Unsere Top 5: Die E-Autos mit der größten Reichweite 2020

E-Autos sind auf dem Vormarsch. Fast alle Autobauer haben inzwischen wenigstens ein Modell mit E-Antrieb im Programm. Trotzdem stehen einige Menschen einer Anschaffung immer noch kritisch gegenüber, was vor allem an der verbreiteten Reichweitenangst liegt . Dabei wurden Komponenten wie Akku, Motor und Getriebe in der Zwischenzeit weiterentwickelt. Das hat sich sowohl positiv auf die Leistung als auch auf die Reichweite der Stromer ausgewirkt.

In diesem Beitrag zeigen wir dir die E-Autos mit der besten Reichweite 2020.


Das erwartet dich hier

Ungeschlagen: Der Tesla S hat die größte Reichweite aller E-Autos

Egal, ob mit vergrößerter Reichweite, als Performance-Modell oder normal konfiguriert – Teslas Model S steht unangefochten auf Platz 1 der Reichweiten-Champions. Mit mehr als 600 Kilometern Maximalreichweite schlägt das Modell des US-amerikanischen Elektropioniers die meisten Fahrzeuge der Konkurrenz um Längen. Doch der Tesla S hat nicht nur die größte Ausdauer, sondern bietet als Oberklasse-Limousine auch jede Menge Komfort.

Dabei taugt er als Stadtauto genauso wie für die Langstrecke, beispielsweise auf der Autobahn. Dazu beschleunigt der mindestens 562 PS starke Motor das Fahrzeug auf bis zu 250 km/h, womit die US-Amerikaner ihre Wettbewerber nicht nur in Sachen Reichweite um Längen hinter sich lassen. Denn bei vielen anderen Fabrikaten wird die Motorleistung abgeregelt ; sie kommen damit meist nicht an die Marke von 200 km/h heran.

Tesla Model S

Niemand steht so sehr für Elektromobilität wie Tesla. Das Model S punktet mit der größten Reichweite.

Ein Grund für die Abregelung ist vor allem die starke Erwärmung von Batterie und Motor bei extrem hohen Geschwindigkeiten. Darüber hinaus gilt: Je höher die Geschwindigkeit ist, mit dem ein E-Auto fährt, desto schneller leert sich der Akku. Aus diesem Grund sind Geschwindigkeiten jenseits der 130 km/h für viele Modelle nicht ökonomisch.

Das Tesla Model S hat seinen Preis: Knapp 80.000 Euro möchte Tesla für das Modell „Maximale Reichweite “. Nach WLTP-Verfahren sind damit bis zu 610 Kilometer Reichweite drin. Für das Performance-Modell müssen Käufer dann noch mal 17.000 Euro mehr auf den Tisch legen . Dafür erhalten sie dann eine Motorleistung von 795 statt 562 PS, eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 2,5 statt 3,8 Sekunden und eine maximale Geschwindigkeit von 261 statt 250 km/h.

Damit führt Teslas Model S unsere Top 5 der reichweitenstärksten E-Autos an. Genau genommen müssten in unserer Übersicht der E-Autos mit der größten Reichweite auf den Plätzen 3 und 4 noch zwei weitere Modelle des US-Herstellers auftauchen. Laut Herstellerangaben sind mit dem Model 3 und dem Model X in der Ausführung „Maximale Reichweite“ nämlich 580 bzw. 560 Kilometer Reichweite nach WLTP-Verfahren drin. Damit festigt Tesla seine Stellung als Reichweiten-Primus im E-Auto-Bereich. Um eine möglichst große Bandbreite an Herstellern und Modellen vorzustellen, fassen wir die reichweitenstarken Modelle des US-Herstellers an dieser Stelle allerdings zusammen.

Platz 2 für ein SUV bei den E-Autos mit größter Reichweite – den Ford Mustang Mach-E

Auch der Zweitplatzierte stammt aus den USA und steht von Haus aus für jede Menge Pferdestärken. Ford baut mit dem Mustang Mach-E ein SUV, dessen Reichweite an die von Tesla heranreichen soll. Die größere Akku-Variante knackt damit die 600-Kilometer-Marke und beschleunigt durch die mehr als 330 PS in 5,8 Sekunden auf 100 km/h. Bei 185 km/h ist dann Schluss, wie viele andere E-Autos wird der Mustang bei dieser Geschwindigkeit abgeriegelt.

Der Ford Mustang mach e

Ford hat den Mustang generalüberholt. Der Mach-E wird dabei zum SUV.

Den Mustang wird es in vielen unterschiedlichen Konfigurationen geben, unter anderem als Gran-Turismo-Modell, das von zwei E-Motoren angetrieben wird. Preislich starten die E-SUVs bei rund 47.000 Euro. Damit liegt das US-amerikanische Elektro-SUV im mittleren Preissegment und ist für interessierte Elektrofahrer definitiv einen näheren Blick wert.

Der VW ID.3 bietet viel Reichweite im Kompaktwagen-Segment

VW setzt auf ein umfassendes Elektro-Konzept, bei dem viele bekannte Fahrzeuge elektrifiziert werden und gleichzeitig ganz neue Modelle auf den Markt kommen. Der ID.3 orientiert sich dabei stark am Verkaufsschlager Golf und soll nach Angaben von VW in der größten Akkukonfiguration bis zu 550 Kilometer zurücklegen können. Dabei eignet er sich auch als Stadtauto, weil er mit seinen Abmessungen in viele Parklücken passt. Damit hat es auch ein Kompaktwagen in unsere Rangliste der E-Autos mit bester Reichweite geschafft.

Der VW id.3

VW bringt mit dem ID.3 kompakte Elektropower auf die Straße – und das mit großer Reichweite.

Die größte Reichweite hat der ID.3 in der Konfiguration mit 77 kWh Akkukapazität (netto). Die kompakte Fahrzeuggröße zeigt sich auch im Preis: Im Vergleich zu Teslas Oberklasse-Limousine kostet das E-Auto von VW mit rund 40.000 Euro ungefähr die Hälfte.

Blind Dates sind nicht dein Ding?

Mit dem Fahrsimulator der EnBW mobility+ App erfährst du, welches E-Auto zu dir passt.

Opel Ampera-e: Ein würdevoller Nachfolger für den Hybrid von 2012

Der Opel Ampera war bei Markteintritt 2012 als Plug-in-Hybrid konzipiert und wird seit 2017 als reine E-Variante angeboten. Zu haben ist der Ampera-e für rund 43.000 Euro, womit er sich in einem stark umkämpften Preissegment der E-Autos mit größter Reichweite befindet. Bis auf den Oberklasse-Wagen von Tesla bewegen sich die anderen drei E-Autos unserer Rangliste ebenso in diesem Segment.

Elektroauto Opel Ampera E

Längst etabliert: Opel bietet seit 2017 rein elektrisches Fahren mit dem Ampera-e.

Bei der Reichweite punktet der Kompaktwagen von Opel mit rund 520 Kilometern, die mit einer Ladung gefahren werden können. Das Akku-Pack speichert hierfür insgesamt 60 kWh. Da der Ampera-e schon eine ganze Weile auf dem Markt ist, finden sich hierzu zahlreiche Praxistests für interessierte Leser.

Zwischen Kombi und SUV: Skoda wird elektrisch

Platz 5 der reichweitenstärksten E-Autos belegt ein Neuling. Der Enyaq iV, ein Crossover aus Kombi und SUV, läutet für Skoda die Elektro-Ära ein und soll vor allem Familien ansprechen. Die stärksten Modelle, der 80 X und der vRS, haben eine Reichweite von 510 Kilometern und kommen mit 195 bzw. 225 kW Motorleistung ab Oktober 2020 in den Handel; sie sollen rund 44.000 Euro kosten. Die Basisvariante gibt es schon ab 33.000 Euro. In Sachen Geschwindigkeit beschleunigen die Enyaqs auf maximal 160 km/h. Wie bei vielen anderen Skoda-Modellen wird es auch beim Enyaq eine RS-Variante geben, die dann 180 km/h erreicht, bevor das E-Auto abgeriegelt wird.

Das E-Auto Skoda Enyaq iV

Mit dem Enyaq iV ist Skoda im Elektrozeitalter angekommen. Der Wagen ist halb SUV, halb Kombi.

Ähnlich wie Tesla bietet Skoda bei diesem Modell nur wenige Innenraumvarianten, was Käufern die Auswahl erleichtern soll.

Welcher Mobilitätstyp bist du?

Finde heraus, welches E-Auto zu dir passt.

Fazit: Unter 500 km fährt hier kein E-Auto

Die E-Autos sind auf der nächsten Stufe angekommen. Hier nochmal alle vorgestellten Modelle im Überblick.

Fahrzeug Reichweite (nach WLTP) Preis
Tesla Model S bis zu 610 Kilometer ab 80.000 Euro
Ford Mustang Mach E bis zu 600 Kilometer ab 47.000 Euro
VW ID.3 bis zu 550 Kilometer ab 40.000 Euro
Opel Ampera-e bis zu 520 Kilometer ab 43.000 Euro
Skoda Enyaq iV bis zu 510 Kilometer ab 33.000 Euro

 

Wie unsere Rangliste zeigt, gibt es dabei auch für jeden Karosserie-Typ mittlerweile eines oder mehrere Modelle, die mehr als 500 Kilometer ohne nachladen schaffen. Da sich viele der Fahrzeuge in der Preisspanne von 40.000 bis 50.000 Euro befinden, kommt es bei der Wahl des E-Autos vor allem auf persönliche Präferenzen und die Nutzung im Alltag an. Wie die Reichweite von E-Fahrzeugen überhaupt gemessen wird, erklärt übrigens unser Blogbeitrag.

EnBW mobility+ App

Ladestation finden, per App bezahlen und mit der Fahrsimulation das passende E-Auto finden. Jetzt downloaden und entdecken.

Zurück zur Übersicht