mittlerweile haben wir unser Ladenetz soweit ausgebaut, dass du an jeder dritten „Tank & Rast“-Raststätte eine Schnellladestation der EnBW nutzen kannst.

Aber was bedeutet das genau? Während du deinen Stromer an Normal-Ladestationen mit Wechselstrom (AC) mit einer Ladeleistung von bis zu 22 Kilowatt (kW) lädst, sind an EnBW mobility+ Ultra-Schnellladestationen mit Gleichstrom (DC) bis zu 300 kW drin. Zwar hängt die Ladezeit neben der Ladestation auch vom jeweiligen Fahrzeugmodell ab, trotzdem ist die Standzeit an einem Schnellladepunkt wesentlich kürzer.

Durchschnittlich zwei bis vier Stunden braucht der Akku an einer einfachen AC-Ladesäule, um komplett aufgeladen zu werden. An einer DC-Schnellladesäule ist der Ladevorgang zum Teil in gerade einmal einer Stunde abgeschlossen – die ideale Zeit also, um auf deiner Reise eine kurze Pause einzulegen.

Jetzt downloaden und entdecken

Einfach und schnell via App zur nächsten freien Ladestation.

Laden mit bis zu 300 Kilowatt im Süden Deutschlands

E-Auto steht an der Ladestation der EnBW Seligweiler.Darüber hinaus arbeiten wir schon heute an der Technologie von morgen, durch die sich die Ladezeiten weiter verkürzen lassen: Alle EnBW mobility+ Schnellladestationen an den „Tank & Rast“-Raststätten werden bis Ende 2019 mit High Power Charging Stationen aufgerüstet. Diese liefern sogar bis zu 150 kW Leistung. Noch schneller lässt sich dein Stromer schon jetzt an den wichtigsten Fernverbindungen im Süden Deutschlands aufladen. Dort stehen dir HPC-Stationen der EnBW mit Ladepunkten zur Verfügung, die sogar bis zu 300 kW Leistung bringen.

So findest du zum Beispiel am HPC-Standort in Seligweiler am Autobahnkreuz A7/A8 insgesamt zehn Ladepunkte. Zwei davon können für das Normalladen mit Typ 2-Stecker genutzt werden. Vier verfügen über eine Ladeleistung von 150 Kilowatt. Vier weitere laden sogar mit bis zu 300 Kilowatt. An diesen tankst du Strom für circa 100 Kilometer bereits in weniger als fünf Minuten. Um diese Entwicklung voranzutreiben planen wir als einer der größten Anbieter von Schnellladestationen den Ausbau von HPC-Parks.

Wir machen das E schon

Warum EnBW Vorreiter in Sachen E-Mobilität ist, erfährst du hier.

EnBW mobility+ App: Überall Ladepunkte finden und zum einheitlichen Tarif nutzen

Smartphone liegt mit Landkarte und Spielzeug auf Rückbank eines AutosDamit du den Weg zu den mehr als 30.000 Ladepunkten auch findest, haben wir eine App für Android und iOS entwickelt: Unsere EnBW mobility+ App ermittelt automatisch deinen aktuellen Standort und führt dich zur nächsten freien Stromtankstelle. Darüber hinaus sagt dir die App auch, welche Steckertypen und welche Ladeleistung dir an der angesteuerten Ladesäule zur Verfügung stehen.

Außerdem läuft auch der Bezahlvorgang über die EnBW mobility+ App. Damit wickelst du den gesamten Ladeprozess ganz einfach mobil über eine einzige Anwendung ab.

Hast du Interesse an weiteren E-Mobility-Themen? Dann solltest du einen Blick in unseren Blog werfen.

Infografik zum Unterschied zwischen Standard- und Schnellladesäulen