Frau in Tiefgarage mit Wallbox
Störer Alles rund um das KfW-Förderprogramm
  • Für den Kauf von Ladestationen gibt es einen Zuschuss von bis zu 900 € pro Ladepunkt und bis zu 45.000 € pro Standort.
  • Ikonografische Darstellung Ladestation für E-Auto finden
    Gefördert wird auch der Einbau der Ladestationen inklusive aller Installationsarbeiten.
  • Icon Schnellladen
    Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner SMATRICS stellen wir Ihnen förderfähige Hardware zur Verfügung.

Profitieren Sie von einer Förderung für Ihre Ladestationen

Mit der Förderrichtlinie „Nicht öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Unternehmen und Kommunen“ vom 17. November 2021 möchte das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) mit einem Gesamtvolumen von 350 Millionen Euro den Aufbau von gewerblicher Ladeinfrastruktur an Mitarbeiterparkplätzen sowie für E-Fahrzeuge betrieblicher oder kommunaler Flotten und Dienstfahrzeuge fördern. Diese Gelegenheit sollten Sie nicht verpassen, denn das Programm läuft nur, bis die Mittel ausgeschöpft sind.

Um das private E-Fahrzeug oder das Dienstfahrzeug laden zu können, wird der Wunsch nach einer Lademöglichkeit am Arbeitsplatz immer lauter. Zudem sind etwa zwei Drittel aller PKW-Neuzulassungen Dienstfahrzeuge. Komfortable Lademöglichkeiten am Arbeitsplatz steigern die Attraktivität klimafreundlicher E-Fahrzeuge weiter.

Die von der Bundesregierung beschlossene Förderung kann über die KfW beantragt werden (Antrag KfW 441). Gerne erklären wir Ihnen, was es zu beachten gibt, wie hoch die Fördersumme ist und wie Sie den Zuschuss für Ihre Ladestationen erhalten.

Wir haben die wichtigsten Infos zur KfW-Förderung zusammengefasst

Lohnt sich die Förderung von Ladestationen für Unternehmen?

Die Höhe der Förderung richtet sich nach der Anzahl der Ladepunkte. Im folgenden können Sie exemplarisch sehen, wie hoch die Einsparung jeweils sein kann.

  • Grafik Förderung 900 €

    1.286 € Investition mind.
    386 € reale Kosten

  • Grafik Förderung 9.000 €

    12.857 € Investition mind.
    3.857 € reale Kosten

  • Grafik Förderung 45.000 €

    64.286 € Investition mind.
    19.286 € reale Kosten

Und so funktioniert die Antragstellung der KfW-Förderung für Ladestationen

1Antrag im KfW-Zuschussportal stellen

Die Förderung (Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Unternehmen KfW 441) muss vor der Bestellung der Ladestationen im KfW-Zuschussportal beantragt werden.

Icon EnBW Wallbox

2Ladestationen installieren

Nachdem Sie die Zusage der KfW für die Förderung erhalten haben (Antragsbestätigung), können Sie die Beauftragung für die Errichtung der Ladeinfrastruktur vornehmen und die Ladestationen in Ihrem Unternehmen durch eine Fachkraft installieren lassen.

Vertragsbestätigung Icon

3Dokumente hochladen

Für die Auszahlung des Fördermittels müssen die Rechnungen und die Nachweise im KfW-Zuschussportal hochgeladen werden.

4Reporting einreichen

Nach erfolgreicher Inbetriebnahme der Ladeinfrastruktur müssen alle Ladepunkte im Reporting-System der NOW-GmbH erfasst werden.

Icon Emob Orange Wallbox Foerderung 117 50

5Zuschuss erhalten

Nach Überprüfung aller Unterlagen erhalten Sie die für Ihren Antrag passende Fördersumme direkt auf das angegebene Konto ausgezahlt.

Mitarbeiter laden E-Auto auf Firmenparkplatz auf

Sie suchen eine Komplett­ladelösung für Ihre E-Flotte?

Mit EnBW mobility+ Business Professional erhalten Sie ein Gesamtpaket für das Laden im Unternehmen, zu Hause und unterwegs. Entscheiden Sie sich jetzt und profitieren Sie noch rechtzeitig von der attraktiven Förderung des Bundes.
Mehr erfahren

Wissenswertes rund um E-Mobilität für Unternehmen