Bild herunterladen nach oben

In diesen Tagen geht der größte Schnellladepark im EnBW Hypernetz am Kamener Kreuz in Betrieb. Wie lange dauerten die Arbeiten an diesem Großprojekt?

Welche planungsrechtlichen Probleme haben Sie zu bewältigen?

Wieso Lärmschutz? Elektroautos sind doch sehr leise.

Das klingt alles recht trocken, aber auch durchaus berechenbar. Treten gelegentlich auch unerwartete Schwierigkeiten auf?

Rendering EnBW Schnellladepark Kamener Kreuz
Das Rendering zeigt, wie es in Kürze am Kamener Kreuz aussehen wird: 52 überdachte Schnellladepunkte bilden einen Knotenpunkt für die E-Mobilität.

Selbst wenn alles glatt geht. Wie viele Menschen arbeiten gemeinsam an einem Projekt wie dem Flagship-Hub bei Kamen?

Das klingt aufwendig und teuer.

Zurück an den Start: Wie kommt es überhaupt zu der ersten Idee für einen Standort?

EnBW Logo an Dach eines Ladeparks

Wie können wir uns das Finden geeigneter Flächen konkret vorstellen? Wie ging das zum Beispiel im Falle des Hubs am Kamener Kreuz vor sich?

So einfach ist das?

Das spräche im Grunde für EnBW-Ladehubs an bestehenden Autobahnraststätten.

Sie sprachen von den Bedürfnissen Ihrer Kund*innen. Woher kennen Sie diese überhaupt?

Was sind neben Hunger und Durst die wichtigsten Anliegen?

Ihr Ansprechpartner

Telefax: Mobil: Telefon:
Akzeptieren Ablehnen Bild herunterladen

Downloads